Fliegl Sattel-Kipper - Effizient und vielseitig

Da die landwirtschaftlichen Flächen immer grösser und die zu fahrenden Strecken immer länger werden, benötigt die Landwirtschaft langfristig Lösungen für diesen Strukturwandel. Der Einsatz von LKW in der Landwirtschaft spielt daher eine entscheidende Rolle. Fliegl Agrartechnik erweitert daher sein Angebot an Aufliegern um einen Sattelkipper.

Publiziert am

Der innovative 2-Achs Hinterkipp Sattelauflieger ZHKA 350 mit Alu-Mulde bietet eine Reihe von Merkmalen, die auf optimale Leistung und Vielseitigkeit ausgelegt sind. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von ca. 31 Tonnen und einem Leergewicht je nach Ausstattung von ca. 6 Tonnen bietet der ZHKA 350 eine beeindruckende Nutzlast.

Markant ist die novagraue Curved Rahmenfront, ohne Ecken und Kanten. Sie spart Gewicht zugunsten der Nutzlast und stabilisiert den Rahmen, da vertikal wirkende Kräfte optimal gebündelt und auf die Sattelkupplungsplatte übertragen werden. An der Unterseite des Curved Chassis befindet sich ein Stahleinweiser, der das Ansatteln vereinfacht und Beschädigungen verhindert. Die abgerundete Form vereinfacht ausserdem das Rangieren, da ohne Eckflächen mehr Bewegungsfreiheit für die Zugmaschine besteht.

Für alle Transportgüter

Die 9300 mm lange Aluminium-Kastenmulde ist konisch, sie wird also nach hinten breiter. Dies begünstigt das Abladen jeglicher landwirtschaftlicher Transportgüter. Auch feuchte Materialien wie Mist und Silage rutschen dadurch problemlos ab. Die Rückwand mit Gummidichtung und Spannschlösser sowie der Kornschieber von 400 x 400 mm machen den ZHKA 350 vielseitig einsetzbar für verschiedene Transportgüter, einschliesslich Getreide und sogar Raps sowie feuchter Ladungen wie Mist. Dabei entweicht auch keine Flüssigkeit, denn die Mulde dichtet komplett ab. Besonders bemerkenswert ist die Pendelrückwand mit Doppelgelenkscharnier und zweifacher Hakenverriegelung, die einen seitlichen Ausgleich von bis zu 300 mm und ein schnelles Abladen ermöglicht.

Federung und Abdeckplane

Die Luftfederung mit Kippabsenkung führt zu einer hohen Laufruhe auf der Strasse. In Verbindung mit der Kippabsenkung und einer, durch die starren Achsen bedingten, breiten Federmitte ergibt sich eine maximal mögliche Standsicherheit beim Kippvorgang. Die Kippabsenkung kann wahlweise auch deaktiviert werden. Ein Verstellhebel für Heben und Senken ermöglicht die aktive Ansteuerung der Luftfederung. Auf den starren Achsen sind je nach Geschwindigkeitskonfiguration 600/55 R26,5 bei 60 km/h oder 24 R20,5 bei 80 km/h montiert.

Zur Ladungssicherung wird der ZHKA 350 serienmässig mit einer Rollplane mit Podest geliefert. Das Stehpodest an der Front der Fliegl Sattelkipper ist direkt mit der Hülse des Kippzylinders verschraubt. Dadurch schwenkt das Podest im aufgekippten Zustand nach hinten über die Sattelplatte, wodurch sich der Überstand nach vorn über den Königszapfen reduziert. Die Druckluft- und Elektrischen Anschlüsse sind am Podest verbaut, hierdurch kann der Fahrer im Stehen die Verbindungen ankuppeln. Nur Fliegl positioniert die Anschlüsse so, dass der Fahrer sie erreicht, ohne unter das Fahrzeug zu kriechen.

Optional ist ein hydraulisches Klappdach TopLift light erhältlich. Das Klappdach bietet eine einfache und schnelle Abdeckung für Silage und Hackgut und kann, je nach Ausstattungsvariante, bequem vom Fahrersitz per Funkfernbedienung angesteuert werden.

Der ZHKA 350 ist die Antwort auf die steigenden Anforderungen an effizienten Landwirtschaftstransport. Mit ihm erweitert die Fliegl Agrartechnik GmbH ihre Produktpalette im Bereich Agro-Trucks weiter und bietet eine preisgünstigere Alternative im Vergleich zum Abschiebe-Sattelauflieger.

Quelle: Fliegl

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.