category icon

Landtechnik

Nutztiere und Landtechnik unter einem Messedach

Nach einer unfreiwilligen zweijährigen Pause kehrt die Tier&Technik vom 23. bis 26. Februar zurück. Die Fachmesse vereint die Bereiche Nutztierhaltung, Pflanzenbau und Landtechnik unter einem Dach. In zahlreichen Foren werden Innovationen und Know-how ausgetauscht.

Die Messe informiert umfassend über alle Bereiche der Landwirtschaft. 

Die Messe informiert umfassend über alle Bereiche der Landwirtschaft. 

Publiziert am

Redaktor, UFA-Revue

 

Die internationale Fachmesse Tier&Technik zieht alljährlich über 30 000 Messebesucherinnen und -besucher nach St. Gallen. 500 Austeller bieten die einmalige Gelegenheit, die gesamte Schweizer Landwirtschaft eins zu eins zu erleben. Gezeigt werden auch 200 Kühe, die aus besten Milch- und Fleischrassenbeständen ausgewählt wurden.

Breitgefächertes Programm

An der Messe werden während vier Tagen die verschiedenen Bereiche der landwirtschaftlichen Produktion vorgestellt. Zu den wichtigsten Themen gehören Hofund Stalleinrichtungen mit landwirtschaftlichen Bauten, Belüftungsanlagen und -systeme, Fütterungs-, Melk- und Gülletechnik sowie die Bereiche Reinigung und Hygiene. Bei der Nutztierhaltung wird über die Haltung der Tiere (Rinder, Schafe, Schweine und Geflügel), Zuchtprogramme für verschiedene Rassen, Pflege, Gesundheit und Futter für Nutztiere informiert. Das Thema erneuerbare Energien in Bezug auf Holz und Sonnenenergie wird ebenfalls aufgegriffen. Auch die Mechanisierung erhält mit der Land- und Kommunaltechnik durch Maschinen und Traktoren eine Bühne. Weiter ist ein Sektor für Anlagen und Technik im Obst-, Wein- und Gemüsebau vorgesehen. Die Aussteller präsentieren desgleichen die neuesten Trends bei den Betriebsmitteln und Werkzeugen. Im Bereich Pflanzenbau wird über Futtermittelproduktion, Ernte und Lagerung, Spezialkulturen, Forstwirtschaft, Pflanzenschutz und Düngemittel informiert. Versicherungen, Treuhänder, Ausbildung, Informatik und Arbeitssicherheit wiederum werden im Sektor Wirtschaft und Dienstleistungen zusammengefasst.

alt_text

An der Tier&Technik sind die besten Tiere der verschiedenen Rassen zu finden. 

Automatisierung und Digitalisierung

Die Technik ist mit ihren Entwicklungen in der modernen Landwirtschaft omnipräsent. Ob im Stall, bei den Geräten oder auf dem Feld – die Arbeiten lassen sich dank Automatisierung vereinfachen und zeitsparend durchführen. Um wirklich daraus einen Nutzen zu ziehen, muss die gewonnene Zeit für Aufgaben verwendet werden, die sich wirtschaftlich mindestens ebenso lohnen. An der Tier&Technik stellen Fachleute die Melkroboter führender Marken vor, so den R9500 von GEA oder den Astronaut von Lely. Bei der Nutzung von Hofdünger ist das Güllemanagement nach wie vor einer der wichtigsten Punkte. Unternehmen mit langjähriger Erfahrung informieren direkt am Stand über ihre Produkte. Das Rühren der Gülle beginnt bereits mit einer genauen Planung, bei der das geeignete Rührwerk bestimmt wird: entweder ein vertikales Gerät mit Schaufeln, ein stationäres Modell mit einem Tauchmotor-Rührwerk oder eine mobile Rührvorrichtung. Bezüglich Digitalisierung ist das Angebot in allen Produktionsbereichen beträchtlich und umfasst komplette Managementsysteme von der Belüftung bis hin zu einer Vielzahl von Überwachungssystemen.

Die Präsentation der Kühe im Ring ist ein Muss.

Ein grosses Angebot findet man auch bei den Fahrassistenzsystemen und den verschiedenen, mit Isobus kompatiblen Funktionen. Bei den neuesten Technologien wie dem TIM (tractor implement management system) übernimmt die Maschine durch bidirektionale Kommunikation die Kontrolle über den Traktor. Die Maschine kann Funktionen wie Arbeitsgeschwindigkeit, die Hydraulikventile oder die Motordrehzahl abhängig von ihrer Leistungsfähigkeit steuern. Das Ziel dabei ist, den Maschinenbetrieb laufend zu optimieren und die Effizienz sowie den Fahrkomfort zu erhöhen.

Besuch der Tier&Technik

Auf der Website des Messeveranstalters sind nähere Informationen zu den Themen, zum Programm und zu den Ausstellern zu finden. Sucht man nach Thema, Tierkategorie oder Produkt, gelangt man einfach zu einer Liste der entsprechenden Aussteller.

Während der Messe werden Forumsveranstaltungen zu aktuellen Themen in der Landwirtschaft durchgeführt. Und wie immer ist und bleibt der Höhepunkt der Messe die Präsentation des Milchviehs und der Fleischrassenrinder im Ring.

Auf der Website ist es einfach, den Messebesuch zu organisieren und die Stände auszuwählen, die man unbedingt aufsuchen möchte, um aktuelle Informationen zu erhalten. 

Programm Tier&Technik 2023

Fokusthemen

  • Tiergesundheit / Tierwohl
  • Fütterung / Futtermittel/Fütterungstechnik 
  • Betriebsmanagement / Wirtschaftlichkeit
  • Energiemanagement / Energieeffizienz 
  • Automatisierung / Digitalisierung / Smart Farming
  • Düngerkreislauf / Güllemanagement 
  • Ökologische Nachhaltigkeit / Labelproduktion 
  • Genetik / Herdenmanagement 
  • Neue Lösungen für den Pflanzenschutz

Tierproduktion

Freitag, 24. Februar

  • Klassierung der Original-Braunvieh-Ausstellungstiere 13.30 Uhr 
  • 30. Brown-Swiss-Elite-Auktion 17.00 Uhr 
  • Schauwettbewerb mit den besten Braunvieh-Kühen 19.00 Uhr

Samstag, 25. Februar

  • Präsentation Holstein-Kühe 10.30 Uhr 
  • Präsentation Red-Holstein- und Swiss-Fleckvieh-Kühe 10.55 Uhr

Sonntag, 26. Februar

  • Vorführungen der Milchviehrassen: Holstein- / Red-Holstein-, Fleckvieh-, Original-Braunvieh-, Brown-Swiss-Kühe 13.30 Uhr
Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.