Jeder Strich ein Erfolg: Pöttinger Tinecare V Master

Um auf unterschiedliche Einsatzbedingungen vorbereitet zu sein, können am Pöttinger Tinecare V 12200 Master Hackstriegel mit einer Arbeitsbreite von 12,20 m einige Einstellungen vorgenommen werden. Diese Maschinen sind in den nächsten Monaten verfügbar. 

TINECARE_V_12200_MASTER_JohnDeere_39

Publiziert am

Im modernen Ackerbau ist eine erfolgreiche mechanische Beikrautregulierung von mehreren Faktoren abhängig. So spielen unter anderem die Kulturpflanze, das Beikraut, die Boden- und Witterungsverhältnisse sowie die Geräteeinstellung eine wichtige Rolle.

Einstellmöglichkeiten

Mittels Tiefenführungsräder und Oberlenkerposition im wählbaren Langloch wird eine optimale Bodenanpassung gewährleistet. Die hydraulische, stufenlose Zinkendruckverstellung ermöglicht eine feinfühlige Anpassung der Arbeitsweise. Zusätzlich wird über eine angepasste Arbeitsgeschwindigkeit und den Eingriffswinkel der Zinken in den Boden die Arbeitsintensität der Behandlung reguliert.

Konstantdruck-System

Der Tinecare V 12200 Master Striegel besitzt ein einzigartiges Druckfedersystem. Durch die patentierte Kinematik der vorgespannten Striegelzinken werden Druckschwankungen vermieden und das Arbeitsergebnis bleibt über die gesamte Arbeitsbreite gleich – unabhängig von Bodenunebenheiten. Das System wird hydraulisch angesteuert und kann den Zinkendruck zwischen 500 g und 5 kg stufenlos aus der Traktorkabine variieren. Dieser Druckbereich ermöglicht eine optimale Anpassung an alle Gegebenheiten. Bei heterogenen Verhältnissen kann der Druck während der Fahrt verändert werden. Somit wird gewährleistet, dass entsprechend dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanzen schonend bis aggressiv gestriegelt werden kann.

Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten

Der Striegel kann zur ganzflächigen Bearbeitung in Getreidekulturen, Reihenkulturen, Damm- und Sonderkulturen verwendet werden. Der Balkenabstand von 330 mm, ein Strichabstand von 30 mm und die exakte, strichstabile Zinkenführung sind entscheidend für den Behandlungserfolg.  
Ziel ist es, mit dem Konstantdruckstriegel Beikräuter bereits im Fadenstadium zu beschädigen, herauszureissen oder zu verschütten. Zusätzlich kann in Getreidebeständen die Bestockung angeregt werden. Verkrustungen können mit dem Striegel aufgebrochen werden.

Zinkenschnellwechsel-System

Das einzigartige Schnellwechselsystem der Zinken trägt zu einer höheren Produktivität bei. Die Zinkenspitze wird dabei in einer Halterung geführt und mit einer Schraube fixiert. Innerhalb von wenigen Sekunden ist ein Zinkenwechsel geschehen. Dabei wird die einseitig befestigte Schraube gelöst und der Zinken abgenommen. Der neue Zinken wird anschliessend in die Führung geschoben und wieder fixiert.

Hohe Flächenleistung und Flexibilität

Durch eine Arbeitsbreite beim Tinecare V 12200 Master von 12,20 m ist eine hohe Flächenleistung garantiert. Am Vorgewende verhindert der robuste Rahmen ein Durchhängen der Zinkenfelder und gewährleistet genügend Platz zum Wenden. Der Aushub erfolgt lediglich über die Traktorunterlenker. Durch einen mehrteilig geklappten Rahmen kann die Arbeitsbreite zusätzlich von 12,20 auf 9,00 m verringert werden. Dadurch kann noch flexibler gearbeitet werden und doppelte Überfahrten am Vorgewende oder in Feldkeilen werden vermieden.

Quelle: Pöttinger 

Lesen Sie auch

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.