Energie Schweiz mit neuer Website und neuem Erscheinungsbild

Energie Schweiz, das Programm des Bundesamts für Energie für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, startet in eine neue Dekade. Zu diesem Anlass gibt es eine neue Programmstrategie, eine neue, benutzerfreundliche Website und ein frisches Erscheinungsbild.

solar_DSC_0112

Publiziert am

Die neue Website ist die wichtigste Publikationsplattform von Energie Schweiz. Sie enthält Informationen und Beratungsangebote für Privatpersonen, Unternehmen und die öffentliche Hand auf ihrem Weg zu einem effizienten und nachhaltigen Umgang mit Energie. Die Website führt die Nutzerinnen und Nutzer intuitiv durch die verschiedenen Themen. Dank der neuen Technologie «Headless CMS» können andere Systeme einfach angebunden werden und die Inhalte flexibel gestaltet werden.

Reduziertes Design und neue Prorammstrategie

Das neue Erscheinungsbild ist reduziert, einheitlich und stringent. Es transportiert die Energie Schweiz-Markenwerte Neutralität, Vertrauen, Professionalität und Relevanz. Die visuelle Umsetzung orientiert sich an den «Leitprinzipien» persönlich, innovativ, dynamisch und nachhaltig.

alt_text

Das neue Logo von Energie Schweiz.

(Bild: BFE)

Mit der Programmstrategie für die neue Dekade 2021–2030 kann das Programm Energie Schweiz flexibler geführt werden und sich so besser an die höhere Dynamik im Energiemarkt anpassen. Die Inhalte werden fokussiert und die bisherigen Schwerpunkte durch drei prioritäre Handlungsfelder ersetzt:

  • Gebäudeeffizienz und erneuerbare Energien für private Haushalte
  • Mobilität von privaten Haushalten und Unternehmen
  • Anlagen und Prozesse in Industrie und Dienstleistungen

Diese drei Bereiche sind verantwortlich für 74 Prozent des Endenergieverbrauchs der Schweiz. Für Massnahmen in diesen drei Handlungsfeldern sollen mindestens drei Viertel des Gesamtbudgets von Energie Schweiz eingesetzt werden. Im Jahr 2021 liegt das Gesamtbudget bei 43.5 Millionen Franken.

Neben den prioritären Handlungsfeldern gibt es weitere und zusätzliche Querschnittsthemen. Dazu gehören unter anderem die Bereiche Netze und Speicher, Aus- und Weiterbildung, Städte und Gemeinden, Kommunikation, Zusammenarbeit mit dem Klimaprogramm des BAFU und die Digitalisierung.

Quelle: BFE

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen