category icon

Nutztiere

Der Teufel liegt im Detail

Die Schweine Plus Gesundheitsprogramme verlangen eine Aufzeichnung der Leistungsdaten. Wer die Zeit aufwendet, um diese zu erfassen, sollte die Daten genau und komplett erfassen. Nur so sieht der Sauenhalter, wo er sich konkret verbessern kann.

Sau

Der Sauenplaner kann helfen, die richtigen Schwerpunkte zu setzen.

(zvg)

Publiziert am

Aktualisiert am

Verkaufsleiter, UFA AG

ehem. Mitarbeiter, UFA AG

Leistungsdaten zu erfassen, dient jedem Betrieb. Je genauer die Daten, desto besser. Bekanntlich trägt das Management am meisten zum Erfolg bei. Um das Management im Griff zu haben, muss der Betriebsleiter die Daten genau und zeitnah erfassen. Der UFA 2000 Planer ist ein gutes Instrument, um präzise zu arbeiten.

Die Anzahl an Saugferkel- und Sauenabgänge zu erfassen, erscheint selbstverständlich. Es ist gut zu wissen, dass man zwölf Prozent Saugferkelverluste hat. Besser ist es zu wissen, dass davon beispielsweise die Hälfte wegen Durchfall abgeht. Wenn rigoros erfasst wird, kann die Verteilung der Abgänge nach Wurfnummer ermittelt werden. Dasselbe gilt für die Sauenabgänge.

Abferkelquote und Umrauscher beschäftigen die Züchter immer. Dank Arbeitsplänen kann der Betriebsleiter beim Decken der Muttersauen hilfreiche Kommentare anfügen. Diese kann er auf dem Sauenblatt erscheinen lassen und so beim nächsten Decken berücksichtigen. Die Auswertungen aus dem Belegungserfolg und die Umrauscherverteilung helfen, dem Problem auf die Spur zu kommen. Sind beispielsweise im zweiten Wurf mehr Belegungen notwendig, um einen Wurf zu produzieren, kann das ein Hinweis sein, dass die Sauen nach dem ersten Wurf nicht in guter Kondition waren.

Keine Patentlösung

Es gibt keine Patentlösung, um die Probleme auf dem Betrieb zu erkennen und zu lösen. Der Sauenplaner kann helfen, die richtigen Schwerpunkte zu setzen. Wichtig ist, die Auswertungen richtig zu machen und zu interpretieren. Die Frequenz der Auswertungen muss so sein, dass die natürlichen Schwankungen nicht überbewertet werden, jedoch rechtzeitig eingegriffen werden kann. Weiter wird immer vom Groben ins Feine ausgewertet. Man untersucht die Produktionsanalyse nach auffälligen Zahlen. Diese gilt es im Detail anschauen, indem man die einzelnen Auswertungen zu diesen Parametern durchführt. Der UFA 2000 Planer bietet ein genaues und umfangreiches Spektrum an Erfassungs- und Auswertungsmöglichkeiten. Die UFA 2000 Berater helfen bei der Auswertung und Problemerkennung. 

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Agrar-Quiz: Freizeitaktivitäten

Im Frühling nehmen Freizeitaktivitäten im Freien wieder zu. Testen Sie beim Agrar-Quiz der UFA-Revue Ihr Wissen zum freien Betretungsrecht, zum Bodenrecht, zu Haftungsfragen oder zu agrotouristischen Angeboten und Events auf dem Hof.

Zum Quiz
Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Agrar-Quiz: Was gilt bei Gülle?

Testen Sie Ihr Wissen. Machen Sie mit an unserem Agrar-Quiz zum Thema Gülle. Warum ist die Lagerung von Gülle im Winter obligatorisch? Mit welchem Gerät werden Ammoniakverluste am meisten reduziert? Wissen Sie die Antwort? Dann los. 

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.