category icon

fenaco-LANDI

Mit der fenaco-LANDI Gruppe beruflich weiterkommen

Die fenaco-LANDI Gruppe bildet derzeit über 800 Lernende in mehr als 20 verschiedenen Berufen aus. Mitarbeitende profitieren von unterschiedlichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden gefördert und geschult. Das kommt nicht nur dem Unternehmen und dem Personal zugute, sondern auch allen Kunden.

Lars Lüscher hat diesen Sommer bei der LANDI Thun seine Zusatzlehre als Müller EFZ mit der Note 5,8 als Jahrgangsbester abgeschlossen.

Lars Lüscher hat diesen Sommer bei der LANDI Thun seine Zusatzlehre als Müller EFZ mit der Note 5,8 als Jahrgangsbester abgeschlossen.

Lars Lüscher hat diesen Sommer bei der LANDI Thun seine Zusatzlehre als Müller EFZ mit der Note 5,8 als Jahrgangsbester abgeschlossen.

(David Schweizer)

Publiziert am

Projektleiterin, UK fenaco

Die fenaco-LANDI Gruppe engagiert sich für ihre Mitarbeitenden und trägt – mehrheitlich im ländlichen Raum – zu einer nachhaltigen und positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei. Ihre Wurzeln hat die fenaco in der Schweizer Landwirtschaft, die Aktivitätsfelder haben sich aber ausgeweitet. Unter dem Dach der fenaco-LANDI Gruppe vereinigen sich die unterschiedlichsten Berufsgruppen, immer mit dem Ziel, die Landwirtinnen und Landwirte bei der wirtschaftlichen Entwicklung ihrer Betriebe zu unterstützen. So arbeiten bei der fenaco unterdessen auch Energiespezialistinnen, Detailhan-dels-Profis, Lebensmittel-Fachleute, Landmaschinenmechaniker oder auch Software-Entwicklerinnen. Diese inhalt liche Breite an Themen macht die fenaco-LANDI Gruppe zu einer äusserst vielseitigen und attraktiven Arbeitgeberin.

Über 20 verschiedene Lehrberufe

Für Schulabgängerinnen und Schulabgänger gibt es bei der fenaco-LANDI Gruppe einiges zu erleben – und natürlich auch zu erlernen. In einer umfassenden, praxisnahen und fundierten Berufsausbildung vermitteln die Ausbildnerinnen und Ausbildner den Lernenden das nötige Rüstzeug, um später beruflich erfolgreich zu sein. Der fenaco ist es wichtig, jungen Menschen in allen Regionen eine breite Palette an Ausbildungsmöglichkeiten anzubieten. «Wir sind stolz darauf, dass rund die Hälfte unserer Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger der fenaco nach ihrer Ausbildung treu bleiben. So erhalten wir das Knowhow intern und die Lehrabgänger können ihre berufliche Laufbahn weiterentwickeln», sagt Martin Keller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der fenaco Genossenschaft. Innerhalb der fenaco-LANDI Gruppe werden Lernende in über 20 verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. Einer von über 800 Lernenden ist der 19-jährige Lars Lüscher. Er hat diesen Sommer seine einjährige Zusatzlehre als Müller EFZ mit Fachrichtung Tiernahrung bei der LANDI Thun in Mühlethurnen (BE) schweizweit als Jahrgangsbester abgeschlossen. Die Vielseitigkeit seines Berufes hat es ihm besonders angetan. «Als Müller habe ich mit einem Naturprodukt zu tun und darf körperlich arbeiten. Ich muss aber auch wissen, wie ich die Computersteuerung bediene oder eine Laboranalyse mache», erklärt der sympathische Berner aus Heimberg. Diese Abwechslung ist es auch, die ihm bei der LANDI Thun gefällt. Die Steuerung in «seiner» Mühle sei zwar sehr modern, anpacken müsse er aber nach wie vor. Langweilig wird es Lüscher bestimmt nicht. Er darf sich auf eine spannende Karriere freuen, denn gelernte Müller sind gefragte Berufsleute – nicht nur innerhalb der fenaco-LANDI Gruppe, sondern weltweit.

Kompetenzen weiterentwickeln

Grosse Beachtung schenkt die fenaco auch der Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden. Dazu existiert eine eigene Dienstleistungseinheit, fenaco competent. Jährlich nutzen rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das vielfältige interne Fortbildungsangebot der fenaco Genossenschaft. So beispielsweise auch Mégane Liechti. Sie arbeitet im Qualitätsteam der Frigemo AG, einem Unternehmen der fenaco, das für die Verarbeitung und den Vertrieb von Lebensmitteln zuständig ist. «Vor kurzem konnte ich bei fenaco competent zwei Kurse absolvieren, welche besonders auf lösungsorientiertes Handeln fokussierten. Diese Kurse fand ich sehr interessant. Insbesondere die verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten, die wir nutzen können», erzählt Mégane Liechti. Das oberste Ziel ist es, dass die Mitarbeitenden ihre Kompetenzen weiterentwickeln und im Arbeitsalltag ausschöpfen können.

alt_text

Mehr als 20 Berufe, die junge Berufsleute in der fenaco-LANDI Gruppe erlernen können.

Volg Academy

Betriebsinterne Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten haben auch bei Volg einen hohen Stellenwert. «Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt immer auch von den beruflichen Qualifikationen seiner Mitarbeitenden ab. Deshalb hat Volg der Personalentwicklung schon lange eine grosse Wichtigkeit zugesprochen», betont Myriam Rogl, Leiterin Volg Academy. Die Volg Academy ist das Aus- und Weiter bildungszentrum der Volg-Gruppe. In jährlich rund 650 Veranstaltungen in zwei Sprachen bilden sich 6500 Mitarbeitende in praxisorientierten Kursen weiter.

Volg fördert spezifisch den Nachwuchs und das Personal im Verkauf. Dazu gehören verschiedene Fach- und Führungskurse welche zielgruppengerecht und praxisorientiert angeboten werden. «Wir unternehmen grosse Anstrengungen in der Aus- und Weiterbildung unserer Lernenden, um diese, nach bestandener Abschlussprüfung weiter im Unternehmen zu beschäftigen. Volg bietet Lehr abgängern im Zusammenhang mit der in ternen Laufbahnplanung ein interessantes und abwechslungsreiches Traineeprogramm an», erklärt Myriam Rogl.

Führungskräfte ausbilden

Für junge Nachwuchskräfte mit einer Ausbildung im landwirtschaftlichen Umfeld bietet die fenaco-LANDI Gruppe ein spannendes Füh-rungstrainee-Programm an. Es bietet jungen Talenten die Chance, die fenaco und die LANDI fundiert kennen zu lernen. Aus ihnen werden die künftigen Führungskräfte der fenaco-LANDI Gruppe. «Das Führungstrainee-Programm liegt mir sehr am Herzen. Dort können wir talentierten jungen Leuten die Chance geben, sich zu beweisen. Das gibt ihnen eine interessante berufliche Zukunft und wir können von einem breiten Know-how profitieren», erklärt Josef Sommer, Mitglied der Geschäftsleitung der fenaco und Initiant des Programms. Die Trainees absolvieren während zwei Jahren bei verschie-

denen Firmen der fenaco Genossenschaft einen Einsatz. Dadurch erhalten die Trainees einen breiten Einblick in die Welt der fenaco­ LANDI Gruppe – entlang der kompletten Wertschöpfungskette von der Landwirtschaft bis zum Detailhandel.

Truck Driver School

Eigenes, gut ausgebildetes Fahrpersonal ist auch bei der Traveco Transporte AG wichtig. So setzt sich deren Abteilung Aus- und Weiterbildung nicht nur für Lernende und interne Weiterbildungen ein, sondern auch für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger. Solche bildet die Truck Driver School der Traveco zweimal jährlich zum Berufschauffeur respektive zur Berufschauffeuse aus. Die Ausbildungsdauer beträgt rund acht Monate. Die Auszubildenden absolvieren in der Truck Driver School diverse Praktika und eine Fahrschule. Zu diesem Zweck verfügt die Abteilung Aus- und Weiterbildung der Traveco über drei Fahrschullastwagen und zwei Fahr-schul-PKW. Wochen- und Tageskurse dienen den Auszubildenden in der Truck Driver School dazu, sich Hintergrundwissen anzueignen und gleichzeitig als Prüfungsvorbereitung.

Beratung mit Kundennutzen

Die individuellen und fachspezifischen Weiterbildungsangebote innerhalb der fenaco-LANDI Gruppe helfen nicht nur den Mitarbeitenden in ihrem Alltag, sondern dienen in erster Linie den Kundinnen und Kunden. Sie profitieren vom vertieften Know-how, zum Beispiel in Form von besseren Beratungen oder den neusten Produktinnovationen. «Je mehr Erfahrung und Kenntnisse die Mitarbeitenden haben, desto kompetenter und nachhaltiger bedienen sie ihre Kundinnen und Kunden», bringt es Josef Sommer auf den Punkt. 

Eine Lehre bei der fenaco-LANDI Gruppe

Die fenaco-LANDI Gruppe beschäftigt fast 17 000 Mitarbeitende und bildet jährlich mehr als 800 Lernende aus. Die fenaco zählt zusammen mit den LANDI Genossenschaften zu den grössten Arbeitgeberinnen der Schweiz. 60 Prozent der Arbeitsplätze befinden sich im ländlichen Raum.

Eine Lehrstelle bei der fenaco oder einem Unternehmen der fenaco Genossenschaft ist ein idealer Einstieg in die Berufswelt. Wer sich für eine Lehrstelle interessiert, findet alle offenen Stellen unter www.fenaco.com

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen
Digitalisierung im Gemüsebau
Digitalisierung im Gemüsebau

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen