category icon

Landtechnik

Robuste und leistungsfähige Festkammerpresse

Bezüglich Abdichtung von Siloballen scheinen die Vorteile der Folienbindung auf der Hand zu liegen. Die neue Rollant 455 RC Uniwrap verfügt über weitere Vorteile, die eine gute Futterqualität und eine hohe Flächenleistung gewährleisten. Die UFA-Revue hat ein Lohnunternehmen besucht, um den Einsatz dieser Maschine in der Praxis zu begutachten.

Die Bindung der Ballen mittels Folie überdeckt die Kanten und sorgt für eine bessere Form. Beim Öffnen der Balle muss kein Netz von der Folie getrennt werden.

Die Bindung der Ballen mittels Folie überdeckt die Kanten und sorgt für eine bessere Form. Beim Öffnen der Balle muss kein Netz von der Folie getrennt werden.

(Claas)

Publiziert am

Aktualisiert am

Redaktor, UFA-Revue

Seit rund 30 Jahren verwendet das Lohnunternehmen Team Rösch aus Hermrigen Rundballenpressen der Marke Claas. Dieses Jahr hat Joel Rösch die Rollant 455 RC Uniwrap erworben, die mit einem werkseitig montierten Folienbindungssystem ausgestattet ist. Die Netzbindung, beispielsweise für Dürrfutter, ist ebenfalls möglich. «Die grosse Stärke dieser Maschine ist, neben der Möglichkeit sowohl Stroh, Heu und Silage zu binden, auch die Verdichtung der Ballen», erklärt der junge Lohnunternehmer Joel Rösch, der die neue Rollant 455 RC Uniwrap seit einigen Monaten in Betrieb hat. Wenn die Zeit drängt, kann der Unternehmer seine zweite Presse einsetzen, eine Solomaschine Claas Rollant 455 RC, die mit einem angehängten Wickler läuft.

alt_text

Mit dem «Communicator II»-Terminal können isobusfähige Gerätegesteuert und alle Infos angezeigt werden.

(Jean-Pierre Burri)

Pick-up

Die gesteuerte Pick-up von Joel Röschs neuer Presse hat eine Breite von 2,1 Metern und die Aufnahmebreite beträgt 1,9 Meter. Das Erntegut wird präzise aufgenommen und die werkzeuglos einstellbaren Pendel tasträder führen die Maschine in genauer Höhe über den Boden. Vorne an der Pick-up ist ein Doppel-Rollenniederhalter angebracht, der das Erntegut vorverdichtet und damit einen optimalen Gutfluss gewährleistet. Der kurze Abstand zwischen der Pick-up und dem Rotor sichert einen ausgezeichneten Übergang des Futters.

Die Maschine in Zahlen

  • 16 Walzen formen in der Presskammer den Ballen.
  • 25 Messer sorgen für den Schnitt des Ernteguts.
  • 23 Sekunden reichen aus, um einen Ballen mit sechs Lagen Plastikfolie zu umwickeln.
  • 1000 U/min erfordert das Hauptantriebsgetriebe.

Roto Cut und Messerboden

Der Rotor mit viersternigen, paarweise angeordneten Zinken drückt das Erntegut durch die Messer. Es besteht die Wahl zwischen null, zwölf, 13 oder allen 25 Messern für eine Schnittlänge von 44 mm. «Der Einsatz von zwölf oder 13 Messern ist ein guter Kompromiss. Die Schnittlänge genügt und die Messer sind immer in einem guten Zustand», meint Joel Rösch zu seiner neuen Presse. Dank der hohen Drehzahl des Rotors ist die Maschine sehr leistungsfähig. Die Auswahl der Anzahl Messer lässt sich einfach über das Bedienterminal in der Kabine einstellen. Der absenkbare Messerboden, der sich bis zu 30 mm automatisch absenkt, garantiert eine unveränderte Schnittqualität – auch in unregelmässigen Schwaden. Gleichzeitig gibt es für den Fahrer ein Frühwarnsystem zur Vermeidung von Verstopfungen.

alt_text

Die vorne auf der Presse angebrachte Bindefolie kann für Strohoder Heu mit einem Netz ersetzt werden.

(Jean-Pierre Burri)

Presskammer und MPS

Die Rollant 455 RC Uniwrap ist eine Festkammerpresse. Die 16 Profilwalzen sind aus vier mm dickem Stahl, die Walzenstummel sind neu geschraubt. Die Verriegelung der Heckklappe erfolgt über zwei Hydraulikzylinder. Das mit einem Drei-Walzen-Segment ausgestattete MPS-System (Maximum Pressure System) erhöht die Leistung und die Ballendichte, weil die Verdichtung des Ballens bereits ab 90 cm Durchmesser beginnt. Dank dieser Vorrichtung ist der Ballenkern kompakter und stärker gepresst.

Bindung und Wicklung

alt_text

Die Bindung der Ballen mittels Folie überdeckt die Kanten und sorgt für eine bessere Form. Beim Öffnen der Balle muss kein Netz von der Folie getrennt werden.

(medium)

Diese Presse zeichnet sich durch eine andere spezielle Eigenschaft aus: Mit der Folienbindung wird die Mantelfolie über die Ballenkante gezogen. Im Vergleich zur Netzbindung kann mit der Mantelfolienbindung Wickelfolie eingespart werden. Der Wickelvorgang nimmt weniger Zeit in Anspruch und die Leistung der Presse wird nicht eingeschränkt.

«Wenn eine Wickelfolie reisst, wird der Wickeltisch langsamer und der Vorgang wird mit nur einer Folie zu Ende gebracht, wobei die korrekte Überlappung beibehalten wird. Ich ziehe es jedoch vor, die abgerissene Folie wieder einzusetzen und die beiden Rollen gleichzeitig zu Ende zu brauchen», ergänzt Joel Rösch.

Der Unternehmer schätzt die technischen Neuerungen dieser Maschine sehr und auch, dass er die meisten Einstellungen über das Communicator II Terminal in der Traktorkabine vornehmen kann. 

Portrait: «Die Rollant 455 RC Uniwrap ist eine vielseitige Presse für Erntegut aller Art.»

Joel Röschs Betrieb liegt in Hermrigen zwischen Aarberg und Biel im Kanton Bern. Joel Rösch bewirtschaftet 47 ha Ackerland und hat einen Schweinemaststall mit 56 Plätzen. Nach einer Schreinerlehre hat Joel Rösch eine Lehre als Landwirt abgeschlossen. Der junge Landwirt baut Winterweizen, Gerste, Körnermais und Zuckerrüben an.

Sein Onkel Peter Rösch bewirtschaftete den Betrieb mit der Aushilfe seines Bruders Werner Rösch, bis Joel Rösch 2015 übernahm. Peter Rösch kaufte seine erste Presse 1989. Um der Nachfrage nachkommen zu können, schaffte er schnell eine zweite Maschine an. Peter Rösch entschied sich sofort für die Claas-Pressen mit separatem Wickler. Auch wenn beide Onkel inzwischen pensioniert sind, sitzen sie weiterhin regelmässig für das Unternehmen am Traktorsteuer.

Die neue Press- und Wickelkombination für Rundballen Claas Rollant 455 RC Uniwrap ist die erste Presse, die Joel Rösch in seinem Lohnunternehmen einsetzt, die mit einer werkseitig montierten Folienbindung ausgestattet ist. «Die Kunden schätzen die Siloballen mit Folienbindung. Diese Ballen lassen sich im Futtertenn einfach öffnen und vor allem ist es nicht mehr nötig, die Folie vom Netz zu trennen», erzählt Joel Rösch anlässlich des Besuchs der UFA-Revue auf seinem Betrieb. Für die Bindung der Siloballen verwendet der Unternehmer eine 128 cm breite Folie. Der Teil, der auf beiden Seiten über den Rand des Ballens hinausragt, wird auf der Seite gefaltet, damit eine ausgeprägtere Kante entsteht. Die gewickelten Ballen behalten so eine regelmässigere Form, was die Lagerung der aufeinandergestapelten Ballen vereinfacht. Die Rollant 455 verfügt mit dem Drei-Walzen-Segment in der Presskammer über ein zusätzliches Presssystem, das bereits früh im Formvorgang einsetzt. «Ich schätze die Arbeitsgeschwindigkeit dieser kombinierten Presse. Die Qualität der Wicklung in Bezug auf Spannung- und Abdeckung ist präzis und über den Terminal im Traktor steuerbar», fügt Joel Rösch an. Weitere interessante Eigenschaften dieser Festkammerpresse sind die Zentralschmierung und der einfache Zugang zu den Messern für den Unterhalt.

Leserangebote

Leserangebote

Bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Hier bestellen

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen