Soja

Soja_Meldung_042021_D

Futter-Soja aus rodungsfreier Produktion

In einer Studie vom Dezember 2020 zeigte der WWF auf, welche Treibhausgasemissionen durch Schweizer Rohstoffimporte verursacht werden. Eine Neubewertung berücksichtigt nun, dass die Schweiz seit 2015 Futter-Soja aus Brasilien ausschliesslich segregiert und nach ProTerra-Standard zertifiziert aus rodungsfreier Produktion (Stichdatum 2008) beschafft.

weiterlesen
6355626_image_1_40.jpg

Es muss mehr rascheln in den Hülsen

Noch ein knappes Jahr bis Futterimporte für Wiederkäuer auf Bio Suisse Betrieben Geschichte sind. Die Eiweissoffensive ist in vollem Gange, aber es braucht noch viel mehr Leguminosen, vor allem Futtersoja. Im Biolandbau ist zudem auch die Ackerbohne auf dem Vormarsch. Sie ist robust und hat einen guten Vorfruchtwert.

weiterlesen
BIO-Praxistag

Bio-Praxistag per Webinar

Am Mittwoch, 17. März wurde der alljährliche Bio-Praxistag per Webinar durchgeführt . Hauptthema waren die Wiederkäuerfütterung 2022 (Erfänzungsfütterung, Aufwertung von Futterbauflächen & Zwischenfutterbau) und der Anbau von Körnerleguminosen. Rund 80 Teilnehmende haben den Referaten von UFA, UFA-Samen und fenaco Getreide, Ölsaaten, Futtermittel zugehört.

weiterlesen
Soja Import

Soja Netzwerk zieht positive Bilanz

Nach zehn Jahren Arbeit zieht das Soja Netzwerk Zwischenbilanz. Eine Studie zeigt, dass die Massnahmen des Soja Netzwerks positive Wirkung haben. Auf dieser Erfolgsbasis plant das Soja Netzwerk, die Grundlagen für die nachhaltige Beschaffung von anderen Futtermittelkomponenten zu erarbeiten.

weiterlesen
Anbau von Bio-Futtersoja

Bio-Soja

In der schweizerischen Bioproduktion stehen wichtige Änderungen bevor. Aufgrund verschiedener Anpassungen des Pflichtenheftes von Bio Suisse dürfen Wiederkäuer ab dem Jahr 2022 nur noch mit Schweizer Knospe-Produkten gefüttert werden.

weiterlesen
combined_5505154_3_5505155_2.jpg

Anbauempfehlungen Getreide und Ölsaaten

Erstmals arbeiten in der Schweiz mehr als 7000 Betriebe nach den Richtlinien der Bio Suisse. Gute Absatzmöglichkeiten für Getreide und Leguminosen sind weiterhin vorhanden, doch gilt es, den Anbau noch gezielter auf die Kulturen mit Absatzpotenzial abzustimmen. Der Bedarf an Futtersoja wird deutlich steigen.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen