Anhänge-Einzelkorn-Sämaschine Precea-TCC

Amazone erweitert jetzt das Programm der Einzelkorn-Sätechnik um die gezogenen Produkttypen Precea 9000-TCC und 12000-TCC mit 9 und 12 m Arbeitsbreite. 

Image 2

Publiziert am

Die speziell für Lohnunternehmen und Grossbetriebe entwickelte Variante besticht durch die leistungsstarke Überdruckvereinzelung, grosse Behältervolumina sowie das innovative Saatgut-Zuführungssystem Central Seed Supply. Die sehr präzise Saatgutablage sorgt für hohe Feldaufgänge auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h.

Zentrales Behälterkonzept ‒ pro Reihe vereinzeln

Für besonders hohe Flächenleistungen und zeitsparendes Befüllen verfügt die neue Precea-TCC über einen zentralen Saatgutbehälter, der mit 2000 l bis zu zwei Bigbags aufnimmt. Mit dem neuen Saatgut-Zuführungssystem Central Seed Supply wird das Saatgut per Luftstrom aus dem zentralen Behälter zu den Vereinzelungsaggregaten geführt. Dort wird das Saatgut je Reihe in einem kleinen Vorratsbehälter zwischengelagert. Ist der maximale Füllstand in dieser Nehmereinheit erreicht, werden durch das zugeführte Saatgut automatisch der Luftstrom und damit die weitere Zuführung unterbrochen. Sinkt der Füllstand wieder, startet der Luftstrom automatisch und fördert Saatgut vom Hauptbehälter auf die einzelnen Reihen nach. Durch diese intelligente Luftführung des Central Seed Supply wird jedes Vereinzelungsaggregat unabhängig mit Saatgut versorgt, ohne dass das System eine komplexe Sensorik oder elektronische Steuerung benötigt.  

Exakte Vereinzelung auf jeder Reihe

Bei der Saatgutvereinzelung setzt Amazone auf seine hochpräzisen PreTeC-Vereinzelungsaggregate, die mit dem Überdruckprinzip arbeiten. Hierbei wird das Saatgut mit Druckluft an die Vereinzelungsscheibe gedrückt. Die Dichtung dreht mit der Vereinzelungsscheibe mit, was für eine deutlich geringere Leistungsaufnahme der elektrischen Einzelreihenantriebe sorgt. Über die automatisch nachregelnde und mit den Optosensoren gekoppelte Abstreiferfernverstellung SmartControl werden Fehl- und Doppelstellen effektiv verhindert. Die elektrisch angetriebene Vereinzelungsscheibe dreht sich abhängig von der Fahrgeschwindigkeit sowie gewünschten Saatmenge und befördert das Saatgut in Richtung Schusskanal. An dieser Stelle wird der Anpressdruck unterbrochen und das Korn präzise in die Säfurche geschossen sowie von der Fangrolle gestoppt und sicher platziert.

Für die exakte Saatgutablage sorgt ein Furchenformer. Zwei Tragrollen und der hohe, hydraulisch einstellbare Schardruck sichern eine gleichmässige Tiefenführung. Für noch mehr Komfort bietet Amazone die automatische Schardruckregelung SmartForce an. Diese sorgt für ein konstantes Einhalten der eingestellten Aufstandskraft und somit für eine stets gleichmässige Saatgutablage, insbesondere auch bei wechselnden Bodenverhältnissen.

Der elektrische Dosierantrieb ElectricDrive ermöglicht sehr komfortabel, die gewünschte Saatmenge über das Isobus-Terminal einzustellen und ist Grundlage für die exakte Einhaltung einer teilflächenspezifischen Mengenregelung per GPS und Feldzonenkarte. Darüber hinaus spart gerade bei den grossen Arbeitsbreiten das GPS-SectionControl per Einzelreihe aktiv Saatgut in Keilen sowie am Vorgewende und bietet zum Beispiel ideale Voraussetzungen für eine mechanische Unkrautbekämpfung mit der Hacke.

CurveControl ‒ Optimierte Saatgutablage bei Kurvenfahrten

Der elektrische Dosierantrieb je Reihe ermöglicht auch bei Kurvenfahrten über die komplette, grosse Arbeitsbreite die Ablageabstände konstant zu halten. Mit Hilfe eines Gierratensensors wird die Differenz zwischen der Vorwärtsgeschwindigkeit im Kurveninneren und Kurvenäusseren bestimmt. Auf dieser Grundlage passt das innovative CurveControl die Drehzahlen der Vereinzelungsscheiben entsprechend an, sodass die Saatabstände auch in Kurven gleich bleiben. Gleichmässige Abstände ermöglichen den Pflanzen eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen. Damit werden homogene Pflanzenbestände erzielt und eine gleichmässige Abreife sichergestellt.

Zweikammerbehälter für Dünger

Für die gleichzeitige Ausbringung von Dünger ist die Precea-TCC mit einem gut zugänglichen Zweikammerbehälter für insgesamt 6000 l Füllvolumen ausgerüstet. Jeder Behälter verfügt über einen eigenen elektrischen Dosierer, der mit jeweils einem Verteilerkopf gekoppelt ist, wodurch serienmässig eine Halbseitenschaltung vorhanden ist. Die Düngerausbringung erfolgt über das FerTeC twin HD-Düngerschar. Einmalig wird das Delta zwischen den Ablagetiefen des Düngers und des Saatguts eingestellt. Wird anschliessend die Sätiefe verändert, stellt das Düngerschar die Tiefe im gleichen Verhältnis zur Sätiefe automatisch nach.

Teleskopierbares Fahrwerk

Die Precea-TCC wird mit 12 oder 16 Reihen für Reihenweiten von 70, 75 und 80 cm angeboten. Für das Fahrwerk der Precea ist eine teleskopierbare Achse erhältlich. Im Feldbetrieb lassen sich somit grossdimensionierte Bereifungen verschieben, sodass die Räder zwischen den Saatreihen laufen und Verdichtungen unmittelbar unter den Saatreihen vermieden werden. Bei einteleskopierten Rädern kann die Precea-TCC mit einer Gesamtbreite von 3 m komfortabel auf der Strasse transportiert werden.  
Mittelfristig werden die neuen Produkttypen auch für engere Reihenkulturen wie Rübe, Raps oder Soja mit Reihenweiten von 45 und 50 cm bei 18 oder 24 Reihen verfügbar sein und das Programm abrunden.

Quelle: Amazone 

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.