Fünf Projekte für Agropreis nominiert

Die Jury hat für den Agropreis 2021 fünf innovative Projekte nominiert. Insgesamt waren 58 Dossiers eingereicht worden.

Nominierte2021

Publiziert am

Die Emmental Versicherung verleiht den Agropreis am 4. November in Bern zum 29. Mal. Nominiert sind dieses Jahr:

  • Mit Türmen Biodiversität in Wert setzen. Familie Amrein aus Hildisrieden LU fördert mit Lebenstürmen die Artenvielfalt.
  • Milchbauer erhält 1 Franken. Die Genossenschaft Faireswiss garantiert Produzentinnen und Produzenten einen kostendeckenden Milchpreis.
  • Mit Beeren Terrassen rekultiviert. Nicolo Paganini und Marco Triacca haben sich im Puschlav als Beerenproduzenten etabliert.
  • Mit Trendgetränk Markt geschaffen. Die Familien Marti und Troxler setzen auf Haferdrink aus Schweizer Hafer.
  • Apps erhöhen Wertschöpfung. Matthias Ruoss und Markus Bernhardsgrütter haben eine App zur Direktvermarktung lanciert.

Quelle: LID

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen