Landtechnik

Krone präsentiert neues Flaggschiff

Mit dem neuen Modell BiG X 1180 bietet Krone den leistungsstärksten Feldhäcksler, der zur Zeit auf dem Markt ist. Ausgestattet mit einem neuen Corn-Conditioner bereitet der BiG X 1180 das Erntegut optimal auf.

Das neue Feldhäcksler-Modell BiG X 1180 von Krone.

Publiziert am

Aktualisiert am

ehemalige Redaktorin, UFA-Revue

Feldhäcksler

Das Unternehmen Krone ist spezialisiert auf die Produktion von Maschinen für die Futtergewinnung. Mitte September 2018 demonstrierte der Landtechnikhersteller seine neuen Produkte und Innovationen im Bereich der Feldhäcksler. Allem voran wurde das neue Flaggschiff präsentiert – der BiG X 1180.

5247035_image_3_30.jpg

Der Maisvorsatz XCollect: Die Ernte erfolgt im freien Schnitt.

Stärkster Feldhäcksler weltweit

Krone erweitert seine Feldhäcksler BiG X Baureihe um das Modell 1180. Der BiG X 1180 verfügt über einen V12 Motor mit 24,24 l Hubraum und 850 kW (1156 PS). Damit ist der BiG X 1180 gemäss Krone der leistungsstärkste Feldhäcksler weltweit. Der Liebherr Motor ist wartungsarm: Für Öl, Filter und Ventile sind lediglich alle 1000 Betriebsstunden Wartungsarbeiten fällig.

Die Gutflussbreite beträgt 800 mm. Das Einzugsaggregat ist mit sechs Vorpresswalzen ausgestattet. Neu kann die Gegenschneide der Häckseltrommel automatisch eingestellt werden mithilfe eines Klopfsensors. Für den BiG X 1180 wurden bewährte Funktionen der Vorgängermodelle beibehalten. Dazu gehören unter anderem eine hochfahrbare Liftkabine für eine gute Übersicht, das Motormanagement PowerSplit, das Vari-LOC Schnittlängengetriebe sowie weitere serienmässige Features.

Querverzahnte Walzen

Beim neuen Corn-Conditioner Opti-Maxx ist das Zahnprofil um fünf Grad angewinkelt. Aus dem schrägverzahnten Design resultiert ein Schereffekt, der wiederum das Erntegut nicht nur in Längs- sondern auch in Querrichtung intensiv aufbereitet. Der Walzen-Conditioner OptiMaxx 250 hat einen Durchmesser von 250 mm. Je nach Einsatzbereich werden zwei Ausführungen angeboten: 123/144 Zähne für kurze bis mittlere Schnittlängen und 105/123 Zähne für mittlere bis lange Schnittlängen. Die Drehzahldifferenz beträgt serienmässig jeweils 30 Prozent.

combined_5247065_4_5247066_4.jpg

Gut aufgefaserte Stängel verrotten schneller.

Exklusiv für den BiG X 1180 ist der OptiMaxx 305 erhältlich. Um den höheren Motor- und Durchsatzleistungen des Feldhäckslers gerecht zu werden, hat Krone den Walzendurchmesser für dieses Modell auf 305 mm erhöht. Durch die grössere Reibefläche und die schnellere Umfangsgeschwindigkeit können höhere Durchsätze und grössere Häcksellängen bewältigt werden. Die Anzahl der Zähne wurde proportional zum Walzendurchmesser angepasst. Dem Einsatzbereich entsprechend sind dies 125/150 oder alternativ 150/175 Zähne.

Neuer Maisvorsatz

Zeitgleich mit dem BiG X 1180 präsentierte Krone die neue Baureihe XCollect. Der Maisvorsatz wird als Alternative zur EasyCollect Serie angeboten. Beim neuen XCollect erfolgt das Schneiden und Fördern des Ernteguts in zwei getrennten Schritten. Sichelförmige rotierende Schneidscheiben zerteilen die Maisstängel im freien Schnitt. Dadurch werden die Stoppeln besser aufgefasert und so die Rotte auf dem Feld beschleunigt. Ein Kollektor zieht die Pflanzen längs ein.

5247035_image_3_31.jpg

Beim neuen Corn-Conditioner OptiMaxx wird der Schäreffekt durch die Schrägverzahnung genutzt.

Das XCollect wird in drei Arbeitsbreiten angeboten: in acht (6 m), zehn (7,5 m) und zwölf (9 m) Reihen. 

AutorinVerena Säle, UFA-Revue, 8401 Winterthur

BilderVerena Säle

Das Neueste von Krone auf einen Blick

BiG X 1180: Der Feldhäcksler ist mit 1156 PS derzeit der leistungsstärkste weltweit.

OptiMaxx: Die Schrägverzahnung des Walzen-Conditioners sorgt für eine intensive Auffaserung in Längs- und Querrichtung.

XCollect: Die Sichelförmigen Messer des Maisvorsatzes ermöglichen einen freien Schnitt des Ernteguts.

Neue Feldhäcksler Serie 9000

Nach dem Erfolg der 8000er Baureihe stellt John Deere vier neue selbstfahrende Feldhäcksler-Modelle im Leistungsbereich von 625 bis 970 PS vor. Die neue 9000er Serie wurde in vielen Bereichen für eine noch höhere Durchsatzleistung konzipiert. Das Ziel ist ein um mindestens zehn Prozent höherer Durchsatz pro PS und ein um zehn Prozent reduzierter Kraftstoffverbrauch pro Tonne Erntegut.

Gleichzeitig konnte der Kernel Processing Score (CSPS) als Mass für die Körneraufbereitung bei Mais um zehn Prozent erhöht werden. Die deutliche Leistungsund Effizienzsteigerung wurde bei anspruchsvollen internen und externen Prüfungen unter Beweis gestellt.

Die 9000er Serie unterscheidet sich auch durch ein neues Design. Auffällig bei den drei grössten Modelle (9700, 9800 und 9900) sind die Doppelauspuffrohre, die das neue Leistungsniveau verdeutlichen. Das Herzstück dieser Flaggschiffe ist ein hocheffizienter 24,2 Liter V12 Liebherr-Motor. Er ist für den effizienten Betrieb bei niedrigen Motordrehzahlen ausgelegt. Unter 1400 U/min bietet er immer noch sehr hohe Drehmomentreserven und verkraftet somit Leistungsspitzen problemlos.

Der Motor erfüllt die Vorgaben der neuen Abgasstufe Stage V, die ab 2019 für Leistungen oberhalb von 560 kW verpflichtend ist.

John Deere

Tagesaktuelle Neuigkeitenwww.ufarevue.ch

Flexibles System zur Aussaat

Lemken kombiniert Frontbehälter und neue Säschiene. Ein System für alle Fälle: Mit der neuen Solo-Säschiene Optidisc 25 findet der Landwirt bei Lemken jetzt eine weitere Variante zur Aussaat. Die Säschiene lässt sich mit dem Frontbehälter Solitair 23 und einer Kreiselegge zu einer wendigen und kompakten Drillkombination verbinden, bei der die Gewichte auch bei kleinerem Traktor optimal verteilt sind. Damit komplettiert Lemken ein modulares Aussaatsystem rund um den Frontbehälter. Denn dieser ist auch zum Ausbringen von Dünger mit dem Einzelkornsägerät Azurit einsetzbar. Das Opti-Disc Doppelscheibenschar hat Lemken bereits seit einigen Jahren in der Drilltechnik etabliert. Die parallel geführten Doppelscheibenschare der neuen Säschiene punkten mit wartungsfreien Drehgummilagerungen, die für eine hohe Belastbarkeit und lange Lebensdauer sorgen. Schar und Tiefenführungsrolle reagieren unabhängig voneinander auf Unebenheiten. Gleichzeitig lassen sich Ablagetiefe und Schardruck separat einstellen. Damit legen die Optidisc Schare das Saatgut auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten immer präzise in der gleichen Tiefe ab. Der Schardruck der neuen Säschiene lässt sich wahlweise mechanisch (auf bis zu 45 kg) oder hydraulisch von der Traktorkabine aus auf bis zu 70 kg verstellen.

Die Optidisc 25 wartet mit einer komfortablen, in die Verteiler integrierten Fahrgassenschaltung auf, die verschiedene Fahrgassenrhythmen ermöglicht. Die neue Säschiene wird es klappbar in 4,00 und 4,50 Meter Arbeitsbreite ab 2019 geben. 

