category icon

Landleben

Dem Gemüse einen Korb geben

Im rauen Klima des Vallée de la Brévine wächst das Gemüse etwas später. Wenn es dann soweit ist, freut sich die ganze Familie auf «Gemüse im Brotkorb», ein Rezept aus dem neuen Kochbuch «Neuenburger Landfrauenküche».

4636867_image_4_74.jpg

Publiziert am

Aktualisiert am

Rezept  Alltagstauglich und saisonal anpassungsfähig

Gemüse im Brotkorb

Als Vorspeise oder leichtes Nachtessen für 4 Personen

1 rundes Toastbrot (z. B. in Bäckereien erhältlich) 60 g Butter 400 – 500 g gemischtes Saisongemüse (z. B. Rüebli, grüne Spargeln, Kohlrabi) 1 dl Bouillon 2 dl Vollrahm Salz Pfeffer Petersilie

Brot in 5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben dem Rand entlang gut 4 cm tief einschneiden und das Brotinnere leicht rautenförmig einritzen (Bild 1). Schnittflächen mit der weichen Butter bestreichen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes, vorgewärmtes Blech geben.

alt_text

Vorbereiten der Brotkörbchen.

Im auf 200 °C vorgeheizten Ofen 10 bis 15 Minuten bräunen.

Gemüse in Stifte oder Scheiben schneiden und in der heissen Bouillon bissfest kochen. Gemüse abtropfen lassen und gut 1 dl Sud auffangen.

Sud aufkochen, Rahm beifügen und köcheln, bis die Sauce schön sämig ist, allenfalls mit etwas kalter Butter binden.

Gemüse zur Sauce dazugeben und erhitzen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren das Brotinnere nach unten drücken, so dass es die Form einer Pastete erhält (Bild 2). Auf Tellern anrichten, mit Gemüse füllen und mit gehackter Petersilie garnieren. 

alt_text

Saison-Gemüse verwenden.

Barbara Saisselin

Im Weiler «Le Cachot» im Vallée de la Brévine lebt Barbara Saisselin mit ihrer Familie. Vor über 20 Jahren ist sie der Liebe gefolgt und hat ihren Lebensmittelpunkt vom Berner Oberland zu ihrem Mann Mathias in den Kanton Neuenburg verlegt. Hier be treiben sie einen Milchwirtschafts betrieb (Gruyère AOP). Mittlerweile haben ihre Kinder Davia (19), Joana (17) und Christian (15) ihren eigenen beruflichen Weg eingeschlagen und es bleibt etwas mehr Raum für eigene Projekte.

Ein solches Projekt ist die Mitarbeit in der Apéro-Gruppe «Les Fermières de l’Orée des Joux» (foj-apero.ch). Seit deren Gründung im Jahr 2005 ist die passionierte Köchin Barbara dabei. Zusammen mit anderen Frauen organisiert sie Apéros im ganzen Kanton Neuenburg. Im Angebot stehen feine Käse- und Fleischplatten sowie diverse Party brote, Gebäck und Kuchen, hergestellt mit Produkten aus der Region. Barbara freut sich immer wieder, ganz verschiedene Leute kennenzulernen, wenn sie einen Apéro an einer Hochzeit oder an einer Vernissage organisieren darf.

Besonders stolz ist Barbara auf die «Neuenburger Landfrauenküche», ein zweisprachiges Kochbuch, das sie als Autorin und als Mitglied des Verbandes der Neuenburger Bäuerinnen mitgestaltet hat. Darin zu finden sind 145 Neuenburger Köstlichkeiten für das ganze Jahr, für jede Gelegenheit und für jeden Geschmack.

Interessiert? Bestellungen auf www.landfrauenkochen.ch

Rezept-AutorinBarbara Saisselin, La Chaux-du-Milieu Quelle: Kochbuch «Neuenburger Landfrauenküche», Redaktion Landfrauen kochen, Allmendweg 16, 3653 Oberhofen, redaktion@landfrauenkochen.ch, www.landfrauenkochen.ch, www.paysannes-neuchateloises.ch

Schweizerischer Bäuerinnen- und Landfrauenverband Frauen-Netzwerk mit Zukunftwww.landfrauen.ch. Berufsverband für die Bäuerin. Interessenvertretung von Frauen und Familien auf dem Land. Engagement für Themen rund um Ernährung und Hauswirtschaft.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen