fenaco-LANDI

DiVino SA und Rutishauser Weinkellerei AG wollen ihre Kräfte bündeln

Die fenaco Genossenschaft will mit der französischen Agrargenossenschaft InVivo eine strategische Partnerschaft im Bereich Wein eingehen. InVivo Wine beabsichtigt, per 1. April 2021 die Geschäftsaktivitäten seines Ostschweizer Weinunternehmens Rutishauser Weinkellerei AG in Scherzingen an die DiVino SA zu übergeben. DiVino ist ein Tochterunternehmen der fenaco und ebenfalls ein traditionsreiches Weinhaus mit Standorten in Winterthur und Münchenbuchsee.

(Volg Weinkellereien / Hans-Peter Siffert)

Publiziert am

Die Rutishauser Weinkellerei AG wurde 1886 gegründet und ist ein führendes Ostschweizer Weinunternehmen. Seit 2017 ist es Teil der französischen Agrargenossenschaft InVivo. InVivo will sich in Zukunft auf die Entwicklung seiner strategischen und internationalen Marken konzentrieren. Daher möchten die fenaco Genossenschaft und InVivo eine strategische Partnerschaft eingehen: InVivo Wine plant, per 1. April 2021 die Marktaktivitäten von Rutishauser an DiVino, einer Tochtergesellschaft der fenaco, zu übergeben. Mit dem Vertrieb ihrer strategischen und internationalen Marken will InVivo jedoch in der Schweiz präsent bleiben.

Stärkung des Weinbaugebiets Ostschweiz
Sowohl Rutishauser als auch DiVino kellern Ostschweizer Qualitätsweine. Gemeinsam übernehmen sie pro Jahr rund 2,5 Mio. Kilogramm Trauben. Beide sind zudem erfolgreich im Weinvertrieb tätig, wobei sich die Portfolios ideal ergänzen. «Durch die Bündelung unserer Kräfte können wir unseren Kunden in Zukunft ein noch attraktiveres Weinsortiment anbieten», sagt Carlo Reato, Geschäftsführer von Rutishauser, und fährt fort: «Wir können damit sämtliche Kanäle gesamtschweizerisch abdecken, sowohl Privatpersonen im Direktvertrieb wie auch Gastronomie und Detailhandel.» Christian Consoni, Leiter der Division Lebensmittelindustrie der fenaco und Geschäftsführer von DiVino, ergänzt: «Es freut uns, dass die traditionsreiche Schweizer Weinmarke Rutishauser möglicherweise schon bald Teil unserer Genossenschaft ist. Mit dem geplanten Zusammenschluss wird der Ostschweizer Wein gestärkt und die Winzerinnen und Winzer von Rutishauser können auch in Zukunft auf eine starke Partnerin zählen.»
 
Marke Rutishauser soll bestehen bleiben
Kommt die Partnerschaft zustande, wird die Vinifikation und Abfüllung von Wein auf die Weinkellerei von DiVino am Stadtrand von Winterthur konzentriert. Diese wurde 2017 neu eröffnet. Der Produktionsbetrieb von Rutishauser in Scherzingen soll Mitte Jahr geschlossen werden, der beliebte Weinshop hingegen bestehen bleiben. Es ist vorgesehen, die starke Marke Rutishauser zu erhalten, jedoch ohne den Zusatz Barossa. DiVino beabsichtigt, die Abteilung Marketing-Verkauf und sämtliche fünf Lernende und somit insgesamt zwei Drittel der Belegschaft von Rutishauser zu übernehmen. Für die übrigen Mitarbeitenden sucht InVivo nach Lösungen. Die erwähnten Massnahmen stehen unter dem Vorbehalt der Mitwirkungsrechte der Mitarbeitenden. Über die finanziellen Aspekte der Partnerschaft wurde Stillschweigen vereinbart.

Quelle: fenaco Genossenschaft

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen