Steyr präsentiert neue Multi- und Kompakt-Modelle

Dank neuer Motoren mit überarbeiteter Abgasnachbehandlung erfüllen jetzt beide Baureihen die Emissionsvorschriften der Stufe V. Höhere Drehmomente, mehr Wartungsfreundlichkeit, einfacherer Zugang zu Kraftstoff- und Ölfilter auf einer Seite sowie mehr Leistung sind die Neuheiten beim 4100 Multi und 4110 Multi. 

STEYR_4120_Multi_Cultivation

Publiziert am

Die Serien Multi und Kompakt als meistverkaufte Steyr Modelle sind jetzt mit einem neuen 3,6-l- Motor erhältlich. Dank neu entwickelter, verbesserter Abgasnachbehandlung erfüllen die Traktoren die Emissionsvorschriften der Stufe V und bieten eine höhere Leistung und mehr Drehmoment.

Neuer Motor für den Multi   

Der Multi, bewährt als vielseitiger Allround-Schlepper und echter Spezialist für die Landwirtschaft im alpinen Raum, bietet ein 32x32 Getriebe mit automatischem Gruppenwechsel, einen niedrigen Schwerpunkt und natürlich die hohe Qualität «Made in Austria», die Steyr auszeichnet. Die drei Modelle mit 99 bis 117 PS sind jetzt mit einem neuen 3,6-l-F5-Motor von FPT mit 4 Zylindern ausgestattet. Damit profitiert der Traktor von den Vorteilen der Common-Rail-Einspritzung, vier Ventilen pro Zylinder statt zwei wie bei den Vormodellen und mehr Hubraum als der frühere Stufe-IV- konforme 3,4-l-Motor. Da trotz der höheren Leistung Masse und Kühlpaket des Motors unverändert sind, bleibt das kompakte Format der Traktoren erhalten. 

Dazu trägt auch die neue Abgasnachbehandlung bei: Sie beruht auf einem Dieseloxidationskatalysator, einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter und selektiver katalytischer Reduktion in einem einzigen, kompakten Aggregat unter der Motorhaube. Das sorgt für exzellente Sicht für den Fahrer und eine hohe Manövrierbarkeit des Fahrzeugs. Die neuen Modelle 4100 Multi und 4110 Multi bieten etwas mehr Motorleistung und alle neuen Modelle warten mit leistungssteigernden 5 % mehr Drehmoment auf. Das maximale Drehmoment erreichen sie jetzt schon bei 1300 statt bei 1500 U/min, was den Kraftstoffverbrauch weiter verringert.

Darüber hinaus können die Multi-Traktoren jetzt auch mit den bewährten Steyr Bedienelementen für das elektronische Fronthubwerk – mit oder ohne Frontzapfwelle – ausgestattet werden, und für die mechanischen Hecksteuergeräte stehen elektro-proportionale Zwischenachs-Ventile zur Verfügung. Alle Modelle bieten jetzt eine an die grösseren Traktoren angelehnte Luxus-Kabinenausstattung, einschliesslich Bodenteppich und Lederlenkrad, und übernehmen das Styling der anderen neuen Steyr Traktoren. Zwei zusätzliche LED-Arbeitsscheinwerfer an den hinteren Kabinensäulen sorgen für bessere Sicht und mehr Sicherheit.

Serie Kompakt aufgerüstet

Die Traktoren der Serie Steyr Kompakt sind leicht, gut manövrierbar und flexibel einsetzbar und bieten trotzdem viele Vorteile grösserer Traktoren. Die fünf Modelle mit 80 bis 120 PS erfüllen jetzt auch die Emissionsvorschriften der Stufe V, und zwar dank des neuen 3,6-l-F5-Motors von FPT, der auch im Multi zum Einsatz kommt. Die Motorleistung wurde gesteigert und das Drehmoment modellabhängig um bis zu 10 % erhöht, wobei das maximale Drehmoment schon bei einer kraftstoffsparenden Motordrehzahl von 1300 U/min erreicht wird. Wie bei den Multi-Traktoren profitiert die Kompakt-Serie jetzt von einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter und selektiver katalytischer Reduktion in einem einzigen, kompakten Aggregat unter der Motorhaube, was für exzellente Sicht und Manövrierbarkeit sorgt. Die Wartungsfreundlichkeit wurde ebenfalls verbessert, denn Kraftstoff- und Ölfilter sind jetzt von der gleichen Traktorseite aus zugänglich.

Quelle: Steyr 

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen