Noch besser Skaten

Fliegl Agrartechnik präsentiert nun eine weitere Version des smarten Schleppschuhverteilers: den Skate SD. Dieser besitzt einen Schlitzkufenabstand von nur 187,5 mm. 

PFW 16000 BigFoot Collage-2

Publiziert am

Der Schleppschuhverteiler Skate passt sich in Zukunft noch besser an Bodenunebenheiten an. Zudem kann bei dem Modell Skate 150 ein geringerer Kufenabstand gewählt werden.

Gülle ist wertvoll. Ihre Nährstoffe gezielt und dosiert auszubringen, ist der Massstab für moderne Düngetechnik. Fliegl unterstützt hier massgebend durch durchdachte bodennahe Ausbringtechnik. Der allseits beliebte Schleppschuhverteiler Fliegl Skate bringt Gülle effizient und schlagkräftig aus. Er legt die Güllebänder über die gefederten Schlitzschuhe gezielt im Abstand von 250 mm am Boden ab.

Fliegl Agrartechnik präsentiert nun eine weitere Version des smarten Schleppschuhverteilers: den Skate SD. Dieser besitzt einen Schlitzkufenabstand von nur 187,5 mm. Dies hat den Vorteil, dass mehr Güllebänder in geringerem Abstand zueinander auf dem Boden abgelegt werden. Gleichzeitig reduziert sich die applizierte Güllemenge pro Schlauch. Der Schleppschuhverteiler gewinnt durch die perfektionierte Ablage der Gülle an Mehrwert, denn die Infiltration des Substrates kann besser erfolgen, zumal das einzelne Gülleband weniger an Substrat beinhaltet. Höchste Präzision bei einer gleichzeitig fabelhaften Quer- und Längsverteilung runden das Arbeitsbild ab.

Das Ausbringen in höheren Pflanzenbeständen ist trotz des geringen Strichabstandes kein Problem. Durch den Strichabstand von 187,5 mm ist der Verteiler auch bestens für den Einsatz in Reihenkulturen geeignet.

Derzeit wird der Skate SD mit 12 und 15 Metern Arbeitsbreite angeboten.

Jetzt noch mehr Bodenanpassung

Der Schleppschuhverteiler Skate überzeugt, egal in welcher Variante, durch hervorragende Verteilqualitäten und perfekter Praxistauglichkeit, bestätigt auch der DLG- Test. Trotzdem bringt Fliegl nun ein Feature hervor, welches die Vorteile nochmal verstärkt. Zukünftig wechseln die Zylinder der Verteilerarme während des Ausbringvorganges in Schwimmstellung. Dies garantiert vor allem auch in welligem und hügeligem Gelände eine optimale Bodenanpassung. Zudem ergibt sich so eine bessere Kräfteverteilung auf das Gestänge und es wirken weniger Kräfte, was vor allem weniger Verschleiss nach sich zieht.

Sobald die Vorgewendetaste betätigt wird, wird die Entlastung von den Klappzylindern der Seitenarme aufgebhoben, der Verteiler schwenkt nach oben in die Vorgewendeposition.

Quelle: Fliegl

Wirtschaftlichkeit im Schweinestall

Wirtschaftlichkeit im Schweinestall

Testen Sie Ihre Fachkenntnisse. Machen Sie mit am Agrar-Quiz der UFA-Revue. Was ist der grösste Kostenpunkt auf dem Schweinzuchtbetrieb? Oder welcher Faktor hat einen starken Einfluss auf den Schlachtpreis der Schweine?

Zum Quiz

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen