Zuger Stierenmarkt abgesagt

Der für den 9. und 10. September geplante Zuger Stierenmarkt findet wegen Corona nicht statt.

Publiziert am

Die Einschätzung der Chancen und Risiken auch nach Rücksprache mit den Behörden zeigten, dass eine erfolgreiche Durchführung des Stierenmarktes nicht möglich sei, so Braunvieh Schweiz in einer Mitteilung. Der Zuger Stierenmarkt bildet jährlich den Auftakt für die Herbstmärkte beim Braunvieh und lockt jährlich tausende Besucherinnen und Besucher an.

Nähe und Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern gehörten untrennbar zum Stieremärt, so Braunvieh Schweiz. Die coronabedingten Massnahmen verunmöglichten die Durchführung einer solchen Veranstaltung im gewohnten Rahmen. Die ansteigenden Fallzahlen nach den Lockerungsschritten stimmten nicht zuversichtlich, das grössere Anlässe ab September wieder erlaubt wären. Ausschlaggebend für die definitive Absage ist die Einschätzung, dass die Durchführung des Stierenmarktes mit dem vorgeschriebenen Schutzkonzept nicht realistisch ist.

Die Braunviehzüchter können trotzdem verkäufliche oder zu verstellende Stiere normal anmelden. Es wird ein Stierenkatalog zusammengestellt und gedruckt. Als Ersatz für die ausfallende Rinderauktion am ZM Zug organisiert Braunvieh Schweiz am 10. September in der Markthalle Rothenthurm eine Eliteauktion mit Braunviehtieren.

Quelle: LID

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch eine Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.