Steyr Konzept: Zukunftsweisendes Traktorkonzept

Zukunftsvision Steyr Konzept: Mehr Effizienz, höhere Leistung, maximale Produktivität, nachhaltiger Antrieb. Hybridtechnologie für Null-Emissionen (CO2) und Tarnkappen-Modus (Lärm) «nach Bedarf».  Virtuelles Betriebsbüro mit vollständig integrierten Lösungen für Präzisionslandwirtschaft und Konnektivität. 

Publiziert am

Steyr’s Zukunftsvision, die in Zusammenarbeit mit FPT Industrial entwickelt wurde, zeigt mögliche Antworten auf verschiedenste landwirtschaftliche, industrielle und ökologische Megatrends auf. Traktoren werden auch in Zukunft Dreh- und Angelpunkte der landwirtschaftlichen Produktion bleiben – müssen aber flexibler, effizienter und nachhaltiger sein.

 

Hybridtechnologie steigert Effizienz und ermöglicht eine doppelte-Null-Emission Fahrt Herzstück des Steyr Konzepts ist ein modularer Hybrid-Elektro Antrieb. Für den Vortrieb sorgen hierbei 4 einzelne Radnabenmotoren, welche sowohl von einem elektrischen Generator als auch einer 60kW/h Batterie  mit  Energie  beliefert  werden.  Diese  Radmotoren  können  absolut unabhängig  voneinander nach Bedarf angesteuert werden, wodurch das System in jeder Einsatzbedingung mit maximaler Effizienz arbeitet. Im Feld wird dadurch Schlupf verringert und bei Transportarbeiten erhöht sich die Fahrzeugstabilität. So wird sowohl der Fahrer entlastet als auch die Produktivität erhöht.

 

Darüber hinaus verfügt dieses Konzept über einen rein elektrischen Betriebsmodus, in dem nur die Batterie als Energiequelle genutzt wird. Hier ist mit dem Steyr Konzept eine Null-Emission-Fahrt möglich, sowohl in Bezug auf Abgas- als auch auf Lärmbelastung. Dies vereinfacht vor allem die Arbeit wie etwa in Stallungen, bei kommunalen Einsätzen oder beispielsweise bei Transportfahrten durch Dörfer und Städte bei Nacht.

 

Technologie der nächsten Generation

Die Kabine des Steyr Konzepts bietet ein virtuelles Betriebsbüro mit vollständig integrierten Precision Farming und Farm Management Lösungen, einschliesslich einer Drohne, die mithilfe von Sensoren Boden- und Bestandsdaten aufnimmt. Diese Lösungen steigern Komfort, Produktivität und Effizienz. Nachhaltige Vorteile für die Gesundheit des Fahrers ergeben sich aus einem niedrigeren Geräuschniveau des Motors, höheren Fahrkomfort und weniger Ermüdungserscheinungen. Gleichzeitig wird die Wahrscheinlichkeit möglicher Standzeiten minimiert, da ein mechanisches Getriebe sowie hydraulische Komponenten im Antriebsstrang wegfällt und somit die Anzahl bewegter Teile deutlich reduziert wird. Ein verminderter Kraftstoffverbrauch und der Null-Emissions-Modus beiten flexiblere Einsatzzeitpunkte, was unter anderem Lohnunternehmen bei Ausschreibungen von Lieferverträgen zugutekommen kann.

 

«Next Level» Traktor

Der Steyr Konzept vereint ein breites Spektrum nutzbringender Elemente für Landwirte, Kommunen und «Green Cities» in einem innovativen Plattformkonzept. Dazu gehören Kostensenkung, mehr Komfort, flexiblere Betriebszeiten und ein effizienteres Zeitmanagement. «Für uns ist dieser Konzepttraktor weit mehr als eine visionäre Potenzialstudie: Es ist ein intelligentes und sehr vielseitiges Konzept, das durch seine Kombination digitaler Werkzeuge und Lösungen neue Dimensionen in Bezug auf Effizienz, optimale Kraftübertragung und Nachhaltigkeit eröffnen kann. – Für den Einsatz auf Feldern, für die Forstwirtschaft und für kommunale Arbeiten gleichermassen», betont Christian Huber, Vice President Tractor Product Management, Steyr.

 

Quelle: Steyr Traktoren  


Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch eine Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.