Die Groupe Serco führt Übernahmeverhandlungen mit Ballanger und AMA

Die französischen Landtechnikunternehmen Ballanger, AMA und Dousset Matelin wollen ihre Kräfte bündeln. Die Groupe Serco, zu der Dousset Matelin gehört, hat exklusive Übernahmeverhandlungen mit Ballanger und AMA aufgenommen. Die Groupe Serco, Schweizer Importeur und französischer Händler der Marke Claas, ist Teil der Schweizer Agrargenossenschaft fenaco.  

387704-dataRawRgb

Publiziert am

Die Groupe Ballanger (Ballanger) und Angoulême Matériel Agricole (AMA) sind zwei bedeutende Agrartechnikunternehmen in Frankreich. Die beiden Händler der Marke Claas sind in der Region Poitou- Charentes aktiv und in den Bereichen Vertrieb, Vermietung und Service tätig. Die Groupe Serco, die zur Schweizer Agrargenossenschaft fenaco gehört, ist exklusiver Importeur der Marke Claas für die Schweiz und Liechtenstein. 2016 hat sie den französischen Landmaschinenhändler Dousset Matelin mit Sitz in Neuville-de-Poitou (Poitiers) erfolgreich übernommen. Nun planen Ballanger, AMA und Dousset Matelin die Bündelung ihrer Kräfte. Die Groupe Serco ist hierzu in exklusive Übernahmeverhandlungen mit Ballanger und AMA eingetreten. In Übereinstimmung mit dem französischen Recht läuft derzeit das Konsultationsverfahren bei der Personalvertretung.

Bündelung der Kräfte zugunsten der Landwirtinnen und Landwirte

Die Geschäftsmodelle von Ballanger, AMA und Dousset Matelin weisen zahlreiche Ähnlichkeiten auf. Die geografischen Regionen, in denen sie tätig sind, ergänzen sich, da sie angrenzend sind. Ein Zusammenschluss würde zu entscheidenden Synergieeffekten führen, beispielsweise in den Bereichen Finanzen, Administration, Informatik, Marketing oder Digitalisierung. « Zusammen verfügen wir über die Grösse, die Expertise und die Innovationskraft, die erforderlich sind, um auf dem französischen Agrartechnikmarkt langfristig eine wichtige Rolle zu spielen », erklärt Werner Berger, CEO der Groupe Serco und Geschäftsführer von Dousset Matelin. Ballanger und AMA arbeiten bereits sehr eng zusammen. « Die angestrebte Lösung würde es uns erlauben, unsere Familienunternehmen in eine vielversprechende Unternehmensgruppe zu integrieren », sagt Olivier Ballanger. « Auch unsere Kunden würden von der Zusammenlegung profitieren. Je gezielter wir unsere Kräfte bündeln, desto besser sind die Leistungen, die wir ihnen bieten können », ergänzt Julien Cloué, Geschäftsführer von AMA. Aus Sicht der Groupe Serco würde das Vorhaben noch einen weiteren Vorteil bieten. « Durch unsere Präsenz in der Schweiz und in Frankreich ist ein länderübergreifender Wissenstransfer entstanden, beispielsweise im Bereich Smart Farming. Davon haben die Landwirtinnen und Landwirte bereits in der Vergangenheit profitiert », erklärt Werner Berger. « Gemeinsam mit Ballanger und AMA könnten wir diesbezüglich in Zukunft noch mehr bewegen. »

Fortführung der traditionellen Tätigkeit als Händler der Marke Claas

Kommt die Übernahme zustande, ist eine Zusammenlegung von Ballanger, AMA und Dousset Matelin unter dem Dach von Serco France SAS geplant. Die drei Unternehmen sollen dabei ihre Identität behalten. Die Leitung der Unternehmensgruppe würde Werner Berger als CEO von Serco France übertragen. Olivier Ballanger würde als operativer Leiter ebenfalls Mitglied der Geschäftsleitung von Serco France. Darüber hinaus soll Julien Cloué als Geschäftsführer weiterhin die Geschicke von AMA leiten. Alle Mitarbeitenden von Ballanger und AMA sollen in die Groupe Serco integriert werden. Die traditionelle Partnerschaft mit der Marke Claas soll innerhalb der Unternehmen weiter gestärkt werden. Dousset Matelin ist Claas Händler seit 1924, Ballanger seit 1954. 

Quelle: fenaco 

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen