category icon

Landtechnik

Ausgestattet wie die Grossen

Obschon ein Trend zu immer leistungsstärkeren Traktoren besteht, werden auf den Betrieben auch multifunktionale Modelle der Mittelklasse mit guter Ausstattung benötigt. Der neue Arion 460 vereinigt in kompakter Form die Technologie der grossen Traktoren und ist daher für schwere Arbeiten und enge Lenkmanöver mit dem Frontlader geeignet.

Claas Arion 460

Claas Arion 460, ein Kompakt- und Allroundtraktor.

(Jean-Pierre Burri)

Publiziert am

Aktualisiert am

Redaktor, UFA-Revue

Die neue Claas Arion 400 Baureihe wartet mit verschiedenen technischen Lösungen auf, die sich bereits bei den grossen Schleppermodellen des Herstellers bewährt haben. Joseph Billieux, Landwirt in Alle (JU), hat sich für das Modell Arion 460 entschieden und arbeitet damit seit Mai dieses Jahres. Auf dem Betrieb kommt der 140 PS Allroundtraktor bei allen schweren Arbeiten in den Ackerkulturen zum Einsatz. Da er mit einem Frontlader ausgestattet ist, wird er auch für den Transport von Heu- und Silagerundballen verwendet. Der beliebte Multi funktionsgriff stösst insbesondere auch beim Sohn Lucas, der eine Lehre zum Landmaschinenmechaniker absolviert und ebenfalls auf dem elterlichen Betrieb arbeitet, auf grossen Anklang.

alt_text

Armlehne und Multifunktionsgriff im Arion 460.

(Jean-Pierre Burri)
alt_text

Panoramic Frontscheibe und Glasdach für maximale Sicht.

(Jean-Pierre Burri)

Motor und Getriebe

Das Modell Arion 460 wird mit einem FPT-Motor (Fiat Powertrain Technologies) mit 4 Zylindern und 4.5 Liter Hubraum und einer Nennleistung von 140 PS betrieben und erfüllt die Abgasnormen der Stufe IV (Tier 4).

Durch die selektive katalytische Reduktion (SCR) werden die Stickoxide in Wasser und Stickstoff umgewandelt, zudem wird der abgetrennte AdBlue-Tank erwärmt.

Das neue Hexashift Getriebe hat vier Gruppen und sechs Lastschaltstufen. Durch diese hohe Anzahl Gänge ist es möglich, die ideale Drehzahl und Fahrgeschwindigkeit für jeden Einsatz zu wählen.

  • Der Automatikmodus, in Abhängigkeit von derMotorauslastung 
  • Der Zapfwellenmodus, das Schalten unter konstanterMotordrehzahl oder der Zapfwellengeschwindigkeit 
  • Die manuelle Schaltung, das Schalten in Abhängigkeit einer vomFahrer programmierten Motordrehzahl. 
  • Die Revershift Wendeschaltung auf der linken Seite unterhalbdes Lenkrads kann auch mit dem Multifunktionsgriff betätigtwerden.

Hydraulik und Zapfwelle

Nebst den drei Standard-Hydraulikanschlüssen, kann der Arion 460 auch mit der Load Sensing Hydraulik mit 110 l/min und vier Anschlüssen ausgestattet werden. Die Hydraulikverstellpumpe liefert somit ausschliesslich das für die laufenden Arbeiten benötigte Öl.

Für ihren neuen Arion 460 wählten Joseph Billieux und sein Sohn drei Zapfwellenantriebsmöglichkeiten: 540/540 ECO und 1000 U/min. Der Modus 540 ECO ist für eine Motordrehzahl von 1530 U/min bestimmt, was den Verbrauch optimiert und gleichzeitig die Lärmemission senkt.

Kabine und Vorderachse

Für die Arion 400 Baureihe werden drei Kabinentypen angeboten: Panoramic, Standard und Nidrigdachkabine. Die Panoramic-Kabine, für die sich Joseph Billieux entschieden hat, bietet hervorragende Sichtverhältnisse. Die durchgehende Frontscheibe zum Glasdach leistet besonders für Arbeiten mit dem Frontlader, der auf dem Betrieb sehr oft zum Einsatz kommt, beste Dienste.

Lucas ist ebenfalls begeistert von den Möglichkeiten, die das CIS bietet: «Das Einstellen des hydraulischen Durchflusses, die Kontrolle der bearbeiteten Fläche und der anstehenden Wartungen, oder das Programmieren der verschiedenen Funktionen sind absolut nützliche Hilfsmittel», erklärt er. Auch der Multifunktionsgriff und die Armlehne sind ideal platziert.

Die mechanische Zwei-Punkt-Kabinenfederung hinten bietet einen hohen Fahrkomfort. Durch die Einzelradaufhängung der Vorderachse werden Belastungswechsel ausgeglichen und wird ein erstklassiger Komfort bei Strassenfahrten oder Feldarbeiten gewährleistet.

Der neue, äusserst kompakte Traktor eigne sich ausgezeichnet für die Arbeiten auf dem Betrieb, bestätigt der Betriebsleiter und erklärt während einer Betriebsbesichtigung der UFA-Revue zudem: «Durch die geringen Abmessungen ist nur schwer vorstellbar, dass der Traktor eine derart hohe Leistung erbringt. Das Lenkrad aus Kunststoff hingegen könnte etwas angenehmer in der Hand liegen.» Bei der Arion 400 Baureihe sind verschiedene technischen Ausstattungsmöglichkeiten der grösseren Claas-Traktoren lieferbar. So etwa das Vorgewendemanagement CSM für die Arbeit am Vorgewende oder die dynamische Lenkung. Joseph Billieux und sein Sohn haben diese Optionen für ihren Traktor nicht gewählt. Sie sind insgesamt aber sehr zufrieden mit ihrem neuen Arion 460, insbesondere was Leistungsfähigkeit, Wendigkeit und Komfort betrifft. 

Porträt: «Kompakttraktor für alle Arbeiten»

Der Betrieb von Joseph Billieux liegt in der politischen Gemeinde Alle (JU) auf 450 m ü. M. und wird als Mischbetrieb mit Milchwirtschaft und Ackerbau geführt. Die Milch der 25 Holsteinkühe wird von der mooh Genossenschaft (Miba) angenommen. Anfang der 2000er Jahre erstellte Joseph Billieux für die Milchkühe und das Jungvieh einen Laufstall mit einem 2x2 Tan-dem-Melkstand.

Von der Betriebsfläche sind 18 Hektar für die Futterproduktion bestimmt. Im Rahmen der Fruchtfolge werden auf 14 Hektar Weizen, Gerste, Zuckerrüben, Mais und Kunstwiesen angebaut. Der Betriebsleiter hegt auch eine grosse Leidenschaft für die Freiberger und pflegt gegenwärtig vier Stuten zur Aufzucht auf seinem Betrieb. Im Sommer besteht die Futterration der Milchkühe vorwiegend aus Weidegras ergänzt mit Frischgras und Maissilage im Stall. Im Winter erhalten die Kühe hauptsächlich Gras- und Maissilage ergänzt mit einem hohen Anteil an Heu und Emd. «Wichtig ist, dass die Kühe mit der Ration möglichst viel Dürrfutter erhalten», präzisiert Joseph Billieux während des Gesprächs mit der UFA-Revue. Er besitzt auch eine Rundballenpresse Claas Rollant 254. Von den zahlreichen Maschinen, die für den Ackerbau und die Milchproduktion notwendig sind, wurden nur der Miststreuer und der Grubber gemeinsam mit den Nachbarn angeschafft.

Bei allen auf dem Betrieb anfallenden Arbeiten wird Joseph Billieux von seinem Sohn Lucas unterstützt, der eine Lehre zum Landmaschinenmechaniker bei Umatec in Alle absolviert. Deshalb ist Lucas über den neuen Traktor Claas Arion 460 auch bestens im Bild. Der CIS Bildschirm auf der rechten Kabinenseite sowie das Panoramadach werden von den Benutzern sehr geschätzt. «Der Joystick ist sehr benutzerfreundlich, insbesondere durch die Memory-Tasten, aber auch für die Handhabung des Frontladers», meint Lucas begeistert.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen