category icon

Landtechnik

Für einen sauberen Schnitt und effiziente Arbeit

Für eine hochwertige Futterproduktion sind zuverlässige Maschinen unerlässlich. Ein waadtländischer Lohnunternehmer stellt sein neues leistungsstarkes Mähwerk vor, das mit einer automatischen Arbeitsbreiteneinstellung, aber auf seinen Wunsch ohne Aufbereiter ausgestattet ist.

Pöttinger Novacat A10

Mit einer Arbeitsbreite von zehn Metern kann eine Fläche von bis zu zwölf Hektar pro Stunden gemäht werden.

(Jean-Pierre Burri)

Publiziert am

Aktualisiert am

Redaktor, UFA-Revue

In diesem Frühjahr hat der Lohnarbeitsbetrieb Frossard et Fils seine neue Mähkombination Pöttinger Novacat A10 in Betrieb genommen. Mit dem neuen Frontmähwerkmodell Alpha Motion Master 351 und zwei Mähwerken hinten am Traktor verfügt der Lohnunternehmer über eine effiziente und leistungsstarke Maschine, die zudem einen hohen Fahrkomfort bietet.

Die Mähbalken mit einer Breite von 3,5 m des Novacat-Mähwerks werden im Hauptwerk des österreichischen Herstellers in Grieskirchen gefertigt. Die Bodenanpassung ist durch eine begrenzte Breite des Mähbalkens gewährleistet und die geklemmten Mähklingen ermöglichen mit den Gegenschneiden einen sauberen Schnitt. Die Kraftübertragung erfolgt mit hoher Laufruhe über das Tri Drive-Zahnradsystem mit stets drei Zähnen im Eingriff. Die Überlastsicherung ist auf dem Y-Drive-Eingangsgetriebe montiert.

Die A10-Mähwerkkombination verfügt über eine hydraulische Seitenverschiebung von 400 Millimetern auf beiden Heckmähwerken dank eines in den Tragarmen integrierten Hydraulik zylinders. Die Maschine von Jean- Baptiste Frossard ist auch mit einer automatischen Arbeitsbreiten ver stellung ausgerüstet. Mit dieser Vorrichtung, die von einem Lenkwinkelsensor des Traktors gesteuert wird, können Kurvenfahrten optimal gemeistert werden.

Nonstop Lift und Federung
alt_text

In Transportstellung hat die Novacat A10 eine Höhe von unter vier Meter.

(Jean-Pierre Burri)

Die beidseitige Anfahrsicherung ermöglicht ein effizientes Ausweichen des Mähbalkens bei Hindernissen. Beim Auslösen wird der Ausleger über den Dreieckslenker nach hinten geschwenkt und zusätzlich über das Kugelgelenk nach vorne hochgedreht. Die Novacat A10 Mähkombination ist mit einer hydraulischen Federung ausgestattet, um den Auflagedruck des Mähbalkens anzupassen. Das Mähwerk wird mit einem Isobus-Terminal von der Traktorkabine aus gesteuert. Mit dieser Maschine, die eine maximale Mähbreite von zehn Metern aufweist, ist eine präzise und gleichmässige Schnitthöhe möglich.

Aufbereiter und Antrieb

Pöttinger bietet das A10 Modell in vier Ausführungen an: ohne Aufbereiter, mit einem Zinkenaufbereiter ED (Extra Dry), mit einem Walzenaufbereiter RCB sowie ED und RCB mit Querförderband oder Schnecke CF (Crossflow). Jean-Baptiste Frossard hat sich für eine Ausführung ohne Aufbereiter und zugunsten von Schwadscheiben am Frontmähwerk entschieden. «Ziel ist, ein hochwertiges Futter mit geringen Bröckelverlusten zu produzieren. Das aus dem ersten Schnitt gewonnene Futter eignet sich vorzüglich für Pferde», erklärt Jean-Baptiste Frossard.

Hochgeklappt für den Strassentransport ist der Tragrahmen der tiefste Punkt der Maschine und schützt den Y-Drive Antrieb vor Schlägen.

351 Alpha Motion Master

Das gezogene Alpha Motion Frontmähwerk erlaubt eine optimale Bodenanpassung. Durch zwei grossdimensionierte Federn und einer Spindel auf der Maschine ist eine Neigungsanpassung von sieben Grad nach unten und 13 Grad nach oben des Mähbalkens sichergestellt. Auf diese Weise ist eine gleichmässige Schnitthöhe gewährleistet und Futterverschmutzungen werden minimiert. Das neue Alpha Motion Master Modell wurde in diesem Jahr ins Programm aufgenommen.

Durch den um 34 cm kürzeren Anbaubock rückt das Mähwerk näher an den Traktor. Dies führt zu einer Verkleinerung des Überhangs und zu einer besseren Gewichtsverteilung auf den Fahrzeugachsen. Für Jean-Baptiste Frossard und seinen Vater Frédéric gilt das Motto «Eine gute Maschine muss einfach zu bedienen sein, praktisch und effizient im Einsatz, und einen gewissen Komfort bieten». Die beiden Lohnunternehmer schätzen ausserdem den Kundendienst von Pöttinger und die mechanische Werkstatt von Sylvain Buffat, wo sie sichergehen können, Markenersatzteile innert kürzester Frist zu erhalten. Nach dem Mähen einer zehn Hektar grossen Fläche zeigt sich Jean-Baptiste Frossard von der Arbeit und dem Bedienkomfort seiner neuen Novacat A10 sehr zufrieden. Stets auf der Suche nach Verbesserungen sucht er bereits nach einer Lösung, die es ihm ermöglicht, die GPS-Navigation sowie die Funktionen der Maschine im Vorgewende gleichzeitig zu visualisieren und zu bedienen – möglicherweise durch die Verwendung eines zusätzlichen Tablets, das an den Traktor-Terminal angeschlossen wird. 

«Leistungsstarke Mechanisierung zur Herstellung von hochwertigem Futter»

Der Betrieb der Lohnunternehmer Frédéric und Jean-Baptiste Frossard befindet sich in der Waadtländer Gemeinde Bottens auf 730 m ü. M. Vater und Sohn sind passionierte Berufsleute und setzen in ihrem Betrieb und ihren Ackerkulturen auf Produktion und hohe Qualität mit viel Engagement.

Mit Hilfe von mehreren Vollzeitmitarbeitern und Chauffeuren während der Hochsaison werden auf dem Betrieb hauptsächlich Futterbau, Weizen, Gerste und Mais angebaut. Die Mast von 650 Stieren an drei Standorten und eine Werkstatt für die Reparaturen und den Unterhalt der Maschinen bilden weitere wichtige Betriebsbereiche.

Das Dienst leistungsangebot für Dritte des Lohnunternehmens umfasst die Aussaat von Getreide und Gras, das Ballenpressen mit Folie sowie das Dreschen von Getreide und Mais. Weiter erledigt das Unternehmen Frossard mit zwei Teleskopladern Umschlagarbeiten, verschiedene Transporte und bringt Gülle und Mist aus. Die Vermarktung von kompostiertem Pferde- und Stiermist sowie von Stroh, Heu und Mais machen die Liste dieses expandierenden und ideenreichen Unternehmens komplett. «Bei der Grundfutterherstellung hat für uns Qualität oberste Priorität. Die ersten Grasschnitte gehen an die Reitställe und Pferdebesitzer der Region. Die weiteren Schnitte werden in der Heubelüftung getrocknet und auf Bestellung in Ballen gewickelt. Dank einer Dosieranlage für zwei Pressen können wir Rund- und Quaderballen herstellen», erklärt Jean-Baptiste Frossard, während bereits wieder sein Handy klingelt.

In diesem Frühjahr haben die beiden dynamischen Unternehmer drei neue Pöttin-ger-Maschinen in Betrieb genommen: das Novacat A10 Mähwerk, ein Hit 10,11T Kreiselheuer mit einer Arbeitsbreite von elf Metern sowie ein TOP 722 Doppel-Seitenschwader von sieben Metern. Während Jean-Baptiste Frossard vom Mäher völlig überzeugt ist, zeigt sich sein Vater vom neuen Kreiselheuer mit zehn Rotoren begeistert.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen