Landtechnik

Leistung, Komfort und Neuheiten

Diesen Sommer präsentierte John Deere eine Reihe von Neuheiten und Verbesserungen für seine 6M, 6R und 7R Traktoren. Zudem hat der Hersteller neu zwei Kompaktsprühgeräte-Modelle aus der Serie R700i im Angebot.

John Deere bietet viele Neuerungen im Bereich der Traktoren.

Publiziert am

Ab Juli 2020 sind die neuen 6R Traktoren serienmässig mit dem Telematiksystem JDLink ausgestattet, das eine drahtlose Datenübertragung zwischen Traktor und dem John Deere Operations Center auf www.myjohndeere.comermöglicht. Mit der Umstellung zur drahtlosen Datenübertragung können die Konfigurationsinformationen und Führungslinien des Operations Center an eine Traktorkonsole übermittelt werden.

Weiter bietet John Deere das stufenlose AutoPowr-Getriebe bei den 6M-Vierzylinder-Modellen an (bis zum Modell 6140M). Das bewährte AutoTrac-Lenksystem benötigt kein zusätzliches Display mehr – dank der Anzeige und Bedienung über den Monitor am rechten vorderen Kabinenholm (AutoTrac am Eckpfostendisplay).

Neues Flaggschiff-Modell

Das neue Modell 7R350 mit hoher Nutzlast zeichnet sich durch seine eindrückliche Beschleunigung und Transporteffizienz aus, da es laut Hersteller ein «ideales» Verhältnis von Leistung und Gewicht aufweist. Mit einer Leistung von bis zu 388 PS und einem Transportgewicht von 11,4 Tonnen verfügt das Modell über ein Leistungsgewicht von 29 kg / PS. Für zusätzlichen Komfort sorgen das ActiveCommand Steering 2 und ein Gyroskop, das die Gierbewegung des Traktors erfasst und die Drift automatisch kompensiert, um perfekt in der Spur zu bleiben. Die aktuellste Version der MyOperations App kann als digitales Hilfsmittel dienen, um Felddaten zu protokollieren. So hat der Fahrer die Möglichkeit, alle Aufgaben, die er ausführt, zu dokumentieren, und die Daten in seinem persönlichen Operations Center-Konto zu speichern. Durch die Verfügbarkeit von Vorderreifen IF650 / 60R34 und Hinterreifen bis zu einer Grösse von IF900 / 60R42 ist zudem mehr Bodenfreiheit gegeben.

Neue Anhängefeldspritzen

Die kompakten Anhängefeldsprit-zen-Modelle R732i und R740i aus der R700i Serie zeichnen sich durch eine höhere Präzision und einen geringeren Verbrauch von Pflanzenschutzmitteln aus. Gemäss Angaben von John Deere arbeitet die Spritzpumpe mit 750 l / min und einer hohen Präzision beim Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln. Die Feldspritzen sind Isobus-fähig und werden mit den GreenStar 4240 und 4640 Displays des Traktors bedient. Die Datenübertragung ist drahtlos möglich und die Daten zur Applikation können zwischen den Maschinen und dem Büro des Betriebs ausgetauscht werden. 

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen