Pöttinger: Intelligente Bedienung mit CCI 1200

Mit dem neuen Isobus Terminal CCI 1200 von Pöttinger hat der Landwirt auch an langen Arbeitstagen alles perfekt im Griff. Das Terminal ermöglicht eine professionelle Bedienung aller Isobus tauglichen Maschinen.  

Publiziert am

Verändert am

Neues CCI 1200 Terminal

Das 12 Zoll grosse, neue CCI 1200 Terminal bietet dem Anwender ein umfangreiches Funktionspaket. Da es wie ein Tablet per Touch zu bedienen ist, überzeugt es durch einfache, intuitive Bedienung und hohen Komfort. Die Menüführung ist sehr einfach gehalten. Wenige Touches sind notwendig. Der integrierte Umgebungslichtsensor passt die Helligkeit des Displays automatisch an, sodass bei direkter Sonnen­einstrahlung oder im Einsatz bei Nacht eine gute Lesbarkeit sichergestellt ist.

 

Die Vorteile im Überblick

Durch das flexible Layout kann je nach Wunsch sowohl horizontal als auch vertikal ausgerichtet werden. Der Bildschirm ist flexibel teilbar, somit lassen sich mehrere Anwendungen gleichzeitig und in unterschiedlichen Grössen anzeigen. Dabei kann eine Sämaschine mit mehreren Dosierorganen im Grossformat einfach und bequem überwacht werden.

Neben der Maschine kann auch ein Kamerabild eingeschaltet werden. Beispielsweise kann das Entladen am Fahrsilo oder der Wickelvorgang bei einer Press-Wickelkombination bequem überwacht werden.

Das innovative Help-System ermöglicht dem Fahrer, sich jederzeit über die aktuell geöffneten Anwendungen, Funktionen und Einstellungen zu informieren.

 

Die neue, intelligente Bedienung CCI 1200 ist universell für den kompletten Isobus Maschinenpark (unabhängig vom Herstellerfabrikat) einsetzbar. Zu den Isobus fähigen Maschinen von Pöttinger zählen die Mähwerke Novacat X8 und A10, die Grossschwader Top 1252 C, die Ladewagen Faro, Europrofi, Torro, Jumbo, Jumbo Combiline, die Rundballenpressen der Pro Baureihe und die Sämaschinen Vitasem, Aerosem und Terrasem.

 

Das Terminal CCI 1200 unterstützt darüber hinaus viele Funktionen, die für das Precision Farming Komplettpaket Seed Complete von Pöttinger benötigt werden:

  • Variable Rate Control - teilflächenspezifische Ausbringung von Betriebsmitteln unter Berücksichtigung der individuellen Bodenverhältnisse
  • Section Control – automatisch Schaltung von ganzen oder Teil-Arbeitsbreiten einer Maschine während der Arbeit mit Hilfe von GPS
  • Dokumentation - ortsspezifische Aufzeichnung sämtlicher Felddaten während der Arbeit. Zur Dokumentation können diese Daten als standardisierte ISO-XML-Dateien in eine Ackerschlagkartei importiert werden
  • agrirouter-Anbindung - kabellose und herstellerübergreifende Datenübertragung vom Terminal direkt in eine Ackerschlagkartei ins Büro und umgekehrt
  • Multi Boom - unabhängige Ansteuerung zweier unterschiedlicher Funktionen einer Maschine.

 

Quelle: Pöttinger  

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch eine Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.