German Design Award für die neuen Steyr Plus

Das Design der kürzlich vorgestellten Steyr- Traktoren der Serie 80-120 PS Plus wurde vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, gewürdigt, der die neue Baureihe mit einem Preis für hervorragendes Produktdesign in der Kategorie Nutzfahrzeuge des German Design Awards auszeichnete.   

STEYR PLUS5_654922

Publiziert am

Der German Design Award setzt internationale Standards für innovative Designentwicklungen und Wettbewerbsfähigkeit. Er wird von einer internationalen Jury aus führenden Experten verschiedener Designdisziplinen vergeben. Laut dem Rat für Formgebung besteht ihre Aufgabe darin, Kompetenz in der Designinnovation und einen scharfen Fokus auf die Anforderungen der Kunden und des Marktes zu suchen.

Mit fünf Modellen von 80-120 PS bringt die neue Steyr Plus-Serie, die die Kompakt- Reihe ersetzt, einen ehrwürdigen Namen zurück. Um jedoch im grössten Volumenbereich des europäischen Traktormarktes konkurrieren zu können, erkannten die Design- und Ingenieurteams von Steyr, dass der Plus einen unverwechselbaren Stil und eine besondere Ausstattung bieten muss. Das neue Plus-Styling verleiht den Traktoren nicht nur ein neues, aggressives Aussehen, sondern nutzt auch die stilvollen Lamellenstreifen im Mittelteil des Kühlergrills, um einen maximalen Motorluftstrom zu gewährleisten. Schwarze Einfassungen für die Arbeitsscheinwerfer kontrastieren mit den weissen Einfassungen und verbessern die Beleuchtung, während eine spitz zulaufende und fortschrittliche Motorhaube, modernes Styling und gute Sicht nach vorn vereint. Das neue Design passt perfekt zur optionalen Frontzapfwelle und zur optionalen, einzigartigen Steyr-Achskupplung, während die ästhetischen unteren Haubenelemente ohne Werkzeug abnehmbar sind, um den Zugang zu Wartungsarbeiten zu erleichtern.

Die neue Plus-Serie von Steyr lehnt sich an die legendären Typen Steyr 30, Steyr 40 und Steyr 50 Plus an, die 1967 auf der Wiener Messe erstmals präsentiert wurden, wobei der Modellname "Plus" damals wie heute den Mehrwert an Technik und Innovation sprachlich zum Ausdruck bringt.

Die Plus-Modelle bieten mehr Hydraulikleistung und mehr Komfort durch die Federung der Kabine sowie der S-Stop Kupplungsautomatik, bei der für das Auslösen der Kupplung und das Betätigen der Bremse nur das Bremspedal getreten werden muss und dadurch zu wesentlich mehr Sicherheit beiträgt, weil damit auch sicheres Stehenbleiben des Traktors im steilen Gelände gewährleistet ist und somit unkontrolliertes Wegrollen verhindert wird.

Bei der Entwicklung der neuen Modelle kehrte Steyr den typischen Entwicklungsansatz um. Die Plus-Traktoren bieten mit ihrer kompakten Bauform ein völlig neues Design und sind mit einer ganzen Reihe neuester produktivitätssteigernder Technologien erhältlich, darunter S-Connect-Telematik für die automatische Datenübertragung zwischen Traktor und Cloud auf dem Feld und S-Tech, einer automatischen Lenkung für maximale Genauigkeit, minimale Ermüdung und die Bereitstellung präziser Daten zur Unterstützung fundierter Geschäftsentscheidungen per S-Tech-Monitor. Das Ergebnis ist futuristisch und dennoch funktional, wobei praktische Aspekte wie Sicht und Wartungsfreundlichkeit im Vordergrund stehen.

Quelle: Steyr Traktoren

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.