Niederlande erlässt Stallpflicht für Geflügel

Nachdem auf einem Betrieb mit Bio-Legehennen das Vogelgrippevirus festgestellt wurde, hat das niederländische Agrarministerium landesweit eine Stallpflicht für Nutzgeflügel verordnet.

Aufgrund der sich verbreitenden Vogelgrippe darf das Geflügel in den Niederlanden nicht mehr nach draussen.

Aufgrund der sich verbreitenden Vogelgrippe darf das Geflügel in den Niederlanden nicht mehr nach draussen.

(Bild: Eva Studinger)

Publiziert am

Die hochansteckende Aviäre Influenza, auch Geflügelpest oder umgangssprachlich Vogelgrippe genannt, wurde laut einem Bericht von «Animal Health Online» auf einem Betrieb in der Gemeinde Zeewolde im Süden der niederländischen Provinz Flevoland in der Nähe von Amsterdam festgestellt. Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, würden die rund 36’000 Tiere auf dem infizierten Bio-Legehennen-Betrieb von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit gekeult. Für Nutzgeflügel gilt in den Niederlanden seit dem 26. Oktober ausserdem eine sogenannte  Stallpflicht. Damit soll verhindert werden, dass freilebende Wildtiere Nutztiere infizieren.

Quelle: LID

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen
Schoggi-Kartoffeltorte

 

Schoggi-Kartoffeltorte

Apfel-Chutney

 

Apfel-Chutney

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen