Neue Generation Fendt Mähwerke und Fendt Schwader

Im Jahr 2017 stellte Fendt erstmals die Futtererntemaschinen Fendt Slicer und Fendt Former vor und erweiterte in den Folgejahren das Angebot mit verschiedenen Mähwerken und Schwadern. Nun stellt Fendt eine neue Generation des Frontmähwerks Fendt Slicer sowie der neuen Mähkombination mit neuem Design und Optionen vor. Der Schwader Fendt Former bekommt ein Update.

Fendt_Slicer_860960_78456

Publiziert am

Zur Modellserie der Scheibenmähwerke Fendt Slicer gehört das Frontmähwerk Fendt Slicer 310 F, 310 F KC mit Zinkenaufbereiter und 310 F RC mit Rollenaufbereiter. Dabei steht die 310 für eine Arbeitsbreite von 3,10 Meter. Hinzu kommen die Heckmähwerke Fendt Slicer 860 und 960 mit einer Arbeitsbreite von 8,60 Meter und 9,60 Meter in den Varianten ohne Aufbereiter. Über zwei Bolzen können die Heckmähwerke weiter innen oder aussen positioniert werden, um die optimale Überlappung mit dem Frontmähwerk zu erreichen. So kann das Heckmähwerk mit verschiedenen Frontmähwerken mit einer Arbeitsbreite zwischen 3 Meter und 3,50 Meter kombiniert werden.

Sowohl die neue Generation der Frontscheibenmähwerke, als auch die der Heckscheibenmähwerke wurden komplett neu entwickelt. Durch die leichte Bauweise spart der Fendt Slicer 310 F bis zu 60 Kilogramm Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell ein. Bei der Heckmähwerkskombination können durch die neue Bauweise bis zu 350 Kilogramm Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell eingespart werden.

Durch das geringe Gewicht sinkt der Leistungsbedarf, zusätzlich wird der Bodendruck verringert und Kraftstoff gespart.

Präzise Arbeiten mit dem Fendt Slicer 310 F

Das Frontmähwerk Fendt Slicer 310 F mit Pendelbock und niedrigem Schwerpunkt ist ausgelegt für kupierte Gelände und Einsätze am Hang. Der Pendelbock ermöglicht ein Pendeln von +/- 7,5° für optimale Bodenanpassung. Optional ist für den Fendt Slicer 310 F KC (mit Zinkenaufbereiter) und den Fendt Slicer 310 F RC (mit Rollenaufbereiter) eine hydraulische Entlastung verfügbar. Diese regelt den Auflagedruck für das gesamte Mähwerk und reduziert den Eintrag von Schmutz bei feuchten Erntebedingungen.

Erhöhte Sicherheit im Strassenverkehr

Für das Frontmähwerk Fendt Slicer 310 F ist optional eine hydraulische Klappung des Seitenschutzes verfügbar. Der Seitenschutz kann damit vor Strassenfahrten direkt aus der Traktorkabine geklappt werden, ohne den Traktor verlassen zu müssen. Um die Sicherheit bei unübersichtlichen Ausfahrten oder Kreuzungen zu erhöhen, verfügt das Frontmähwerk optional ab Werk über Spiegel. Wahlweise ist auch eine Vorbereitung zur Installation von Kameras verfügbar. So ist das Arbeitsgerät für zukünftige Sicherheitsanforderungen gerüstet.

Mithilfe eines Hebels wird der Frontschutz einfach in verschiedenen Positionen arretiert. Der Zugang für Messerschnellwechsel und Wartungsarbeiten wird erleichtert.

Die Heckmähwerke Fendt Slicer 860 und 960 verfügen zusätzlich über die neue Generation der mechanische Anfahrsicherung Fendt SafetySwing. Das beugt schweren Beschädigungen durch Kanaldeckel oder Steine vor.

Flexible Aufbereitung

Je nach Ernte- und Witterungsverhältnisse kann die Intensität der Aufbereiter beim Frontmähwerk Fendt Slicer angepasst werden. Der Zinkenaufbereiter verfügt über fünf Stufen zur Aufbereitung während der Rollenaufbereiter stufenlos mithilfe der Vorspannfeder eingestellt werden kann. So wird ein optimales Anwelkergebnis und damit höchste Futterqualität erzielt.

Die Schnitthöhe kann flexibel direkt über den Oberlenker verstellt werden, dies erhöht den Arbeitskomfort.

Einsatzsicher und Kraftstoffsparend

Sowohl der Fendt Slicer 310 F, als auch das Heckmähwerk Fendt Slicer 860 und 960 verfügen über eine Klingenbox für zusätzliche Messer und einen Klingenschnellwechselschlüssel. So können Messer direkt im Feld getauscht werden und Standzeiten und Wartungszeiten reduzieren sich. Der Schlüssel hält die Mähscheibe eigenständig in geöffneter Position, sodass der Messerwechsel beidhändig erfolgen kann. Dies erhöht die Arbeitssicherheit beim Messerwechsel.

Um Kraftstoff zu sparen ist bei beiden Mähwerken das Arbeiten mit einer reduzierten Drehzahl von 850 U/min bei gleichem Arbeitsergebnis möglich. Bei Bedarf kann die Drehzahl jederzeit erhöht werden. So werden Umwelt und Material geschont.

Fendt Former - Auf und ab per Hydraulik

Die neue Generation des Fendt Former 12545 und des Isobus-fähigen Fendt Former 12545 Pro verfügen nun über ein hydraulisch absenkbares Fahrwerk. Damit erreicht der Fendt Former auch in Transportstellung eine Transporthöhe von unter 4 Metern und ein Abnehmen der Zinken vor dem Transport entfällt.

Futtererntetechnikmaschinen zeichnen sich durch einen langjährigen Einsatz mit hoher Beanspruchung durch direkte Sonneneinstrahlung aus. Daher verfügen die Schwader Fendt Former über ein neues Farbgebungskonzept und Maschinendesign. Dies geht einher mit einer umfangreichen Umstellung in den Bereichen Montage, Lackierung und Versandvorbereitung am Standort Feucht, sowie neuen Qualitätstoren. So wird beispielsweise ein neues Lackierverfahren eingesetzt, das unter anderem die UV-Beständigkeit des Lacks erhöht. Dies erhält die Farbbrillanz auch bei starker Sonneneinstrahlung und langjährigen Einsatzzeiträumen.

Quelle: Fendt

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen