category icon

Landleben

Seife Selbermachen

Ob als Geschenk, Mitbringsel oder dekorativer Hingucker im eigenen Bad – selbstgemachte Seife überzeugt.

Seife 3

Publiziert am

Aktualisiert am

Grundrezept Zutaten

200 g

Kernseife

2 EL

Kokosöl, flüssig

10 Tropfen

ätherisches Öl

nach Wunsch

getrocknete Blütenblätter, ganze Blumen, Kräuter etc.

Backform z.B. für Souffle, Schüsseln, Löffel, Küchenreibe

Schritt 1

Die Kernseife an einer Raffel grob reiben. Dann die Seifenflocken über einem Wasserbad langsam schmelzen.

Schritt 2

Nun das Kokosöl und das ätherische Duftöl hinzugeben und gut verrühren.

Schritt 3

Backform nach Wunsch mit den getrockneten Blüten auslegen. Seifenmasse in die Backform abfüllen, erneut mit Blütenblättern bestreuen und 48 Stunde stehen lassen damit sich die Seife erhärtet.

Tipp Kernseife selbst herstellen:

Natürlich kann man Kernseife auch selbst herstellen. Dafür muss zunächst Lauge angerührt werden. Da Lauge stark ätzend ist, sollte man bei dieser Arbeit unbedingt auf säurebeständige Schutzhandschuhe achten. Es empfiehlt sich zudem eine Schutzbrille gegen die stark reizenden Dämpfe.

155 g

Ätznatron

335 g

destilliertes Wasser

500 g

reines Kokosfett

250 g

Olivenöl

125 g

Rapsöl

125 g

Sonnenblumenöl

3-Liter-Edelstahltopf, Schüssel, Löffel, Küchenwaage, Stabmixer, Küchensieb, Backform, Backpapier

Zubereitung:

Zuerst das destillierte Wasser in eine grosse Schüssel geben und das Ätznatron langsam hinzugeben. Bei diesem Prozess entsteht grosse Hitze und es kann starke Dämpfe geben. Es ist für gute Belüftung des Raumes zu sorgen. Nun solange rühren, bis sich das Ätznatron vollständig aufgelöst hat. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Währenddessen die Fette in den Topf geben und bei geringer Hitze mischen. Abkühlen lassen.

Sind beide Massen etwa handwarm, geht es ans Vermischen. Die Lauge durch ein Küchensieb zum Fett hinzugeben. Mit dem Mixer alles vermengen.

Nun kann man mit der Herstellung der Duftseife wie oben beschrieben beginnen oder die Kernseife zunächst in die vorbereitete Form füllen und aushärten lassen. Nach 24 Stunden ist die Seife fest genug, um sie in handliche Stücke zu schneiden.

Nach vier Wochen aushärten ist die Seife dann schliesslich gebrauchsfertig und kann zu Duftseife weiterverarbeitet werden.

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.