Terrasem: Perfekt und effizient aussäen

Pöttinger bringt neue pneumatische Mulchsaatmaschinen.   

terrasem_v_6000_d_z_2_hq

Publiziert am

Essenziell für besten Saataufgang ist neben optimalen Boden- und Witterungsbedingungen auch die Wahl der richtigen Technik. Das Terrasem Mulchsaatkonzept von Pöttinger vereint die Arbeitsschritte Bodenbearbeitung, Rückverfestigung, Düngebeigabe und Saat in einer Maschine: die perfekte Kombination aus Schlagkraft, höchster Einsatzsicherheit und präziser Saatgutablage für die Bedürfnisse der Landwirte.

Terrasem – Universell für alle Gegebenheiten

Die neu konzipierte Sämaschine mit oder ohne passive Saatbettbereitung überzeugt durch die präzise arbeitende, universelle Dosierung und das perfekte Scharsystem, welches eine exakte Ablage garantiert. Einsatzflexibel, durch die gleichzeitige Ausbringung von insgesamt bis zu drei Komponenten und schlagkräftig, geschieht die Aussaat optimal für den besten Saataufgang. Die individuellen Eigenschaften der Terrasem von Pöttinger steigern die Ertragsfähigkeit und erhöhen somit den Profit des Landwirts. Die neue Terrasem ist ab November 2021 erhältlich.

Die Vorteile liegen auf der Hand

  • Höchst einsatzflexibel mit Injektordosier- oder Drucktankdosier-System zur erfolgreichen Aussaat
  • Robuste Bauweise mit maximaler Flächenleistung mit Arbeitsbreiten zwischen 3 und 6 Metern
  • Scharexpertise für grosse Flächenleistung und eine gleichmässige, saubere Särille
  • Geeignet für Mulch- und Direktsaat sowie auf gepflügten Flächen

Seitenzugfreies, komfortables Arbeiten

Eine neue Anordnung der Arbeitswerkzeuge sorgt für ein 100-prozentig geradliniges Arbeiten der Maschine. Sowohl Scheibenegge als auch Düngerschare (D Z-Maschine) und Säschare sind in einer X-Anordnung angebracht. Ein für den Praktiker notwendiges Saatbett wird durch die aggressive Anstellung der Vorwerkzeuge gewährleistet. Ein ständiges Abschmieren der Arbeitswerkzeuge fällt weg, diese sind wartungsfrei ausgelegt.

Multiple Ausbringungsvarianten

Single Shoot, Double Shoot und Double Shoot-Mix sind der Schlüssel für den perfekten Feldaufgang. Abgestimmt auf die Gegebenheiten und Fruchtfolge der Kunden kann vielfältig zwischen der Ausbringung von Saatgut, Saatgut mit Dünger und zusätzlichen Komponenten wie Mikrogranulat, Untersaaten oder einer zweiten Saatgutart mit den Terrasem D Z Modellen ausgewählt werden. Die unterschiedlichen Komponenten können jeweils in verschiedenen Ablagetiefen ausgebracht werden.

Optimaler Standraum

Die bewährte Säschiene mit Dual Disc Scharsystem sorgt für ideale Standraumbedingungen der Kulturpflanzen. Mit einem serienmässigen Reihenabstand von 12,5 cm, optional 16,7 cm, wird eine optimale Entwicklung gewährleistet und der Beikrautdruck stark minimiert.

Zwei Dosiersysteme

Abhängig von der Maschinenwahl stehen zwei verschiedene Dosiersysteme zur Verfügung. Die Maschinen mit Einzeltank besitzen eine Injektordosierung – Terrasem 3000 D bis V 6000 D und zusätzlich alle Terrasem Classic Modelle ohne Vorwerkzeuge und ohne Düngereinbringung.

Alle Doppeltankmaschinen Terrasem Z sind mit einem Drucktanksystem ausgestattet. Der zweigeteilte Tank mit einer fixen Aufteilung von 60:40 kann auch mit 100 Prozent Saatgut befüllt werden. Integrierte Druckdifferenzsensoren gewährleisten die Einsatzsicherheit des Systems.

Quelle: Pöttinger 

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.