category icon

Landleben

Raumduft gegen Mücken

Die Tage werden länger, es wird wärmer und die Fenster bleiben wieder vermehrt geöffnet. Das freut nicht nur das Gemüt, sondern auch lästige Insekten. Aber keine Sorge, dieser Raumduft vertreibt aufdringliche Mücken und riecht dabei noch wunderbar.

7416147_snip_1714026431362.png

Publiziert am

Aktualisiert am

Community Managerin, UFA-Revue

Material

  • 20 ml Wasser
  • 50 ml Vodka (oder anderer neutraler Alkohol mit mindestens 50 % vol.)
  • 30 Tropfen ätherisches Zitronenöl
  • Glas- oder Tonfläschchen (mit mind. 200 ml Fassungsvermögen, Flaschenhals wird schmaler gegen oben)
  • 3 Holzstäbchen / Glacestängel (oder alternativ getrocknete Äste ohne Rinde)
  • eventuell Etiketten, Stift, Schere, Band
Schritt 1

Wasser, Vodka und ätherisches Öl in das Glas oder Tonfläschchen geben und dieses schütteln, sodass sich die Zutaten vermischen.

Schritt 2

Holzstäbchen in die geöffnete Flasche stellen. Alternativ kann man auch dünne Äste von der Rinde befreien, trocknen und diese verwenden.

Schritt 3

Nach Belieben mit einer Etikette beschriften und verzieren.

Tipp

Der Raumduft kann auch mit anderen ätherischen Ölen nach Wahl hergestellt werden. Mit einem schönen Band um die Flasche eignet sich dieses Werk auch als kreatives Geschenk oder Mitbringsel.

Tipp für ein selbstgemachtes Anti-Mückenspray:

Ätherische Öle helfen sehr effektiv gegen lästige Mücken. Am bekanntesten ist Citronella, das oft auch in Form von Kerzen zum Einsatz kommt. Erfolgreich zeigten sich aber auch Pfefferminz und Eukalyptusöl, Teebaum-, Lavendel- sowie Nelkenöl. Je nach Geschmack stehen einem also viele Düfte zur Auswahl.

Ein selbstgemachtes Mückenspray ist blitzschnell hergestellt. Dafür werden nur wenige Utensilien benötigt:

  • 4 EL klarer Alkohol (mind. 40% vol.)
  • 15 Tropfen ätherisches Öl
  • 100 ml abgekochtes Wasser
  • eine saubere, leere Sprühflasche

Den Alkohol und das ätherische Öl in die Sprühflasche geben. Man kann auch mehrere ätherische Öle mischen, um eine besondere Duftnote zu erhalten. Anschliessend die Flasche mit dem abgekochten Wasser auffüllen und dann alles kräftig schütteln, fertig! Vor jeder Anwendung sollte man die Mischung nochmals kurz durchschütteln.

Text und Bild: Luana Werdenberg

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.