Lemken

Milchverarbeitung auf dem Hof

Lely stellt den Lely Orbiter vor. Ein innovatives System zur Verarbeitung der Milch direkt auf dem Hof. Diese neue automatische Ver arbeitungsanlage wurde laut Mitteilung von Lely unter Berücksichtigung der höchsten Lebensmittelsicherheitsstandards entwickelt. Das Lely Orbiter-System erhält Milch direkt von den Lely Astronaut Melkrobotern und wurde speziell für einen geringen Milchdurchfluss ausgelegt. So kann das System die Milch schnell und direkt nach dem Melken verarbeiten, nachdem eine Kühlung auf vier Grad Celsius erfolgt sei, erklärt der Hersteller. Der geschlossene Aufbau des Systems und die Tatsache, dass es nur wenige Arbeitsschritte und wenig Zeit vom Melken bis zur Verarbeitung sind, garantiert sowohl die Qualität der Milch als auch die Lebensmittelsicherheit.  jpb

Neue 75er Baureihe von McConnel

Die aus superstarkem Strenx (Domex)-Stahl 75 Serie ist das neueste Modell der preisgekrönten Auslegerserie von McConnel. Zu den neuen Eigenschaften der Maschine zählen unter anderem ein neuer hocheffizienter Öltank sowie ein Kühlsystem mit aussergewöhnlich guter Entlüftungsleistung, welche eine besonders niedrige Durchflussgeschwindigkeit ermöglicht und vermeidet, dass sich an bestimmten Stellen im Tank Öl ablagert. Hierdurch werden die Effizienz, die Leistung und die Lebensdauer gesteigert, eine konstante Kühlung bei allen Wetterbedingungen gewährleistet und die Wärmeentwicklung verringert. Weitere Neuheiten sind eine einteilige Stossstange auf der ganzen Breite, eine leicht zu öffnende Abdeckung für Wartung und Instandhaltung sowie ein integrierter Werkzeugkasten.  Ott

Amazone Cayros Pflugprogramm

Um die unterschiedlichen Kundenwünsche noch gezielter zu erfüllen, baut Amazone das Cayros Pflugprogramm mit weiteren Modellen und Ausstattungsoptionen weiter aus. Zum einen rundet Amazone den Produktbereich Cayros M mit zweischarigen Modellen nach unten ab, so dass die Pflüge jetzt auch für kleinere Traktoren ab zirka 37 kW/50 PS verfügbar sind.

Zum anderen bietet Amazone die Produkttypen Cayros XM und XMS jetzt auch mit drei Scharen an – wahlweise mit mechanisch einstellbarer Arbeitsbreite oder mit hydraulisch stufenloser Arbeitsbreitenverstellung. Ausserdem können die zwei- bis fünfscharigen Cayros-Pflüge jetzt anstelle des durchgängigen Rahmenrohres auch mit einem erweiterbaren Rahmensystem ausgerüstet werden.

Amazone

Zetor in neuem Design

Den Major in seinem neuen Design hatte die Geschäftsführung der Gesellschaft Zetor bereits anlässlich der Messe Agritechnica in Deutschland vorgestellt. Am 16. Juli wurde die Serienproduktion im Brünner Werk gestartet – und zwar beider Versionen – CL sowie HS. Es handelt sich um Vierzylindermaschinen mit einer Leistung von 75 PS mit Deutz-Motoren.

Die Version CL ist eine einfache mechanische Maschine mit einem 12/12-Getriebe, die Version HS bietet dem Anwender mehr Komfort durch das Getriebe mit 24/12 Gängen und einer Höchstgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometer. Das Getriebe ist mit einem zweistufigen Drehmomentvervielfältiger und einem elektrohydraulischen Wendegetriebe ausgerüstet.  Zetor

MF TH.8043 Teleskoplader

Massey Ferguson erweitert seine Teleskopladerserie mit einem neuen Topmodell. Auf der Innovagri in Frankreich (4.-6.9.2018) präsentierte MF erstmals das neue Flaggschiff seiner Teleskopladerbaureihe MF TH Series: Mit 7,5 m Hubhöhe und 4,3 t Hubkraft dringt der MF TH.8043 in neue Dimensionen vor.

Ein komplett neu gestalteter Auslegerarm und Auslegerkopf mit einer neuen Z-Kinematik ermöglichen einen grösseren Auskippwinkel und höhere Ausbrechkraft. Die standardmässige Auslegerfederung steigert den Komfort und schont das Material. Ein bewährter 130 PS Motor mit 4,3 l Hubraum sorgt für konstante Leistung bei minimalem Wartungsaufwand dank serienmässig verbautem Umkehrlüfter und einem wartungsfreien Abgasnachbehandlungssystem ohne Regenerationszyklen.  AGCO

Newsletter

Newsletter

Jetzt Newsletter abonnieren und tolle Preise gewinnen!

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen