Landtechnik

Drei Hersteller präsentieren ihre Neuheiten

In diesem November findet in Hannover die Agritechnica, die internationale Messe für Landtechnik statt. Zurzeit befinden sich die Hersteller in den Ausstellungsvorbereitungen. Die Firmen Claas, Kuhn und Steyr haben ihre Neuheiten aus dem Landwirtschafts- und Traktorensortiment für die Messe bereits vorgestellt.

Lexion-Baureihe

Die neue Lexion-Baureihe verfügt über automatische Drescheinstellungen und eine grössere Kabine.

(Bild: Jean-Pierre Burri)

Publiziert am

Redaktor, UFA-Revue

Bei einer Mähdreschervorführung Mitte Juli in der französischen Region Centre-Val de la Loire zwischen Orléans und Le Mans präsentierte der Landmaschinenhersteller Claas die neuen Lexion Modelle. Die idealen Bedingungen in diesem Getreideanbaugebiet boten eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich von den Maschinen unter realen Arbeitsbedingungen ein Bild zu machen. Das neue Programm umfasst sieben Hybrid- und sieben Schüttlermodelle, die mit den neuen Dreschwerken APS Synflow Hybrid und APS Synflow Walker mit einer 755 mm Dresch trommel ausgestattet sind.

«Die Maschineneinstellung wird automatisch durch das Cemos Automatic der sechsten Generation übernommen, welches die Durchflussmenge und Dreschqualität optimiert. Die Kabinen dieser neuen Lexion Modelle bieten mehr Platz und sind geräuschoptimiert. Die neue Armlehne umfasst ein CEBIS mit Touch-Display und die Funktionen für die Maschinensteuerung», erklärt der Techniker des Herstellers. Beim neuen Antriebskonzept wurden die Riemenanzahl reduziert und die Variatoren verstärkt.

Auch die beiden Mähdrescher-Modelle Avero 240 und Avero 160 warten mit verschiedenen Neuheiten auf, und zwar mit einem stärkeren Cummins Motor mit 6,7 Liter Hubraum mit einer Leistung von 213 PS und 167 PS, der zudem auch die Abgasnorm Stufe V erfüllt. Das Korntankvolumen beträgt 5600 und 4200 Liter und kann in weniger als zwei Minuten entleert werden. Für die Avero Mähdrescher sind verschiedene Claas Standardschneidwerke verfügbar, darunter auch das klappbare Schneidwerk C 450. Die Schneidwerke Convio und Convio Flex werden durch zwei neue Modelle mit Arbeitsbreiten von 9,30 m und 7,70 m erweitert. Die beiden Modelle sind für die Lexion Mähdrescher verfügbar, das Convio Flex 770 kann ausserdem mit dem Tucano eingesetzt werden.

Zweikolbensystem

Lastmessungen während dem ganzen Pressvorgang und ein Zweikolbensystem ermöglichen sehr dichte Ballen.

(Bild: Jean-Pierre Burri)

Fülle von Neuheiten bei Kuhn

Der Hersteller Kuhn präsentierte an den offiziellen Vorführtagen in der Nähe seiner Fabrikanlage und des Ausbildungszentrums im elsässischen Monswiller zahlreiche Neuheiten und Innovationen. Dabei kamen die Maschinen auch beim Ausführen von Feldarbeiten zum Einsatz.

Mit der SB-Serie lanciert Kuhn eine neue Generation von Quaderballenpressen. Diese Linie besteht aus vier Modellen mit einem Doppelknotersystem: SB 890, SB 1270 X, SB 1290 und SB 1290 iD. Die Ballenmasse betragen 80 х 90 cm, 120 х 70 cm und 120 х 90 cm. «Die Maschinen zeichnen sich durch ein verbessertes Einzugssystem aus. In Kombination mit der Drehmomentverstärkung an Ro-tor- und Rafferantrieb und den neu entwickelten Leitblechen wird bis zu 15 Prozent mehr Einzugskapazität garantiert», lautet die Erklärung des Herstellers. Dank einem schwereren Schwungrad, einer Load-Sensing-Hydraulik und einer Drehmomentregelung wird der Bedienkomfort für den Fahrer verbessert. Die SB 1290 iD Presse kann Quaderballen produzieren, die eine bis zu 25 Prozent höhere Pressdichte aufweisen als mit herkömmlichen Pressen hergestellte Ballen. Diese erhöhte Ballendichte ist dem patentierten Twinpact-Doppelkolben zu verdanken. Weitere Vorzüge dieses Systems sind die geringere Beanspruchung der Maschinenstruktur, des Antriebstrangs und des Fahrgestells. Bei den Rundballenpressen bringt Kuhn eine neue Linie mit den zwei Modellen VB 7160 und VB 7190 auf den Markt. Diese Pressen mit variabler Kammer erzeugen Ballen mit einem Maximaldurchmesser von 1,60 m bzw. 1,85 m. Die Dichte beträgt maximal 140 kg / m 3 in Stroh und die Kapazität erreicht 30 t / Stunde. Kuhn bringt auch den Mähbalken Optidisc Elite für seine Mähwerke und Mähaufbereiter auf den Markt. Dieses System sorgt für einen besseren Überschnitt (nach vorne drehende Scheiben) und erhöht die Schnittqualität bei nassen oder schwierigen Bedingungen. Die Schwader profitieren von verschiedenen Innovationen und die zwei neuen Bandschwader-Modelle Merge Maxx 760 und Merge Maxx 1100 ergänzen die Baureihe um den Merge Maxx 950.

Technologie und Sicherheit

Der österreichische Hersteller Steyr präsentierte in diesem Sommer die Neuheiten zur Ausstattung seiner Traktoren. Die Expert CVT Linie umfasst vier Modelle von 100 bis 130 PS, die mit einem 4,5-Liter-Vierzylin-der-FPT-Motor und einem stufenlosen CVT-Getriebe ausgestattet sind. Dieses von Steyr entwickelte Getriebe verfügt über einen Eco-Modus, der es ermöglicht, die maximale Geschwindigkeit bei reduzierter Motordrehzahl zu erreichen. Für diese Serie ist die neue Multicontroller II Armlehne mit neuen Funktionen erhältlich. Die gefederte Kabine und die optionale Vorderachsfederung verbessern den Komfort. Beim Einsatz mit einem Frontlader hat der Fahrer dank des neuen Panoramadachs eine bessere Sicht bei Frontladerarbeiten in der Höhe. «Das ab Werk verfügbare Spurführungssystem S-Tech mit dem Korrektursystem RTK+ gewährleistet grösste Genauigkeit mit einer Abweichung von ca. 1,5 cm», ergänzt der Hersteller.

Steyr Modelle Expert CVT

Die vier Steyr Modelle Expert CVT von 100 bis 130 PS sind mit einem stufenlosen Getriebe CVT ausgestattet und erfüllen die Abgasnorm Stufe V.

(Bild: Steyr)

Steyr präsentiert auch das Anhänger-Bremssystem S-Brake. Dieses System ermittelt die erforderliche Bremskraft, um den Anhänger zu verlangsamen, wenn der Fahrer die Traktorgeschwindigkeit ohne Betätigung des Bremspedals reduziert. Wenn die für den Anhänger erforderliche Bremskraft angewendet wird, bleiben Traktor und Anhänger auf einer Linie und unter Kontrolle. Dieses Bremssystem ist für die Terrus CVT-, CVT- und Profi-Serien mit CVT Getriebe erhältlich und kann bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km / h eingesetzt werden. Weiter rundet Steyr die Profi Baureihe mit dem Sechs-Zylinder-Modell ab, das mit dem neuen automatisierten S-Control 8 Lastschaltgetriebe ausgestattet ist. Sein 6,7-Liter-FPT-Ecotech-Motor mit Turbolader entwickelt eine Leistung von 158 PS und erreicht mit Power Boost eine Maximalleistung von 175 PS. Das achtstufige Lastschaltgetriebe mit Powershuttle und Automatikfunktionen verfügt über 24 Vorwärts- und Rückwärtsgänge. 


Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch eine Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.