Grasland

Fiechter Walter, Landwirtschaft.ch

Wikipedia des Futterbaus

Mit 70 Prozent Grasland ist die Schweiz das Land des Futterbaus. Das Fachwissen dazu ist von der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Futterbaus (AGFF) für die Praxis online gebündelt und anwenderfreundlich verfügbar gemacht worden. Die Plattform eAGFF erlaubt es, schnell Antworten auf Fragestellungen zu finden.

weiterlesen
combined_6522991_1_6522994_0.jpg

Die Luzerne adelt die Mischung

Die klimatischen Veränderungen sind allgegenwärtig. Um diese neuen Risiken im Futterbau so gut als möglich abzufedern, ist es wichtig, den Standort und die Pflanzenbedürfnisse zu kennen und diesen Gegebenheiten anzupassen. Ein so angepasster Pflanzenbestand bringt noch immer den höchsten Ertrag.

weiterlesen
5805155_image_1_36.jpg

Erträge absichern mit Zwischenfutter

Der Zwischenfutterbau bietet der Landwirtin und dem Landwirt die Möglichkeit, auch im Sommer Futter zu produzieren. Dabei sind je nach Standort und Nutzungsart verschiedene Mischungen erhältlich. Eine gute Bodenbearbeitung nach der vorangegangenen Ernte verbessert die Bedingungen für Aussaat und Aufgang.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen