«Palp Festival et Village» gewinnt den Prix Montagne 2022

Der Prix Montagne 2022 gehen an «Palp Festival et Village» aus dem Unterwallis. Sébastien Olesen und sein Team lassen mit kulturellen Veranstaltungen die Traditionen und das kulturelle Erbe im Val de Bagnes wieder aufleben. Der Publikumspreis Prix Montagne 2022 geht an Puralpina aus Frutigen im Berner Oberland. Das Familienunternehmen mit der handgemachten Murmeli-Kräutersalbe.

Begeisterte Gewinner: Das Team von «Palp Festival et Village» feiert den Gewinn des Prix Montagne 2022. (von links) Marie Olesen, Sponsoring und Gastron...

Begeisterte Gewinner: Das Team von «Palp Festival et Village» feiert den Gewinn des Prix Montagne 2022. (von links) Marie Olesen, Sponsoring und Gastronomie, Sophie Bech, Fundraising und Administration, Loïse Pignat, Projektleiterin «Palp Village».

(Bild: Max Hugelshofer, Schweizer Berghilfe)

Publiziert am

Der Prix Montagne geht dieses Jahr in die französischsprachige Schweiz: Das «Palp Festival et Village» aus Bruson im Kanton Wallis durfte an der heutigen Preisverleihung in Bern den mit 40 000 Franken dotierten Preis entgegennehmen.

Mit Konzerten, Ausstellungen und kulinarischen Anlässen lässt das Festival die Traditionen und das kulturelle Erbe der Berggebiete wieder aufleben.

Mit Konzerten, Ausstellungen und kulinarischen Anlässen lässt das 14-köpfige Team die Traditionen und das kulturelle Erbe der Berggebiete wieder aufleben. Das «Palp Festival» lockt jährlich über 35 000 Besucherinnen und Besuchern an verschiedene symbolträchtige Orte im Unterwallis. «Palp Village» hingegen hat zum Ziel, zusammen mit der einheimischen Bevölkerung im Bergdorf Bruson im Val de Bagnes ein kulturelles und touristisches Zentrum aufzubauen.

Publikumspreis geht an Puralpina

Die handgemachte Naturkosmetik aus Frutigen im Berner Oberland ist weit über die Landesgrenze hinaus bekannt. Der Klassiker darunter: die Murmeli-Kräutersalbe. Der Familienbetrieb verwendet für seine Produkte nur natürliche Rohstoffe, ganz ohne Zusätze. Dass das gut ankommt, zeigte sich auch in der Online-Abstimmung um den diesjährigen Publikumspreis Prix Montagne. Puralpina überzeugte eine Mehrheit der über 7000 Stimmen.

Jährliche Auszeichnung seit 2011

Bereits zum zwölften Mal zeichneten die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und die Schweizer Berghilfe wirtschaftlich erfolgreiche Projekte und Unternehmen aus dem Berggebiet aus, die nachweislich und beispielhaft einen Beitrag zur Wertschöpfung, zur Beschäftigung oder zu ökonomischer Vielfalt leisten. Beim Prix Montagne-Jahrgang 2022 wurden insgesamt 54 Projekte aus allen Landestei-len der Schweiz eingereicht.

Quelle: Schweizer Berghilfe

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen