Pflanzenbau

Kommt der Tomaten-Virus ToBRFV in die Schweiz?

Die Tomaten-Krankheit Jordan-Virus, die sich seit einigen Jahren verbreitet, ist bereits in mehreren Nachbarländern aufgetreten. Die Schweiz hat Präventionsmassnahmen ergriffen.

Publiziert am

Das Jordan-Virus (Tomato brown rugose fruit vurs ToBRFV) ist seit Januar 2020 in der Schweiz als potentieller Quarantäneorganismus geregelt und daher melde- und bekämpfungspflichtig, heisst es in einem Merkblatt von Agroscope. Erstmals aufgetreten ist es in Israel. Letztes Jahr kam es zu Fällen in deutschen Gewächshäusern, wo das Virus aber wieder ausgerottet werden konnte. Gemäss Nachrichtenagentur SDA und Medienberichten ist das Virus nun auch in Bretagne aufgetreten.  

Das Jordan-Virus breitet sich rasch aus und ist schlecht bekämpfbar. Einzige Methode ist es, betroffene Pflanzen sofort zu entfernen und zu verbrennen.

Quelle: LID

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch eine Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.