Entspannung im internationalen Zuckermarkt positiv für Schweizer Zuckerrübenanbauer

Auf dem internationalen Zuckermarkt gibt es in den letzten Monaten auf tiefem Niveau einen leichten Preisanstieg. Die Interprofession Zucker hat deshalb entschieden, den Richtpreis von 44 Franken pro Tonne Zuckerrüben für die Ernte 2020 vollumfänglich auszubezahlen.

sugar-beet-3824016_1920_pixabay
(Bild: Ulrike Leone, Pixabay)

Publiziert am

Aktualisiert am

Die Entspannung auf dem internationalen Zuckermarkt wirke sich auch positiv auf den Schweizer Markt aus: Der Richtpreis von 44 Franken pro Tonne Zuckerrüben könne vollumfänglich ausbezahlt werden, schreiben der Schweizerische Verband der Zuckerrübenpflanzer und die Schweizer Zucker AG in einer gemeinsamen Mitteilung. Mit einer durchschnittlichen Qualitätsbezahlung von sieben Franken pro Tonne Zuckerrüben kommen die Schweizer Zuckerrübenproduzenten so laut Mitteilung auf ein Rübengeld von 51 Franken.

Aufgrund der unsicheren Rahmenbedingungen und den offenen politischen Entscheiden zum Grenzschutz und Einzelkulturbeitrag werde die definitive Branchenvereinbarung für 2022 allerdings erst nach dem zu erwartenden parlamentarischen Entscheid Anfang Oktober festgesetzt. Für den Anbau 2022 sichere die Interprofession den Zuckerrübenpflanzern jedoch mindestens die Konditionen der Branchenvereinbarung 2021 zu. Sollte der parlamentarische Entscheid in Bezug auf den Grenzschutz für Zucker und den Einzelkulturbeitrag sogar positiv ausfallen, könnten die Übernahmebedingungen im Sinne der Anbaubereitschaft verbessert werden. Die Landwirte seien aufgerufen, die Zuckerrüben in der Anbauplanung entsprechend zu berücksichtigen. Derweil könne die Nachfrage nach Schweizer Zucker weiterhin nicht gedeckt werden. Die Branche suche daher weiter Zuckerrübenflächen in allen drei Produktionsrichtungen Bio, IP-Suisse und konventionell.

Quelle: LID

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.