category icon

Pflanzenbau

Hervorragende Ergebnisse beim Silomais

Die Maissaison 2020 startete mit ungünstigen Wetterbedingungen. Die folgende, wärmere Periode, begünstigte eine starke Ernte, wenn auch mit hohen Trockensubstanzgehalten. Die Erträge beim Körnermais sind höher als im Vorjahr, dafür weisen die Körner eine höhere Feuchte auf.

Die Qualität der gelisteten Maissorten bestätigte sich in der Saison 2020.

Die Qualität der gelisteten Maissorten bestätigte sich in der Saison 2020.

(UFA-Samen)

Publiziert am

Beraterin UFA-Samen

In der Saison 2020 profitierte der Mais von günstigen Wetterbedingungen, trotz einer frischen Periode, welche die Sämlingsentwicklung verlangsamte. Die Haupternte begann Mitte September und dauerte bis Mitte Oktober an. Nun sind die Silos voll, aber die meisten Mais-Felder erbrachten einen Trockensubstanz (TS)-Gehalt von über 35 Prozent. Dieser hohe Wert verschlechtert die Gesamtqualität der Futterrationen der Milchkühe und Stiere für das ganze Jahr.

Silomaisernte

Die Qualität, der von Swissgranum für 2020 aufgeführten, frühen Sorten, konnte bestätigt werden. Es wird erwartet, dass nur wenig neue Sorten auf die Liste 2021 kommen werden. Die Sorte LG31.207 weist ein höheres Ertrags-Potenzial auf, als die Sorte LG 31.205, während KWS Kaprilias seinen Platz auf dem Podest beibehält, gefolgt von der späteren Sorte KWS Damario. In der Gruppe der mittelfrühen Sorten präsentiert sich die grosse Neuheit LG 31.245. In den Versuchen der UFA-Samen bestätigte sich deren Stabilität, Wuchskraft und Gesundheit. In der frühen Gruppe überzeugten KWS Benedictio und KWS Amaroc ebenfalls mit stabilen Erträgen, sowie Qualität und Konsistenz. Die grössten Veränderungen gibt es bei den mittelspäten Sorten. KWS Vitalico hatte ein höheres Ertragspotenzial als KWS Figaro und konnte damit überzeugen. KWS Shako, welche für das Jahr 2021 eingetragen ist, muss daher ein weiteres Jahr warten. LG 31.272, die früheste Sorte dieser Gruppe, wird sowohl die Körner- als auch Silomaisproduzenten mit ihrem erhöhten Ertrag und den guten Trocknungseigenschaften zufriedenstellen. SY Glorius, Erasmus und P8888, 2020 aufgenommen, erschienen sehr regelmässig in sämtlichen Versuchsparzellen und sind sichere Kandidaten für 2021. Die späten Sorten LG31.479, P9911 und P9903 kommen nur für sehr günstige Standorte in Frage, da sie deutlich später als der Gruppenstandard sind.

Körnermaisernte

Die diesjährige Körnermaisernte konnte nicht wie die vorjährige von angenehmen und milden Bedingungen profitieren. Die Erträge sind, trotz erhöhtem Wassergehalt der Körner, höher. Durch die feuchten Bedingungen während der ganzen Saison wurden vermehrt Krankheiten festgestellt, beispielsweise die Helminthosporium-Blattfleckenkrankheit. Diese Krankheit war in den Vorjahren nicht vorhanden. Auch Fusarien wurden festgestellt. Eine gute Einarbeitung der Ernterückstände mindert die Ausbreitung der Krankheiten im nachfolgenden Frühling. 

Weitere Informationen

Sämtliche Informationen und Versuchsresultate sind in den LANDI Agrarcentern erhältlich. Detaillierte Sorten Informationen sind unter www.ufasamen.ch verfügbar.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen