category icon

Betriebsführung

Wer hat Anspruch auf Prämienverbilligung?

Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen haben in der Regel Anspruch auf eine Verbilligung ihrer Prämien für die obligatorische Krankenpflegeversicherung. Ob jemand anspruchsberechtigt ist, entscheidet die jeweilige kantonale Durchführungsstelle. Massgebend für eine Prämienverbilligung sind die aktuellen Einkommens-, Vermögens- und Familienverhältnisse.

110202_original_R_by_by hazard_pixelio.de
(Hazard/pixelio.de)

Publiziert am

Die Prämienverbilligung wird von Bund und Kantonen finanziert. Die Kantone vergüten diesen Betrag den Krankenkassen, welche die Verbilligung auf der Prämienrechnung in Abzug bringen. Die anspruchsberechtigten Personen werden jedes Jahr neu über die Steuerveranlagung ermittelt. In gewissen Kantonen werden sie direkt informiert, in anderen herrscht das Antragsprinzip, das heisst ohne Antrag kein Anspruch. Wer einen Anspruch vermutet und kein Antragsformular erhalten hat, kann auf der Internetseite der zuständigen Kantonal- oder Gemeindestelle ein neutrales Antragsformular beziehen. Die Anmeldefristen für die Prämienverbilligung sind kantonal unterschiedlich. Wichtig: Die Kompetenz für den Entscheid eines Neuanspruchs (Verfügung), einer Reduktion oder Annullation der Prämienverbilligung liegt ausschliesslich bei den kantonalen Stellen. Wer zu einem Entscheid eine Beanstandung oder eine Frage hat, muss sich stets an seine kantonale Stelle wenden. Die Krankenkassen können zum Prozess beziehungsweise zum Entscheid einer Prämienverbilligung keine Auskunft erteilen. Die Adressen aller kantonalen Institutionen finden sich auf der Agrisano-Website unter Angebot/Krankenkasse Grundversicherung/Prämienverbilligung.

Bauernfamilien sind bei diesem System oftmals benachteiligt. Denn sie investieren ihr Geld in den Betrieb oder zahlen Hypotheken ab, wodurch sich ihr steuerbares Vermögen erhöht. Das Vermögen ist aber in einigen Kantonen ein wichtiges Kriterium für eine Prämienverbilligung. Deshalb ist eine individuelle Beratung für Bauernfamilien besonders wichtig. Diese erhalten sie bei den landwirtschaftlichen Versicherungsberatungsstellen, die den kantonalen Bauernverbänden angegliedert sind.

Quelle: Agrisano

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.