fenaco

7042636_snip_1653378377981.png

fenaco übertraf Erwartungen 2021 deutlich

Die fenaco Genossenschaft erzielte 2021 mit 7,38 Milliarden Franken den höchsten Nettoerlös seit ihrer Gründung. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg mit 169,0 Millionen Franken ebenfalls auf einen Höchstwert. Alle Geschäfts felder trugen zum erfolgreichen Geschäftsjahr bei. Wegen des Ukraine-Kriegs und der nachhaltigen Störung der internationalen Liefer ketten gestaltet sich das laufende Jahr anspruchsvoll.

weiterlesen
Bratwurst_Rösti

Einmal Menü Schweiz, bitte

Wenn in der Schweizer Gastronomie Lebensmittel zubereitet werden, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass die Frigemo Gruppe mitgewirkt hat. Die fenaco Tochter beliefert mit ihren sieben regionalen Handelsfirmen täglich über 1600 Gastronomiebetriebe und hilft so der Schweizer Landwirtschaft. 

weiterlesen
MAXI Event 2022_Kempf_D

MAXI-Event 2022 - Hochaktuelle Themen in vertrauter Umgebung

Der diesjährige MAXI-Event der fenaco fand das erste Mal seit zwei Jahren wieder physisch in Kirchberg (BE) statt. Die geringen Erträge 2021 und der Krieg in der Ukraine, waren ein Thema was ausgiebig zur Sprache kam. Die Redner der Veranstaltung zeichneten ein detailliertes Bild der Versorgungslage beim Getreide und den Ölsaaten. Die guten Handelsbeziehungen zu verschiedenen Ländern und das System MAXI helfen die Versorgungslage in der Schweiz sicherzustellen. 

weiterlesen
7013799_image_0_6.jpg

Ukraine-Krieg – aus der Krise in die Krise

Russlands Angriff auf die Ukraine sorgt nach den Corona- Turbulenzen auf den volatilen Weltmärkten erneut für Verwerfungen. Das spürt auch die Schweizer Landwirtschaft. Die Produktionskosten steigen. Die positive Nachricht: Dank leistungsfähigen Lager- und Logistikinfrastrukturen ist die hiesige Versorgungssituation gut.

weiterlesen
7013799_image_0_7.jpg

Die fenaco setzt sich für Bio ein

Die fenaco Genossenschaft fördert den biologischen Anbau. Über fünfzig lokale Getreidesammelstellen übernehmen sämtliche Bio-Druschfrüchte. Die Produktion von Sonnenblumen, Ackerbohnen, Speisehafer und Sojabohnen wird zusätzlich finanziell unterstützt.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen