category icon

Pflanzenbau

Strategie Pflanzenschutz – gemeinsam besser werden

Im Rahmen der Projektreihe «Von Bauern für Bauern» hat Wissensmanagement Umwelt drei neue Videos zum Thema Pflanzenschutz produziert. Die Protagonisten und Protagonistinnen erzählen, wie sie auf ihren Betrieben den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zur Schonung der Umwelt verbessern, schrittweise reduzieren oder sogar ganz ersetzen. Dabei schildern sie neben den Herausforderungen auch die Vorteile dieser Strategien. Fachleute aus der Praxis, der Verwaltung und der Forschung aus den Gebieten Umweltschutz und Landwirtschaft haben das Projekt eng begleitet. Nun stehen die Videos für Diskussionen in bäuerlichen Netzwerken und landwirtschaftlichen Schulen zur Verfügung.

Videostill aus « Strategie Pflanzenschutz – Gemeinsam besser werden», Film Ackerbau. 

Videostill aus « Strategie Pflanzenschutz – Gemeinsam besser werden», Film Ackerbau. 

(Patricia Fry, Wissensmanagement Umwelt 2021.)

Publiziert am

Die Videos lassen Landwirte und Landwirtinnen zu Wort kommen, die schon seit vielen Jahren auf ihren Betrieben daran arbeiten, chemische Pflanzenschutzmittel stark zu reduzieren. Die drei Ackerbauern, ein Obstbauer, ein Winzer und eine Winzerin erzählen von ihren Erfolgsgeschichten und Aha-Erlebnissen und beleuchten dabei auch die zahlreichen Herausforderungen, mit denen sie zu kämpfen haben. Ihre Botschaft lautet: Es gibt viele Ansatzpunkte, um Pflanzenschutzmittel zu reduzieren und die Risiken für die Umwelt zu vermindern. Sie betonen aber auch, dass es sich lohnt, sich Schritt für Schritt an die neuen Massnahmen heranzutasten. Für das präventive Vorgehen sei es wichtig, die Kulturen gut zu beobachten und sich Kenntnisse über Infektionen und Entwicklungszyklen der Schaderreger anzueignen. Dies alles könne höhere Personalkosten und grösseren Zeitaufwand mit sich bringen. Eine grosse Herausforderung sei es auch, den teils erheblichen Mehraufwand mit einem höheren Erlös am Markt zu finanzieren.

Diese Videos sollen den Wissensaustausch zum Thema umweltschonenden Pflanzenschutz in bäuerlichen Netzwerken, Arbeitskreisen und in Landwirtschaftlichen Schulen fördern. Produzentinnen und Produzenten profitieren von diesen Erfahrungen und überlegen sich wo sie auf ihrem Betrieb Anpassungen und Optimierungen vornehmen können. Wo sehen sie ein erstes Einsparpotential? Wo können sie einen Versuch wagen? Haben sie «Kurzschlüsse» auf ihrem Betrieb wie beispielsweise Schächte, wo pflanzenschutzmittelhaltiges Reinigungswasser in die Kanalisation oder ins Gewässer geleitet wird?

Die neu produzierten Videos stehen über https://www.vonbauernfuerbauern.ch/de/strategie-pflanzenschutz/filme-ansehen allen kostenlos zur Verfügung. Die Kapitel Unkrautkontrolle, Schadpilze in Schach halten, Schadinsekten regulieren, Umweltschonender Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und Verhindern von Oberflächenabfluss sind einzeln anwählbar.

  

   

     

       

Die folgenden Institutionen haben das Projekt finanziert:

Bundesamt für Landwirtschaft BLW, Bundesamt für Umwelt BAFU, Abteilung Landwirtschaft Kanton Aargau, Amt für Landwirtschaft und Natur Kanton Bern, Amt für Umweltschutz und Energie Kanton Baselland, Amt für Umwelt Kanton Thurgau, Generaldirektion Landwirtschaft, Weinbau und Veterinärwesen Kanton Waadt, Schweizer Bauernverband SBV, IP-SUISSE und Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute VSA.

Folgende Institutionen sind zusätzlich in der Begleitgruppe vertreten:

Kantonaler Pflanzenschutzdienst FR, Weinbauamt VS, Landwirtschaftliches Zentrum Liebegg AG, INFORAMA Oeschberg, Fachstelle für Obst und Beeren BE, AGRIDEA, Plattform «Pflanzenschutzmittel und Gewässer» PPG, Agroscope, FiBL, HAFL, IP-SUISSE, Verband Lohnunternehmer Schweiz sowie SWISS NO-TILL.

Dr. Patricia Fry, Wissensmanagement Umwelt, leitet seit 2002 die Projektreihe «Von Bauern für Bauern». Sie integriert jeweils die für das Thema relevanten Akteure aus den Wissenssystemen Landwirtschaft und Umwelt in einer Begleitgruppe, organisiert die Finanzierung und leitet die einzelnen Projektschritte von der Analyse der Erfahrungen, der Produktion bis hin zum Einsatz der Videos in den bäuerlichen Netzwerken.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen