Zweite Generation des Steyr Terrus CVT

Die drei Modelle der Steyr-Flaggschiff-Baureihe wurden komplett überarbeitet. Die wichtigste Überarbeitungen sind: Eine neue Kabine, zwei neue Ausstattungspakete, ein komplett neuer Innenraum mit neuer Multicontroller III Armlehne, mit konfigurierbaren Bedienelementen. Hinzu kommen eine Infomat 1200 Monitor und Tablet-Instrumentierung sowie ein drahtloses S-Fleet-Konnektivitätspaket zur sofortigen Datenübertragung und Fernüberwachung. 

STEYR_6300_Terrus-CVT_04

Publiziert am

Mit einem neuen Kabinendesign, überarbeitetem Styling, durchdachten Bedienelementen und innovativer Konnektivitätstechnologie führt jetzt eine neue Generation von Terrus CVT Traktoren das Steyr Produktangebot an. Mit der Einführung der neuen 250/300-PS-Baureihe setzt die Marke ihre Strategie fort, Modelle mit einem Höchstmass an Qualität, Komfort und Technologie anzubieten, um die Arbeit in der Landwirtschaft einfacher, effizienter und produktiver zu gestalten.

Wie die 2015 eingeführten Vorgängerbaureihe umfasst die Terrus CVT Baureihe – die im Werk St. Valentin in Österreich gefertigt wird – drei Modelle (250/270/300 PS Nennleistung), die alle über das Steyr CVT-Getriebe verfügen. Darüber hinaus sind jedoch zahlreiche Merkmale der Traktoren einzigartig für die neue Generation des Terrus CVT. Dazu gehört die neue Kabine mit komplett überarbeitetem Innenraum, einschliesslich einer neuen Multicontroller III Armlehne, konfigurierbaren Bedienelementen, Infomat 1200 Touchscreen Monitor, Motor-/Getriebe-Tablet-Instrumentierung und – erstmalig – die Steyr S-Fleet Telematik mit Datenübertragung in Echtzeit. 

Stil mit Substanz

Aussehen und Stil sind wichtige Elemente moderner Traktoren. Äusserlich zeigt der neue Terrus CVT den Einfluss von Steyrs «Avantgarde»-Designphilosophie, ein erstklassiges Fahrerlebnis für einen erstklassigen Traktor zu schaffen. Diese Ästhetik wird durch eine hohe Funktionalität ergänzt, die sich auf Bedienerfreundlichkeit, Handling, Anbaugerätesteuerung und Präzisionslandwirtschaft konzentriert, die alle miteinander verbunden und an unterschiedliche Anwendungen und Vorlieben anpassbar sind.

Wenn der Fahrer in die Kabine einsteigt, findet er als Hauptmerkmal die völlig neue Multicontroller III Armlehne. Diese bietet einen neu gestalteten Multifunktionshebel, individuell anpassbare Bedienelemente einschliesslich Zusatzsteuergerätehebel mit LED-Farbanzeige – damit kann der Fahrer die Hecksteuergeräte frei zuordnen – und den neuen Isobus-kompatiblen Touchscreen-Monitor Infomat 1200. Dieser verschafft einen Überblick über alle Traktorfunktionen und ermöglicht  die  Bedienung  und  Anzeige  aller  an  Bord  befindlichen  Systeme  und Komponenten.

Zusätzlich können Encoder und zahlreiche freiprogrammierbare Tasten genutzt werden, um während der Arbeit schnell und intuitiv zu reagieren. Zusätzlich helfen Front- und Heckkameras beim Anschliessen der Anbaugeräte und behalten die Umgebung stets im Blick durch ihre Darstellung auf dem Monitor.

Der Infomat 1200 verfügt nicht nur über das S-Guide Spurführungssystem der nächsten Generation, sondern auch über die neue S-Fleet Telematikfunktion, die eine manuelle/USB-Datenaufzeichnung/-übertragung überflüssig macht. Die Betriebsdaten von Traktor und Anbaugerät werden sofort und automatisch aufgezeichnet und sind auf dem Betriebs-PC über das Webportal MySteyr.com oder die S-Fleet Mobile App auf dem Smart Device des Managers/Besitzers zugänglich. Ausserdem lassen sich die Standorte der Maschinen anzeigen und Leistungsindikatoren überwachen, so dass z. B. kontrolliert werden kann, wann Kraftstoffnachschub benötigt wird. Die Zwei-Wege-Datenübertragung ermöglicht es, Daten und Anweisungen wie z. B. Feldkarten auch von einem Smart Device oder PC an den Traktor zu senden.

Wenn der Besitzer sein Einverständnis gibt, kann sein Steyr-Händler auch Traktoren überwachen, die mit S-Fleet ausgestattet sind. So kann der Händler z. B. Frühwarnzeichen für eventuelle Störungen erkennen und dank S-Fleet Remote Support einen Fernwartungszugang anbieten. Mit dieser Funktion können Händler bei Bedarf sogar Software-Upgrades aus der Ferne  bereitstellen und übertragen. Darüber hinaus können sie den Fahrer in der Kabine über den S- Fleet Remote Desktop unterstützen, indem sie sich jederzeit und überall direkt mit dem Bildschirm des Infomat 1200 verbinden.

Neue Massstäbe bei Komfort und Kontrolle

Das neue Design kommt auch der Sicht vom Fahrersitz aus zugute. Das Vier-Säulen-Panoramadesign der Kabine umfasst grosse Fenster, abgesenkte hintere Kotflügel, ein Freisichtdachfenster und eine einteilige Frontscheibe mit einer oberen gewölbten Kante und einem um 27 % vergrösserten Wischbereich durch ein niedrig angebrachtes Wischerdesign. Die Sicht kann durch LED-Strassen- und Arbeitsscheinwerferpakete mit bis zu 14 Leuchten im Dach, vier in der Kabinenfront, zwei an den hinteren Kotflügeln und vier in der Motorhaube unterstützt werden.

Die neue automatische Klimaregelung verfügt über eine erhöhte Kühlleistung und eine automatische Zonenregelung. Der Geräuschpegel wurde durch den Einsatz hochwertiger, schallschluckender Innenraummaterialien auf 66 Dezibel gesenkt. Die neuen Sitze verfügen über Kühlung, Heizung und eine neigbare Rückenlehne. Der Komfort wird durch ein neues Fahrpedal weiter erhöht, das eine präzise Steuerung von der Kriech- über die Feld- bis zur Strassenfahrt ermöglicht. Ausserdem gibt es mehr Platz und Stauraum, einschliesslich einer integrierten Kühlbox unter dem Sitz, die für eine Lunchbox und zwei 2-Liter-Flaschen ausreichend gross dimensioniert ist. Mehrere Steckdosen für Isobus, Diagnose und Stromversorgung innerhalb der Kabine unterstützen eine zusätzliche Konnektivität durch zusätzliche Monitore, Bedienelemente und Smartgeräte. 

Der neue Terrus CVT ist in zwei Ausstattungspaketen erhältlich, zusätzlich zu den freikonfigurierbaren Modellen, die sich in typischer Steyr-Manier mit «à la carte»-Ausstattungsmerkmalen genau auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen lassen. Das erste Paket, «Evolution», umfasst unter anderem eine Hydraulik mit 165 oder 220 l/min, eine 4-Gang-Zapfwelle, eine elektronische Parkbremse, die Kabinenoptionen «Deluxe» oder «Active Luxury» mit Klimaanlage, Beifahrersitz und Kabinenfederung, Vorderachsfederung, Easy Tronic II Vorgewendemanagement und S-Guide automatische Spurführung sowie die Optionen Isobus Klasse II oder III. Die Top-Spezifikation «Excellence» bietet die gleiche Ausstattung, verfügt aber zusätzlich über Premium-Lautsprecher, fünf elektrohydraulische Hecksteuergeräte und eine serienmässige Power Beyond-Funktion.

«Seit 2015 ist der Terrus CVT ein grosser Erfolg für uns im Bereich 250-300 PS», sagt Peter Friis, Steyr Head of Commercial Operations in Europa. «Jetzt haben wir eine neue Baureihe, die uns in Sachen Technologie, Kapazität und Leistungsfähigkeit noch weiter voran bringt.» 

Quelle: Steyr-Traktoren  

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen