Zweikreiselschwader mit mittiger Ablage GA 8131 CL

Der Zweikreiselschwader GA 8131 CL ergänzt das Angebot von Kuhn an Zweikreiselschwadern mit mittiger Ablage. Mit den gleichen Leistungsmerkmalen ausgestattet wie die anderen Modelle der Baureihe, bietet dieser Schwader zusätzlich ein exklusives Merkmal, das die Futterqualität verbessert.  

Image 1_GA-8131CL

Publiziert am

Der Kreiselschwader GA 8131 CL ist mit einer patentierten Air Pick-up ausgerüstet. Die Pick-up sorgt dafür, dass das von den Kreiseln nicht erfasste Futter vom Boden angehoben und gelockert wird. So entstehen luftige und sehr homogene Mittenschwade und die Futterqualität wird besser. Mit einer Arbeitsbreite von 8 Metern richtet sich dieses Modell an Betriebe, die äusserst hochwertiges Futter ernten möchten.  
Das Modell GA 8131 CL ist für Grünfutter wie beispielsweise Silage oder Ballensilage oder für Trockengut wie Luzerne gedacht und kann ideal an die verschiedenen Futterarten angepasst werden. 
Der Kreiselschwader GA 8131 CL ist einzigartig auf dem Markt und erfüllt die Anforderungen anspruchsvollster Kunden. Er ist mit einer Air Pick-up (Patent) ausgerüstet, die 1,80 m breit und vor den Kreiseln positioniert ist. Die Pick-up sorgt dafür, dass das Futter, das sich in der Mitte befindet und von einem «herkömmlichen» Schwader nicht erfasst wird, angehoben und gelockert wird. Dies optimiert den Trocknungsverlauf des Futters und verbessert seine Qualität. Die Bedienung ist denkbar einfach, denn die Pick-up wird bei den Wendemanövern am Vorgewende automatisch angehoben und abgesenkt.   
Dank eines Leitblechs entsteht ein perfektes und gleichmässiges Schwad. Durch entsprechende Einstellung der Pick-up-Drehzahl und der Position des Leitblechs kann das Aufnahmesystem an die verschiedenen Futterpflanzen angepasst werden. So werden Blattverluste verhindert und die Flächenleistung bleibt konstant.   
Der grosse Pendelausschlag in vertikaler und seitlicher Richtung gewährleistet eine optimale Bodenanpassung.

Bewährten Eigenschaften der Kuhn-Kreiselschwader

Die technischen und agronomischen Vorteile, die zum guten Ruf der bestehenden Modelle beigetragen haben, bleiben erhalten. Dazu gehören:

  • Der optimale Befestigungspunkt des Kreisels, der dafür sorgt, dass der Kreisel zuerst hinten aufsetzt (Jet-Effekt).
  • Die kardanische Pendelaufhängung der Kreisel und die nahe an den Zinken montierten Räder, die für eine tadellose Bodenanpassung und eine saubere Recharbeit sorgen.
  • Die grosse Bodenfreiheit der Kreisel (43 bis 70 cm je nach Einstellung der Arbeitsbreite), die dafür sorgt, dass bereits abgelegte Schwade intakt bleiben.
  • Das Getriebe Master Drive GIII, das dafür sorgt, dass auch dichtes und schweres Futter problemlos gerecht wird. Die Zuverlässigkeit dieser Maschinen und der geringe Wartungsaufwand tragen definitiv zur Kostensenkung bei.

Mit diesem neuen Zweikreiselschwader GA 8131 CL wird garantiert nur erstklassiges Futter geerntet. 

Quelle: Kuhn

Lesen Sie auch

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Was ist erlaubt? Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.