Landtechnik

Leistung und Komfort

Die neue Terratrac-Generation zeichnet sich durch einen leistungsstarken Motor mit hohem Drehmoment, sehr gute Wendigkeit und ein elegantes Design aus. Das intuitive Bedienkonzept und die Fahrerassistenzsysteme erhöhen sowohl Komfort als auch Sicherheit beim Arbeiten in Hanglagen. Besuch bei einem Landwirt, der vom neuen Hang-Geräteträger und dessen Vielseitigkeit überzeugt ist.

Der Fahrhebel ist in die Armlehne integriert, diese wiederum direkt am Sitz befestigt. Der Bildschirm befindet sich im Blickfeld des Fahrers.

Der Fahrhebel ist in die Armlehne integriert, diese wiederum direkt am Sitz befestigt. Der Bildschirm befindet sich im Blickfeld des Fahrers.

(Jean-Pierre Burri)

Publiziert am

Aktualisiert am

Redaktor, UFA-Revue

Vor bald einem Jahr kaufte der Landwirt Werner Baumann aus Oberdiessbach seinen neuen Hang-Geräteträger Aebi TT281. Er ist bereits mit dem Aebi TT240, welcher seit zehn Jahren bei ihm im Einsatz ist, äusserst zufrieden, bestätigt aber, dass der neue Zweiachsmäher über wichtige Verbesserungen verfügt. Weiter ist er glücklich darüber, dass er das erste Modell der Serie, das aus den Produktionshallen des Herstellers Aebi in Burgdorf rollte, in Empfang nehmen durfte.

Werner Baumann mäht in mit seinem Terratrac und einer Kombination aus Frontmähwerk und Heckaufbereiter eine Fläche von rund 350 Hektar jährlich. «Nebst einigen Transportarbeiten setze ich den Aebi Terratrac fast ausschliesslich für das Mähen ein. Oftmals arbeite ich bis spätabends und erst nach den Einsätzen bei meinen Kunden kümmere ich mich um meine Wiesen. Aus diesem Grund schätze ich den Fahrkomfort dieser Maschine, die ich mit den optionalen LED-Arbeitsscheinwerfern habe ausrüsten lassen», erklärt Werner Baumann anlässlich eines Besuchs der UFA-Revue auf seinem Betrieb. «Dank dem automatischen Motorkontrollsystem arbeitet der Motor mit einer optimalen Drehzahl und die Fahrgeschwindigkeit lässt sich per Knopfdruck mit der TipTronic einfach und genau anpassen.»

Motor

Der neue TT281 hat einen VM Turbo Diesel Motor mit 2970 cm³ und 109 PS, der die Abgasnorm Stufe IV erfüllt. Der Motor ist mit SCR-Technologie, einem AdBlue-System sowie einem Dieselpartikelfilter ausgestattet. Die Arbeitsgeschwindigkeit lässt sich stufenlos einstellen und die vier Lenkmodi sind während des Fahrens umschaltbar: Front-, Heck-, Allradund Hundeganglenkung. «Mit der Hundeganglenkung kann ich rückwärts vom Zaun wegfahren» führt Baumann weiter aus. «Dank der neuen Terra-Bereifung benötige ich keine Zwillingsreifen mehr wie gelegentlich mit dem TT240.» Das hochklappbare Kühlsystem ist einfach im Unterhalt, und durch den Umkehrlüfter ist das regelmässige Wegblasen des angesammelten Staubs auf Kühler und Lüftergitter sichergestellt.

Automatic Drive Control (ADC)

Diese automatische Vorschubregulierung regelt die höchstmögliche Fahrgeschwindigkeit bei unterschiedlichem Kraftbedarf des Geräts. Bei maximaler Motordrückung wird die Geschwindigkeit des Antriebs reduziert. Bei nachlassendem Kraftbedarf an der Zapfwelle, steigt die Drehzahl des Motors erneut an und ebenso die Fahrgeschwindigkeit. Das Eco-Drive-System senkt die Motordrehzahl bei Strassenfahrten mit konstanter Geschwindigkeit. Dadurch werden laut Hersteller die Lärmemission und der Verbrauch um zehn bis zwanzig Prozent reduziert. Mit der TipTronic kann zudem die gewünschte Fahrgeschwindigkeit präzise eingestellt werden.

Werner Baumann ist mit seinen Aebi TT281 hauptsächlich mit einem Drei-Meter-Frontmähwerk und einem Heck-Aufbereiter im Einsatz. Die Terra Bereifung schätzt Baumann besonders.

Werner Baumann ist mit seinen Aebi TT281 hauptsächlich mit einem Drei-Meter-Frontmähwerk und einem Heck-Aufbereiter im Einsatz. Die Terra Bereifung schätzt Baumann besonders.

(Jean-Pierre Burri)

Kabine und Fahrverhalten

Die mit grossen Scheibenfronten ausgestattete Kabine bietet ausgezeichnete Sichtverhältnisse. Der in die Armlehne des komfortablen Sitzes integrierte Fahrhebel erleichtert die Bedienung des Terratracs. «Die Klimaanlage in dieser Serie ist unerlässlich und sorgt an heissen Sommertagen in der Fahrerkabine trotz grosser Scheiben für angenehme Temperaturen», bestätigt Werner Baumann. «Durch die Fahrunterstützung wie das Einstellen der Entlastung des Mähwerkes werden Arbeitsqualität und Sicherheit erhöht. Jeder ist in der Lage, dieses Fahrzeug mit einem Minimum an Instruktionen zu steuern.» Der rechts vom Bedienfeld installierte Bildschirm ermöglicht es, die verschiedenen Einstellungen vorzunehmen und gerätespezifisch abzuspeichern. Werner Baumann ist besonders begeistert von den automatischen Koppelungsfunktionen am Vorgewende. Dabei wird der Heckaufbereiter einige Meter nach dem Ausheben des Frontmähwerkes vollautomatisch ausgehoben – auch beim Rückwärtsfahren. Ebenso kann das automatische Umschalten von Front- auf Allradlenkung am Vorgewende miteinprogrammiert werden.

Zweckmässige und funktionale Ausstattung der Fahrerkabine.

Zweckmässige und funktionale Ausstattung der Fahrerkabine.

(Jean-Pierre Burri)
Der Hang-Geräteträger Aebi TT281 ist mit einem Turbo-Dieselmotor mit 109 PS ausgestattet.

Der Hang-Geräteträger Aebi TT281 ist mit einem Turbo-Dieselmotor mit 109 PS ausgestattet.

(Jean-Pierre Burri)

Der neue Aebi TT281 ist geschaffen für Arbeiten in steilen Lagen. Der stufenlose hydrostatische Antrieb ist mit zwei mechanischen Bereichen ausgestattet. Zusammen mit der automatischen Vorschubregulierung werden die Leistung und die Arbeitsgeschwindigkeit optimiert und so ein geringer Treibstoffverbrauch sichergestellt. Die staubdichte Fahrerkabine und der ergonomisch angeordnete Bedienungsbereich bietet viel Komfort und Fahrspass. Einziger Wermutstropfen: Der Bildschirm wird per Knopfdruck bedient ohne Touchscreen Funktion. Baumann weist auch auf die bedeutenden Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell hin, insbesondere was Komfort und Leistung betrifft. Baumann würde dieses Fahrzeug um nichts der Welt wieder hergeben. 

Newsletter

Newsletter

Jetzt Newsletter abonnieren und tolle Preise gewinnen!

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Riga

30.04. - 07.05.2021

Leserreise Baltikum vom 30. April bis 7. Mai 2021

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen