Upgrade für den NonstopBunker auf der Evo 280

Der zweireihige Bunkerroder Evo 280 verfügt über drei grosse Trenngeräte und eignet sich für verschiedene Feldfrüchte, wie zum Beispiel Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren. Bisher konnte die Evo 280 optional mit einem patentierten 6-Tonnen NonstopBunker ausgerüstet werden, welcher ein schonendes und verlustfreies Abbunkern während des Rodens ermöglicht. 

Evo 280_DE_1.docx

Publiziert am

Zur Erntesaison 2022 bietet Grimme optional einen NonstopBunker mit einem Fassungsvermögen von 7,5 Tonnen an. Dadurch kann die Leistung der Maschine sowie der Transportfahrzeuge weiter erhöht werden. Durch die grosszügige Überladehöhe und -weite können grosse Abstände zwischen Roder und Abfuhrgespann eingehalten und selbst hohe Transportfahrzeuge einfach und bequem während der Fahrt beladen werden.

Trotz des grösseren Bunkers besitzt die Evo 280 eine Strassentransportbreite von unter 3,00 Meter sowie eine vollständige EU-Typgenehmigung. Dadurch kann sie, auch innerhalb der EU, ohne Ausnahmegenehmigung im Strassenverkehr gefahren werden.

Quelle: Grimme 

Lesen Sie auch

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.