Mecklenburg-Vorpommern baut neuen ASP-Zaun

Um das Vorrücken der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu verhindern, baut das deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern einen zweiten Zaun an der Grenze zu Brandenburg.

boar-2256296_1920
(Bild: Pixabay)

Publiziert am

Mit dem neuen 2,5 Kilometer langen und 1,80 Meter hohen Zaun wird das bisherige System erweitert, wie das Agrarministerium des deutschen Bundeslandes schreibt. Damit soll eine Wildwechsel-Lücke zu Brandenburg geschlossen werden. Dort gibt es bereits über 1400 ASP-Fälle bei Wildschweinen sowie drei Fälle bei Hausschweinen. Die Distanz zwischen den Nachweisen in Brandenburg und der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern beträgt nur noch 38 Kilometer.

Quelle: LID

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen