Know-How für die Kälberaufzucht

Im September startet der Tierarzt und Rinderspezialist Dr. Peter Zieger ein einzigartiges Projekt: einen Online-Blog speziell für die Kälberaufzucht. Das Themenspektrum umfasst die Kälberhaltung, die Kälbergesundheit und die Kälberernährung. 

Die Zukunft der Kälberhaltung: Dr. Peter Zieger stellt den perfekten Kälberstall vor.

Die Zukunft der Kälberhaltung: Dr. Peter Zieger stellt den perfekten Kälberstall vor.

(Bild: kälberblogger.de)

Publiziert am

In Kooperation mit der Förster-Technik GmbH und ausgesuchten Experten aus Wissenschaft und Praxis zeigt Dr. Peter Zieger auf kälberblogger.de die Bedeutung vitaler Kälber für die Zukunft der Milchviehbetriebe auf. In seinem Blog bietet er zielgerichtetes Know-how und Tipps für die tägliche Arbeit. Darüber hinaus sucht er den Dialog mit allen Milchviehaltern, um aktuelle Themen auf Augenhöhe zu diskutieren. 

Zum Start von kälberblogger.de kann Headblogger Zieger schon einiges an Prominenz präsentieren. Prof. Dr. Anke Schuldt und Dr. Regina Dinse von der Hochschule Neubrandenburg skizzieren in einem Interview die Zukunft der Milchviehbetriebe. Beide erforschen seit Jahren die Kälberaufzucht und haben viele praktische Feldstudien durchgeführt und publiziert.

Wieviel Wissen kommt in der Praxis an? Prof. Dr. Heuwieser und Doktorandin Sophia Neukirchner von der FU Berlin haben dieses Phänomen gründlich erforscht und bieten mit der Kälberschule (kaelberschule.de) auch gleich eine praktische Lösung an. Auf kälberblogger.de beschreiben sie, wie sie via Online Schulung den Milchviehhaltern und ihren Mitarbeitern die „systematische Qualitätssicherung“ nahebringen wollen.

Aus mehr als 200 Betriebsbesuchen pro Jahr weiß Zieger: «Kälber sind immer noch die Sorgenkinder unserer heimischen Landwirtschaft. Viele haben noch nicht realisiert, dass Kälber unsere Babys sind. Die nächste Generation. Die Hoffnungsträger, die das Überleben und das wirtschaftliche Wachstum der Milchviehbetriebe sichern. Deshalb sollten sie mit großer Sorgfalt gehalten, ernährt und aufgezogen werden.»

Wenn die Kälberaufzucht zum Qualitätsprogramm wird, rechnet sich das am Ende um ein Vielfaches. So beziffern zum Beispiel die Gewinner des MSD Tierzuchtpreises den Mehrwert durch Verbesserung der Milchlebensleistung auf rund 1.000 € pro Kalb bzw. Milchkuh. Das ist ein beeindruckender Wert. Der Grundstein hierfür wird in der frühen Jugend der Tiere gelegt. Mit kälberblogger.de will Zieger dazu beitragen, dass Kälber ihr gesamtes genetisches Potenzial ausschöpfen. Und nicht nur einen kleinen Teil wie bisher.

Auf die Frage was ihn zum Headblogger von kälberblogger.de qualifiziert, antwortet Zieger einfach: «Kälber haben mein Leben geprägt. Sie liegen mir am Herzen.»

Aufgewachsen ist er auf einem Fleckviehbetrieb in Unterfranken. Viele Jahre war er als praktischer Tierarzt tätig, als ehrenamtlicher Berater beim Innovationsteam Milch in Hessen, und als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Tierpharma-Industrie. Heute befasst er sich bei Diamond V hauptberuflich mit der Gesundheit und Haltung von Wiederkäuern und der Steigerung der Futtereffizienz mittels Hefekulturen. Als Berater besucht er rund 200 Betriebe pro Jahr, hält wöchentlich mindestens einen Fachvortrag und veranstaltet Roundtable-Gespräche zu allen Fragen der Rindergesundheit und -aufzucht. Damit Milchviehbetriebe in der Praxis in der Jungviehaufzucht ihr wahres Potenzial erkennen, hat er ein Kälberaudit entwickelt, das sich großer Beliebtheit und Nachfrage erfreut.

Quelle: kälberblogger.de; Förster-Technik

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen