category icon

Landtechnik

Strom statt Herbizide

Agroline etabliert mit Innovagri innovative Alternativen für den Pflanzenbau. Die neuen Technologien werden in Zusammenarbeit mit Schweizer Forschungsinstituten auf Herz und Nieren geprüft. Mit Xpower werden Kontaktherbizide im Obstbau und später auch im Weinbau durch elektrische Energie ersetzt.

Mit dem XPower wird das Unkraut bis in die Wurzeln mit Strom vernichtet. 

Mit dem XPower wird das Unkraut bis in die Wurzeln mit Strom vernichtet. 

Publiziert am

PM Innovationen, Agroline

 

In Obstanlagen vernichtet Xpower das Unkraut bis in die Wurzeln mithilfe von elektrischem Strom. Bei einer Geschwindigkeit von ca. 3 km/h und bei einer Anwendungsbreite von 1,1 m wird über Elektroden eine Dosis elektrischer Energie auf das Pflanzengewebe der Unkräuter übertragen.

Durch die Anwendung des Electroherb vermeidet der Obstbauer oder die Obstbäuerin eine Bodenbearbeitung, Abdrift und Pflanzenresistenzen aufgrund wiederholter Behandlungen mit Pflanzenschutzmitteln. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Aufwandmengen chemischer Herbizide durch eine Kombination mit einer Strombehandlung zu reduzieren.

Wie bei jeder Unkrautbekämpfungsmethode variiert das Ergebnis je nach Um-welt- und Anwendungsbedingungen. Bei mässigem Unkrautdruck haben Versuche mit Agroscope Wädenswil gezeigt, dass die Wirksamkeit der elektrischen Unkrautbekämpfung der Anwendung von Glyphosat gleichwertig ist. Dr. Thomas Kuster, Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Agroscope dazu: «Bei tiefem Unkrautdruck bekämpft der Xpower die Unkräuter effizient.» Bei starkem Unkrautdruck ist der Stromeffekt auf das Unkraut jedoch sehr ähnlich wie der eines Fadenmähers.

Kuster erklärt: «Bei starker Verunkrautung, zum Beispiel nach einem mehrjährigen Verzicht auf Herbizide, stösst das Gerät in der 2021er-Ausführung an seine Grenzen.» In verschiedenen Studien, die über mehrere Jahre durchgeführt wurden, konnte beobachtet werden, dass die Dichte der Unkrautbedeckung, Höhe, Bodenfeuchtigkeit und der Anteil Gräser im Verhältnis zu den Zweikeimblättrigen einen essenziellen Einfluss auf die Wirksamkeit des Stroms gegen Unkraut haben. Je höher die beschriebenen Parameter sind, desto weniger effektiv ist die elektrische Unkrautbekämpfung. Dabei spielt nebst der Blattoberfläche des Unkrauts auch die Oberfläche sowie Abstände der Negativ- und Positiv-Pole der Elektroden eine Rolle. Mit diesem technisch-agronomischen Wissen wurden die Applikatoren für die Saison 2022 speziell bei der mechanischen Einziehvorrichtung so angepasst, dass mit Xpower auch bei hohem Unkrautdruck für das Jahr 2022 gute Ergebnisse zu erwarten sind.

Aufgrund der Erfahrungen empfiehlt das Innovagri-Innovationsteam, Xpower in erster Linie im Sommer und nach der Ernte in Kombination mit anderen mechanischen Massnahmen wie Hacken zur Unkrautbekämpfung im Frühjahr einzusetzen. 

Lesen Sie auch

Schwein

Agrarquiz: Darmgesundheit beim Schwein

Hier gehts um die Darmgesundheit beim Schwein. Was für Auswirkungen hat die Futterzusammensetzung beim Schwein? Oder was versteht man unter dem Begriff Mikrobiom? 

Zum Quiz
Getreide-Quiz

Getreide-Quiz

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Warum kann Mais als Vorfrucht im Weizen Probleme verursachen? Welchen Nachteil haben konventionelle Weizensorten oftmals im Bio-Anbau?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

  • Notwendige Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.