Lely produziert das 1000. Vector Fütterungssystem

Lely hat das 1000. Vector Fütterungssystem produziert. Ein besonderer Meilenstein, da sie die Produktion in den letzten drei Jahren verdoppelt haben. Das Vector Fütterungssystem wird mittlerweile in 31 Ländern in einer Vielzahl von Milch- und Mastbetrieben eingesetzt. 

1000th Lely Vector

Publiziert am

Der 1000. Vector ist auf dem Weg nach Italien auf dem Betrieb Società Agricola Rendena San Michele. Dort wird er eine Herde von 117 bis 130 melkende Kühen sowie Jungvieh, Färsen und Trockensteher füttern.

Die Società Agricola Rendena San Michele verwendet seit vielen Jahren die erste Version des Lely Vector Fütterungssystem. Laut Roberto Tognato ist die Wahl für den Misch- und Fütterungsroboter (MFR) der neuen Generation logisch. «Der neue MFR hat sich in vielerlei Hinsicht verbessert, aber vor allem der schnellere Schneckenmotor war für uns der entscheidende Faktor. Die Rasse Rendena ist eine typische Rasse für unsere Region. Ihre Futtereffizienz sowie die Fett- und Kaseinproduktion ist besser, wenn sie nur mit TMR gefüttert werden. Der schnellere Schneckenmotor sorgt dafür, dass Trockenrationen noch besser zerkleinert werden».

Immer mehr Landwirte stellen auf automatische Fütterung um

«In den letzten zehn Jahren haben wir eine enorme Menge an Wissen und Erfahrung mit der automatischen Fütterung gesammelt», sagt Jelmer Ham, Produktmanager Feeding bei Lely International.

«Wir haben unseren Kunden zugehört, Nachforschungen angestellt und Neues ausprobiert. Dabei haben wir uns auf bewährte Prinzipien der automatischen Fütterung verlassen und einen grossen Teil des Systems verbessert».  

Lely kann sehen, dass das Vertrauen in den Vector wächst. Der Mehrwert der automatischen Fütterung wird von immer mehr Landwirten erkannt. Jelmer Ham hat eine Erklärung dafür. «Es ist ein revolutionäres System, das neben Energie- und Arbeitseinsparungen einen beispiellosen positiven Einfluss auf die Kuhgesundheit und die Futtereffizienz hat. Durch häufigeres und genaueres Füttern werden die Nährstoffe im Futter optimal genutzt. Die intelligente Software ermöglicht auch eine Steuerung basierend auf Rentabilität anstatt nur auf Milchleistung und Gewichtszunahme. Sowohl Milch- als auch Mastbetriebe können die Auswirkung einer Rationsänderung auf ihre Marge berechnen und so ihre Betriebsergebnisse verbessern».

Im vergangenen Jahr konnte Lely den Umsatz des Vectors deutlich steigern. Für dieses Jahr erwartet Lely,   dass sich dieser Aufwärtstrend noch stärker fortsetzt. Lely geht daher davon aus, dass die automatische Fütterung in Zukunft genauso akzeptiert und angewendet wird wie das automatische Melken.

Quelle: Lely   

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen