category icon

fenaco-LANDI

Am Puls der Landwirtschaft

LANDI competent ist die Koordinationsstelle aller Ausbildungsbereiche der fenaco-LANDI Gruppe (fLG) mit Zielgruppe LANDI. In breitgefächerten Lehrgängen und Kursen werden die Mitarbeitenden geschult und weitergebildet. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Ursprung und die Werte der fLG gelegt.

Der Intensivkurs bringt den Mitarbeitenden die Landwirtschaft näher.

Der Intensivkurs bringt den Mitarbeitenden die Landwirtschaft näher.

(LANDI Bachtel)

Publiziert am

Aktualisiert am

ehemalige Mitarbeiterin UK fenaco

Vor 20 Jahren gab es in der Schweiz rund 80 000 Landwirtschaftsbetriebe, heute sind es noch knapp 53 000 – mit weiterhin sinkender Tendenz. Früher war es eine Selbstverständlichkeit, dass der Grossteil der LANDI Mitarbeitenden aus einem landwirtschaftlichen Umfeld stammte. Angesichts des fortschreitenden Strukturwandels in der Landwirtschaft kann dies heute nicht mehr vorausgesetzt werden. Die Weiterbildungsfachleute der fLG sind bestrebt, dass ihre Schulungen den teilweise fehlenden Bezug zur Landwirtschaft herstellen und den Weiterentwicklungen in den LANDI – insbesondere in den Bereichen Detailhandel und Energie – Rechnung tragen.

Verschiedene Ausbildungsbereiche stellen mit ihren Schulungsangeboten und Dienstleistungen sicher, dass die Mitarbeitenden in ihren spezifischen Aufgabengebieten über die notwendigen Fachkenntnisse verfügen und den direkten Kontakt mit den Mitgliedern pflegen, um in ihrer Funktion bestmöglich agieren zu können. So kennt zum Beispiel die Volg Mitarbeiterin die Lieferanten ihrer «Feins vom Dorf»-Produkte, im LANDI Laden weiss der Grünbereichsleiter vertieft über die verschiedenen Pflanzen im Sortiment Bescheid und im Agrarbereich spricht der Berater direkt von Profi zu Profi mit den Produzentinnen und Produzenten. Da in jedem Bereich Spezialisten eingesetzt werden, können personelle Ressourcen optimal verteilt und die individuellen Kundenbedürfnisse abgedeckt werden.

Alle Bereiche vertreten

LANDI competent koordiniert unter dem Motto «gemeinsam eigenständig» (siehe Box) die Ausbildungsangebote von verschiedenen Ausbildungsbereichen mit Zielgruppe LANDI Mitarbeitende. Den LANDI Mitarbeitenden aller Stufen stehen bedarfsorientierte, effiziente und dem neuesten Wissensstand entsprechende Ausbildungen mit hohen Qualitätsstandards zur Verfügung. fenaco competent, LANDI Treuhand und fenaco Arbeitssicherheit schulen LANDI Mitarbeitende in der sicheren Führung und Steuerung ihrer LANDI. Die systematische und wirtschaftliche Marktbearbeitung gelingt LANDI Mitarbeitenden noch besser dank den gezielten Ausbildungen von LANDI Forum, Volg Academy, LANDI Arena und fenaco Energie.

Vertiefung von Agrarkompetenz

Die strategischen Geschäftseinheiten (SGE) der fenaco Division Agrar – wie zum Beispiel UFA, Landor, UFA Samen, fenaco Pflanzenschutz, usw. – unterstützt LANDI Arena unter anderem in der stufen- und bedarfsgerechten Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden im Agrargeschäft der LANDI. Diese Mitarbeitenden sind zum grössten Teil ausgebildete Landwirte und zeichnen sich durch ihre regionale Verankerung, ihre Nähe zum Markt und ihre Kenntnis der vielfältigen Kundenbedürfnisse aus. Ihre Fachkompetenzen erweitern und erneuern sie regelmässig in den regional durchgeführten Schulungsveranstaltungen. So bilden die Mitarbeitenden in den Agrarbereichen der LANDI gemeinsam mit den Spezialisten der SGE ein starkes und professionelles Team für die Produzentinnen und Produzenten.

alt_text

Die Mitarbeitenden im Volg kennen die Lieferanten der Produkte für «Feins vom Dorf» persönlich.

(Volg Konsumwaren AG)

Aktualität im Fokus

Neben den Nachhaltigkeitsthemen nimmt Smart Farming einen immer wichtigeren Stellenwert in der Schweizer Landwirtschaft ein. Die einzelnen Instrumente und Hilfsmittel hierzu werden laufend in die bestehenden Lehrgänge und Kurse integriert. «Die neuen Möglichkeiten fliessen in die tägliche gemeinsame Arbeit der LANDI und SGE Mitarbeitenden ein», sagt Stefan Stettler, Leiter LANDI Arena. «Für unsere Ausbildungen ist Aktualität essentiell, um unseren Mitgliedern einen echten Mehrwert liefern zu können.» Und Jürg Schneeberger, Leiter fenaco Energie, ergänzt: «Die Schwerpunkte der Ausbildungen verschieben sich aufgrund der aktuellen Gegebenheiten laufend. Im Bereich Energie interessieren sich Produzentinnen und Produzenten vermehrt auch für erneuerbare Energien. Hier ist es unsere Aufgabe, die Leiter Energie in der LANDI auch in diesem Thema weiterzubilden.»

Grundbildungskurs für LANDI Mitarbeitende

Unabhängig vom Angebot der Ausbildungsbereiche tragen auch die verschiedenen LANDI ihren Teil dazu bei, ihren Mitarbeitenden den Mitgliedernutzen und die Werte der fLG aufzuzeigen. Die LANDI Bachtel beispielsweise hat im April 2017einen Pilotversuch mit rund 20 Mitarbeitenden – aus Verwaltung, LANDI Laden und Lernenden − gestartet, worin sie ihren eigenen Mitarbeitenden ohne landwirtschaftlichen Hintergrund den Bezug zur Agrarwelt vermittelt hat. In der landwirtschaftlichen Schule Pfäffikon (SZ), kurz BBZP, konnte eine Partnerschule gefunden werden, die sich bereit erklärt hat, in einem dreitägigen Intensivkurs den LANDI Mitarbeitenden das wesentliche landwirtschaftliche Grundwissen zu vermitteln und dies direkt auf dem schuleigenen Landwirtschaftsbetrieb praxisnah zu veranschaulichen. Weitere Themenblöcke gaben einen Einblick in verschiedene Betriebszweige, Mechanisierung, Ackerbau, Düngung und Pflanzenschutz.

Der Geschäftsführer der LANDI Bachtel, Stephan Ryffel, zieht ein positives Fazit aus diesem Pilotversuch und sagt: «Unser Ziel ist es, diesen Kurs jährlich durchzuführen und vielleicht können ja auch andere LANDI davon profitieren.» 

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen