Jonas Hunkeler

Publiziert am

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Darüber sind sich Jonas Hunkeler und ich schnell einig. Die Anforderungen an Betriebsleitende sind mannigfach. 2021 erschwerten Wetterkapriolen die landwirtschaftliche Produktion und schränkten sie massiv ein. Frostnächte, lange Regenperioden, Hagel und der echte Mehltau beeinträchtigten auch Obst und Reben auf dem Rankhof. Birnbäume liessen ihre Früchte frühzeitig fallen, Hagelnetze waren von Nöten und insgesamt mussten mehr Massnahmen ergriffen werden als in anderen Jahren. Genau diese Massnahmen sowie alle übrigen Arbeiten auf dem Hof will Jonas Hunkeler exakt dokumentiert haben.

Dies ist Spitzensport für unser Hirn! Ebenfalls muss es Höchstleistungen erbringen, um zu speichern, welche Dokumente für die Betriebskontrolle à jour sein und welche gesetzlichen Anpassungen umgesetzt werden müssen. Um sich diese anspruchsvolle Arbeit zu erleichtern und um alles in der richtigen Schublade abzulegen, arbeitet Jonas Hunkeler mit dem elektronischen Feldkalender von barto*. Das nötige Rüstzeug dazu eignete er sich in einer individuellen barto-Schulung an. «Ich verlor den Überblick und konnte mir nicht mehr alles merken. Seit dem letzten Jahr müssen wir zum Beispiel die Zulassungsnummern, die sogenannte W-Nummer, im Pflanzenschutz aufschreiben. Diese kann ich im Feldkalender bequem und einfach erfassen, weil sie dem gewählten Pflanzenschutzmittel bereits zugeordnet sind. Meine Eingaben sind danach immer wieder nutzbar», meint der Junglandwirt erleichtert über seinen digitalen Helfer. Alle Aufzeichnungen und Massnahmen auf dem Rankhof (z. B. die Stunden im Weinbau, Pflanzenschutz, Düngung…) werden im Feldkalender von barto erfasst.

Betriebsspiegel

  • Spezialkulturenbetrieb, ÖLN-Produktion, Zusatzlabel SuisseGAP und Suisse Garantie
  • 5,5 ha Obstbau (Äpfel & Birnen)
  • 1 ha Weinbau
  • 1,3 ha Futterbau
  • Direktvermarktung von rund 8000 Flaschen Wein

«Ich brauchte eine andere Lösung für den Alltag. Ein Tool, das hilft, Entscheidungen zu planen und das direkt über Kosten informiert. Mit wenigen Handgriffen können wir die Aufzeichnungspflicht erfüllen und haben ein einfaches Instrument, das uns bei der Betriebsführung unterstützt. Dank der App 365Crop, können wir unsere Arbeiten schnell und einfach dokumentieren.» Zudem meint Jonas Hunkeler bestimmt, wolle er als Betriebsleiter wissen, was im Verlauf eines Jahres auf den verschiedenen Parzellen geschehe und welche Kosten die Arbeiten mit sich bringen. «Der Feldkalender ermöglicht mir einen Überblick über die Arbeiten, eines ganzen Jahres. Mit wenigen Handgriffen haben wir unsere Aufzeichnungspflicht erfüllt und ein Instrument, welches uns bei der Betriebsführung unterstützt.»

Für Installation des smarten Feldkalenders eignete sich Jonas Hunkeler in einer barto- Schulung das nötige Know-how an. Dort erhielt er Hilfe beim Erfassen seiner Parzellen und beim Einrichten seines Betriebes. Nichts ist so beständig wie der Wandel und für diesen bietet der digitale Feldkalender von barto eine erhebliche Erleichterung und Unterstützung.

*«barto, dein digitaler Hofmanger» ist eine Plattform, welche mit ihren digitalen Lösungen die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern erleichtert. Eine der wichtigen Funktionen ist der Feldkalender. Er ermöglicht das Registrieren von Tätigkeiten auf dem Hof einfach und mit wenigen Klicks am PC oder auf dem Handy mit der 365Crop App. Wie Parzellen erfasst und mit den verschiedenen Bausteinen gearbeitet werden kann, erklärt dir das barto Team gerne in einer individuellen Schulung oder einem Gruppenkurs.

Lesen Sie auch

Meistgelesene Artikel

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen