category icon

Landtechnik

Auf dem Terminal alle Einstellungen verwalten

Der französische Hersteller für Weinbaumaschinen, Egretier, gewann für seinen «Le Copilote» an den Sitevi Awards von Montpellier den Sonderpreis der Jury.  

Alle Geräteeinstellungen werden angezeigt und können auf dem Touchscreen-Terminal «Le Copilote» vorgenommen werden. 

Alle Geräteeinstellungen werden angezeigt und können auf dem Touchscreen-Terminal «Le Copilote» vorgenommen werden. 

Publiziert am

Redaktor, UFA-Revue

«Le Copilote» ist ein Terminal für den Weinbautraktor. Alle Einstellungen der Maschine werden mit dem Terminal von der Kabine aus betätigt. Vom Hersteller wird es als Komplettpaket angeboten mit einer neuen Kombination von Werkzeugen und Geräterahmen. Damit wird die Automatisierung der Unkrautregulierung zwischen den Reihen gewährleistet. 

Touchscreen und Tasten 

Der «Le Copilote» sorgt als Schnittstelle zwischen Nutzenden und Maschine für eine Informationsübertragung in beide Richtungen. Mit dem Touchscreen können nebst der gesamten Maschine auch die Zwischenreben-Werkzeuge kontrolliert und eingestellt werden. Zudem werden Arbeitsbreite, automatische Nachzentrierung, Verhakungsschutz, Klingentiefe und Kraftaufwand der Werkzeuge auf den Boden und die Reben in Echtzeit übermittelt. 
Zusätzlich zu den Touchscreen-Funktionen werden die Bedienelemente durch Tasten ergänzt. Das ist bedienerfreundlich, weil damit das Gerät bedient werden kann, ohne auf den Bildschirm zu schauen.

Automatisierte Steuerung

Das System vereinfacht auch die Verwaltung der Einstellungen. Beim Hineinfahren auf die Weinbergfläche ist einzig die Anpassung der Reihenabstände erforderlich. Anschliessend werden durch ein Antippen des Symbols «Reihenanfang» automatisch der Rahmen und die Zwischenreben-Werkzeuge auf die programmierte Breite geöffnet. Die Arbeitstiefe wird unabhängig auf jeder Seite eingestellt, um die Bodenbearbeitung der Hangneigung entsprechend anzupassen. Am Reihenende werden durch ein Tippen am Terminal die Werkzeuge sowie der Rahmen automatisch eingeklappt.  
Ausserdem können mit der Parzellenspeicherung Einstellungen und spezifische Arbeitsabläufe abgerufen werden. Da die Egretier-Maschinen über eine hydraulische und automatische Zentriervorrichtung verfügen, ist das Fahren in den Reihen ohne Einschränkungen möglich; die Zwischen-reben-Werkzeuge befinden sich dabei stets an der richtigen Stelle.  
Das Einstellen der Bodenfestigkeit von der Kabine aus ermöglicht auch eine Anpassung der Auslöseschwelle für die Non-Stop-Sicherung. «Le Copilote» ist mit einigen Maschinen anderer Hersteller kompatibel und erhöht den Komfort für die benutzenden Personen, da sie sich zum Bedienen der Maschine nicht mehr verrenken müssen und sich auf das Fahren konzentrieren können. 

Freizeitaktivität

Freizeitaktivität

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.