category icon

fenaco-LANDI

Überdurchschnittliche Bewertung für Nachhaltigkeitsbericht

Der Verband für nachhaltiges Wirtschaften öbu hat mit drei Partnerorganisationen und einem Expertenteam aus neun Organisationen die Nachhaltigkeitsberichte von 101 Schweizer Firmen geprüft. Der Nachhaltigkeitsbericht der fenaco Genossenschaft 2016 hat in allen analysierten Bereichen überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

5541592_image_5_7.jpg

Publiziert am

Aktualisiert am

Verband für nachhaltiges Wirtschaften öbu

Dieses Jahr wurden die Nachhaltigkeitsberichte 2016 von insgesamt 101 namhaften Schweizer Firmen wie Raiffeisen, Die Post, Coop, Migros, SBB und auch der fenaco Genossenschaft analysiert. Die fenaco hat in allen beurteilten Bereichen überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Sie erreichte einen Wert von 63 Punkten (von insgesamt möglichen 100 Punkten) und gehört damit zur Gruppe der Fortgeschrittenen. Der Durchschnitt aller Unternehmen erreichte eine Quote von 47 Punkten, was die Vollständigkeit, Glaubwürdigkeit und Relevanz ihrer Nachhaltigkeitsberichte anbelangt. Besonders hervorzuheben ist die Relevanz des Nachhaltigkeitsberichts der fenaco: Hier erreichte die fenaco ganze 71 Punkte.

UK

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.