category icon

Landleben

Gemüse per Post

Der Solothurner Landwirt André Ziegler hat mit «Buur on Tour» ein Hauslieferabo für Nahrungsmittel aus der Region lanciert. Ein kluger Wurf in der Direktvermarktung und ein Vorzeigebeispiel punkto Zusammenarbeit.

André Ziegler (links) gründete Buur on Tour, Daniel Hasler (rechts) ist Regionalleiter von Emmental-Bern. 

André Ziegler (links) gründete Buur on Tour, Daniel Hasler (rechts) ist Regionalleiter von Emmental-Bern. 

(Lis Eymann)

Publiziert am

Aktualisiert am

freie Mitarbeiterin, LID

Die grüne Einkaufstasche bequem vom Sofa aus füllen und sie vom Pöstler nach Hause bringen lassen – so einfach ist das Konzept von «Buur on Tour», dem Hauslieferabo für Nahrungsmittel von André Ziegler. Füllen kann man die Taschen mit regionalem Gemüse und Obst, aber auch mit Milchprodukten oder Brot. «Am besten kommen herkömmliche Nahrungsmittel an», sagt Landwirt Ziegler. «Weniger Bekanntes wie Winterblumenkohl oder Lattich ist eher schwierig.»

Auslieferung mit der Post

Als Ziegler 2014 mit dem Gemüseabo startete, stiess dies auf ein grosses Echo. Die Post bot sich damals als Logistikpartner für den Vertrieb regionaler Produkte an, während Ziegler eine Alternative zum «Buechibärger Märet» in Solothurn suchte. Bei einem ersten Pilotversuch realisierte Ziegler schnell, dass bei der Online- Direktvermarktung ein grosses Potenzial brachliegt. Gestartet hat der junge Bauer mit einem einfachen Bestellsystem. Heute vertreibt er die Nahrungsmittel über die moderne Webapplikation buurontour. ch. Mittlerweile erstreckt sich «Buur on Tour» auf die Regionen Bucheggberg im Kanton Solothurn, Olten und Bern. Im Juli 2018 kamen zusätzlich das Seeland und das Emmental dazu. «Wir sind stets auf der Suche nach weiteren Produzenten und neuen Regionen», meint Ziegler. Kunden seien genügend da.

«Die enge Zusammenarbeit mit der Post ist ein grosser Vorteil.»

Daniel Hasler, Landwirt

André Ziegler arbeitet mit zahlreichen anderen Bauern zusammen. Pro Region gibt es jeweils einen Leiter, der dann wieder mit einem Netzwerk von lokalen Produzenten zusammenarbeitet. Regionalleiter Emmental-Bern ist Daniel Hasler. Er war zwar zuvor schon Direktvermarkter, stiess dann aber an administrative und logistische Grenzen. Mit zwei angestellten Fahrern konnten die Auslieferungen von seinem Hof im weitläufigen Gebiet nicht mehr bewältigt werden. Die enge Zusammenarbeit mit der Post, welche die Lieferung ab den jeweiligen Zustellorten übernimmt, sieht Hasler als grossen Vorteil. «Denn keiner kennt sein Einzugsgebiet so gut wie der Postbote.» Das spart viel Zeit bei der Auslieferung. Kennengelernt hat Daniel Hasler den «Buur on Tour»-Begründer André Ziegler an einem Junglandwirteforum, bei dem Ziegler die Zusammenarbeit in diesem Projekt vorstellte. Eine Zusammenarbeit, die ohne rechtliche Form wie die einer AG oder GmbH auskommt: Die Landwirte arbeiten auf gemeinsamer Vertrauensbasis.

Gemeinsam mehr erreichen

Zusammenarbeit bietet viele Vorteile –ob im Einkauf, in der Produktion oder bei der Vermarktung. Nach dem Motto «Gemeinsam gehts besser» arbeiten Bäuerinnen und Bauern immer häufiger zusammen.

Unter www.lid.ch finden Sie zu diesem Beitrag noch zusätzliche Inhalte.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen